unbekannter Gast
vom 21.07.2017, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Stadtdekanat 23 (Erzdiözese Wien)

Das Stadtdekanat 23 ist ein Dekanat im Vikariat Wien Stadt der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Es umfasst elf Pfarren im 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing sowie eine Pfarre im 10. Gemeindebezirk Favoriten. 2004 gab es im Dekanat noch rund 45.800 Katholiken[1], die Zahl ist tendenziell abnehmend. Die Rosenhügelkapelle der Pfarre Mauer befindet sich heute im 13. Gemeindebezirk Hietzing, da das Gebiet der Katastralgemeinde Rosenberg 1908 von Mauer an Hietzing fiel.

Die wahrscheinlich älteste Pfarre im Dekanat ist mit Gründungsjahr 1217 die Pfarre Inzersdorf. Für Atzgersdorf wurde erstmals 1345 ein Pfarrer urkundlich erwähnt. Im Zuge der josephinischen Reformen wurden 1783 Mauer, Rodaun und Siebenhirten sowie 1784 Liesing zu Pfarren erhoben, Kalksburg folgte 1805. Im 20. Jahrhundert kam es im Bereich des Stadtdekanats 23 zu vier Pfarrerhebungen: Inzersdorf-Neustift im Jahr 1939, Neuerlaa im Jahr 1975, Wohnpark Alterlaa im Jahr 1989 sowie schließlich die Pfarre Erlöserkirche Endresstraße, die mit Gründungsjahr 1996 jüngste Pfarre des Dekanats.[2] Die heutige Pfarre Emmaus am Wienerberg war ab 1989 nicht mehr Teil des Dekanatsgebiets, 1992 wurde sie außerhalb zur Pfarre erhoben und kehrte 2015 in das Dekanat 23 zurück.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Pfarre Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Atzgersdorf 1345 Hl. Katharina Pfarrkirche Atzgersdorf
Christophoruskirche, Barbarakapelle im Senioren- und Pflegehaus St. Barbara der Caritas
Emmaus am Wienerberg 1989 Emmaus Pfarrkirche Emmaus am Wienerberg
Erlöserkirche Endresstraße 1996 Zum Allerheiligsten Erlöser Erlöserkirche Endresstraße
Kapelle im Mariapolizentrum Am Spiegeln
Inzersdorf 1217 Hl. Nikolaus Pfarrkirche Inzersdorf
Inzersdorf-Neustift Salesianer Don Boscos (SDB) 1939 Maria, Hilfe der Christen Pfarrkirche Inzersdorf-Neustift
Kalksburg 1783 Hl. Petrus in vinculis Pfarrkirche Kalksburg
Kapelle im Hildegardishaus des CS Pflege- und Sozialzentrum Kalksburg, Maria-Immaculata-Kapelle im Kollegium Kalksburg
Liesing 1783 Maria, Mutter der göttlichen Gnade Pfarrkirche Liesing
Kreuzerhöhungskapelle im Schloss Liesing
Mauer 1783 Hl. Erhard Pfarrkirche Mauer
Wotrubakirche, Rosenhügelkapelle im Neurologischen Zentrum Rosenhügel, Kapelle zur Rosenkranzkönigin der Ursulinen, Josefskapelle der Servitinnen, Maria-Schutz-Kapelle im Sommerhaus Mauer
Neuerlaa 1975 Hl. Dominikus Savio Pfarrkirche Neuerlaa
Rodaun 1783 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Rodaun
Bergkirche Rodaun, Herz-Jesu-Kapelle der Borromäerinnen
Siebenhirten 1783 Hl. Martin Pfarrkirche Siebenhirten
Wohnpark Alterlaa 1989 Maria, Mutter der Kirche Wohnparkkirche Alt-Erlaa

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Im Stadtdekanat 23 wurden folgende Entwicklungsräume festgelegt:[3]

  • Emmaus am Wienerberg, Inzersdorf und Inzersdorf-Neustift
  • Kalksburg, Liesing und Rodaun
  • Atzgersdorf
  • Erlöserkirche Endresstraße und Mauer
  • Neuerlaa, Siebenhirten und Wohnpark Alterlaa

Einzelnachweise

  1. Stadtdekanat 23 – Kooperation der Pfarren und Ökumene als Leitlinien (Deutsch) Erzdiözese Wien. 18. Oktober 2004. Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  2. Dehio-Handbuch Wien. X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk. Hrsg. v. Bundesdenkmalamt. Anton Schroll, Wien 1996, ISBN 3-7031-0693-X, S. 685–700
  3. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015