unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Grünau im Almtal

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Grünau im Almtal enthält die 7 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Grünau im Almtal im oberösterreichischen Bezirk Gmunden.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Hofkapelle
ObjektID: 104753
bei Almsee 6
Standort
KG: Grünau
Die Almseekapelle wurde vom Stift Kremsmünster errichtet und steht am Südufer des Almsees.[2]

Datei hochladen
Aufnahmegebäude, Lokschuppen und Gütermagazin
ObjektID: 47419
Bahnhofstraße 2
Standort
KG: Grünau

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere und Friedhof
ObjektID: 58489
Kirchenplatz
Standort
KG: Grünau
Die Pfarrkirche Hl. Jakobus der Ältere wurde erstmals 1160 urkundlich erwähnt. Die heutige Kirche stammt aus den Jahren 1695 bis 1709, Baumeister war Balthasar Schosser. Der Sakralbau ist als einschiffiges, dreijochiges Langhaus ausgeführt, der Chor besitzt einen 3/8-Schluss. Der Hochaltar von 1616–1618 war ursprünglich in Kremsmünster und steht seit 1712 in Grünau.[3]
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 104342
Kirchenplatz 3
Standort
KG: Grünau
Ab 1694 begannen die Bautätigkeiten sowohl für die Pfarrkirche als auch den Pfarrhof unter der Bauleitung von P. Balthasar Schesser. Im Jahre 2006 wurde der Pfarrhof renoviert.[4]
Datei hochladen Pest- /Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 104763
gegenüber Kirchenplatz 3
Standort
KG: Grünau
Datei hochladen Jakobsbrunnenkapelle
ObjektID: 104751
Kramesbergstraße
Standort
KG: Grünau
Die zweijochige Kapelle mit 3/8-Schluss stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Am Altar befand sich früher eine gotische Pietà aus Holz aus dem Ende des 15. Jahrhunderts.[5] Heute (2015) steht hier eine Madonna mit Kind.[6]
Datei hochladen Klause
ObjektID: 110784

Standort
KG: Grünau

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Grünau im Almtal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. Pfarre Grünau. In: Almseekapelle. Abgerufen am 28. April 2015.
  3. Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Dehio-Handbuch Oberösterreich. Anton Schroll & Co, Wien 1958, S. 99.
  4. Pfarre Grünau. In: Pfarrkirche. Abgerufen am 28. April 2015.
  5. Erwin Hainisch, Kurt Woisetschläger: Dehio Oberösterreich, 6. Auflage. Anton Schroll & Co, Wien 1977, S. 99.
  6. Altarbild Juni 2005
  7. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.