Landtagswahl in Tirol 1970

Landtagswahl 1970
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
60,46 %
(-3,07 %p)
33,47 %
(+3,02 %p)
5,71 %
(-0,31 %p)
0,36 %
(keine)
Sonst.
1965

1970


Die Landtagswahl in Tirol 1970 fand am 4. Oktober 1970 statt. Die Österreichische Volkspartei (ÖVP) erlitt dabei Verluste und verlor zwei ihrer 25 Mandate an die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ), die mit 12 Abgeordneten ihr bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl in Tirol in der 2. Republik erreichte. Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) blieb nahezu unverändert und konnte ihr einziges Mandat halten. Die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) trat 1970 wieder an, nachdem sie 1965 nicht kandidiert hatte, verfehlte jedoch ebenso wie die Demokratische Fortschrittliche Partei (DFP), die Liberale Partei Österreichs (LPÖ) und die Parteifreien Demokraten (PFD), die jeweils nur in den Wahlkreisen Innsbruck-Stadt, West und Mitte kandidiert hatten den Einzug in den Landtag.

1970 waren 326.425 Menschen bei der Landtagswahl stimmberechtigt, wobei dies eine Steigerung der Wahlberechtigten um 17.499 Personen bedeutete. Auch die Wahlbeteiligung war gegenüber 1965 leicht von 90,72 % auf 92,34 % gestiegen.

Inhaltsverzeichnis

Gesamtergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1970[1]
Ergebnisse 1970 Ergebnisse 1965 Differenzen
Wahlberechtigte 326.425 308.926 + 17.499
Wahlbeteiligung 92,34 % 90,72 % + 1,62 %
Stimmen  % Mand. Stimmen  % Mand. Stimmen % Mand.
Abgegebene Stimmen 301.411 280.266 + 21.145
Ungültig 5.093 1,69 %   10.771 3,84 %   - 5.678 - 2,15 %
Gültig 296.318 98,31 % 269.495 96,16 %   + 9.112 + 2,15 %
Partei
Österreichische Volkspartei (ÖVP) 179.146 60,46 % 23 171.206 63,53 % 25 + 7.940 - 3,07 % - 2
Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) 99.169 33,47 % 12 82.064 30,45 % 10 + 17.105 + 3,02 % + 2
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) 16.927 5,71 % 1 16.225 6,02 % 1 + 702 - 0,31 % ± 0
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) 477 0,16 % 0 nicht kandidiert + 477 + 0,16 % ± 0
Sonstige1 599 0,20 % 0 nicht kandidiert + 599 + 0,20 % ± 0
Gesamt 296.318 100,00 % 36 269.495 100,00 % 36 + 26.823

1Demokratische Fortschrittliche Partei (DFP), Liberale Partei Österreichs (LPÖ) und Parteifreie Demokraten (PFD)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. S. 418 f.

Literatur

  • Josef Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. Wahlen und Vertretungskörper der Länder von 1945 bis 2000. Wien 2000. ISBN 3-9011-1105-0