Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (4. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (4. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Kärntner Landtag in der 4. Wahlperiode auf. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte am 14. September 1871, die letzte Sitzung der 6. Wahlperiode wurde am 23. November 1877 einberufen. Dem Landtag gehörten dabei 10 Vertreter des „großen Grundbesitzes“ (GG), 9 Vertreter der Städte, Märkte und Industrialorte (SMI), 3 Vertreter der Handels- und Gewerbekammer (HGK) und 14 Vertreter der Landgemeinden (LG) sowie der Bischof von Gurk an.

Sessionen

Die 5. Wahlperiode war in fünf Sessionen unterteilt:

  • I. Session: vom 14. September bis zum 14. Oktober 1871
  • II. Session: 5. November bis 7. Dezember 1872
  • III. Session: 26. November bis 23. Dezember 1873
  • IV. Session: 15. September bis 14. Oktober 1874
  • V. Session: vom 6. April bis zum 5. Mai 1875
  • VI. Session: vom 7. bis 29. März 1876
  • VII. Session: vom 5. bis 21. April 1877

Landtagsabgeordnete

Name Wahl-
klasse
Region Anmerkung
Burger Johann von GG    
Cnobloch Karl von GG    
Dinzl Ignaz SMI Villach am 5. November 1873 für Josef Luggin angelobt, Mandatsniederlegung Ende August 1874
Ebner Alexander SMI Spittal, Gmünd, Obervellach, Oberdrauburg  
Edelmann Ernest GG    
Einspieler August LG Völkermarkt, Eberndorf, Bleiburg, Kappel  
Erwein Josef GG    
Frey August HGK    
Ghon Karl SMI Villach am 29. September 1874 für Ignaz Dinzl angelobt
Goëss Anton von GG    
Götz Josef LG Villach, Paternion, Rosegg  
Herrmann Emanuel SMI Klagenfurt Mandatsverzicht mit Schreiben vom 2. April 1873, am 9. November 1873 nach Neuwahl erneut angelobt
Hillinger Karl von HGK    
Hock Gustav LG Klagenfurt, Feldkirchen, Ferlach  
Jäger Filipp LG Wolfsberg, St. Leonhard, St. Paul  
Jessernig Gabriel SMI Klagenfurt  
Lax Josef LG Spittal, Millstatt, Gmünd, Greifenburg, Obervellach, Winklern  
Leitgeb Hubert LG St. Veit, Friesach, Gurk, Althofen, Eberstein Mandatsverzicht vor der III. Session
Luggin Josef SMI Villach/Völkermarkt, Bleiburg, Kappel Mandatsverzicht im Wahlkreis Villach vor der II. Session, am 9. November 1873 neuerlich als Abgeordneter der Städte und Märkte Völkermarkt, Bleiburg und Kappel für Albert Pucher angelobt
Millonig Johann LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach ab 1875 nicht mehr Mitglied des Landtags
Mitterdorfer Wilhelm GG    
Moro Leopold von GG    
Mühlbacher Paul SMI Hermagor, Tarvis, Malborghet, Bleiburg-Kreuth Mandatsverzicht mit Schreiben vom 18. Februar 1875
Nagel Leopold HGK    
Nischelwitzer Oswald LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach  
Panz Albert von LG St. Veit, Friesach, Gurk, Althofen, Eberstein  
Petritsch Mathias LG Villach, Paternion, Rosegg  
Petritz Wolfgang LG St. Veit, Friesach, Gurk, Althofen, Eberstein am 26. November 1873 für Hubert Leitgeb nachgerückt
Pongraz Georg LG Wolfsberg, St. Leonhard, St. Paul  
Prinzhofer Wilhelm SMI Friesach, Straßburg, Althofen, Hüttenberg  
Pucher Albert SMI Völkermarkt, Bleiburg, Kappel Mandatsverzicht vor der II. Session
Rainer Victor von GG    
Ritter Valerius SMI Wolfsberg, St. Leonhard, St. Andrä, St. Paul, Unterdrauburg  
Schnablegger Cajetan SMI Hermargor, Tarvis, Malborghet, Bleiburg-Kreuth am 6. April 1875 für Paul Mühlbacher angelobt
Stieger Johann GG    
Stockert Karl LG Klagenfurt, Feldkirchen, Ferlach  
Tauerer Josef LG Spittal, Millstatt, Gmünd, Greifenburg, Obervellach, Winklern  
Thurn-Valsassina Douglas von GG   am 26. November 1873 für Georg von Thurn-Valsassina angelobt
Thurn-Valsassina Georg von GG   Mandatsverzicht vor der III. Session
Ubl Karl von SMI St. Veit, Feldkirchen  
Ullmann Josef LG Völkermarkt, Eberndorf, Bleiburg, Kappel  
Weindorfer Johann LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach am 17. April 1875 angelobt
Wiery Valentin Viristimme    

Literatur

  • Stenographische Protokolle der IV. Wahlperiode des kärntnerischen Landtages zu Klagenfurt