unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reith bei Kitzbühel

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reith bei Kitzbühel enthält die 6 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Reith bei Kitzbühel.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 107695
Kirchweg
Standort
KG: Reith
Das Kriegerdenkmal wurde um 1920 errichtet, nach 1945 erweitert und 1988 renoviert. Das umzäunte, steinerne Denkmal besteht aus einem hohen, gemauerten Sockel mit Namenstafeln der Gefallenen von 1809 und des Zweiten Weltkrieges, darauf ein Marmorpostament mit einem Kreuz in einem Lorbeerkranz und den Jahreszahlen 1939–1945 an Stirnseite, an den Seiten die Namen der Gefallenen an der Italien- und Russlandfront, dann ein kurzer, sich nach oben verjüngender, rechteckiger Marmorpfeiler mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges und als Abschluss ein Tiroler Adler aus rotem Marmor.[2]

Datei hochladen
Totensagrer und Friedhofsummauerung mit Kruzifix
ObjektID: 107712
Kirchweg
Standort
KG: Reith
Der vermutlich aus dem 17. Jahrhundert stammende schmale, zweigeschoßige Totensagrer (eine Friedhofskapelle) ist in die Friedhofsmauer eingefügt. Er hat ein steiles, über die östliche Giebelseite weit vorgezogenes, mit Schindeln gedecktes Satteldach und wurde 1977 restauriert. An der südlichen Traufseite im Erdgeschoß befindet sich eine rundbogig geöffnete Kapellennische mit Kreuzgratgewölbe, ein rundbogiges Fenster mit gefaster, steinerner Laibung und steinerner Sohlbank und eine rundbogige Türe, ebenfalls mit gefaster, steinerner Laibung. Darüber schmales Pultdach, im Obergeschoß ein mittig liegendes Rechteckfenster mit Durchsteckgitter. An der östlichen Giebelseite drei karniesbogige Putznischen mit gemalten Darstellungen der hll. Ägidius und Antonius sowie ein Gnadenbild Mariahilf; an der nördlichen Traufseite weitere zwei karniesbogige Putznischen.[3] Das Friedhofskreuz im alten Nordteil des Friedhofs hat einen geschlossenen Bretterkasten und einen Corpus im Viernageltypus.[4]

Datei hochladen
Friedhofserweiterung mit Totenhalle
ObjektID: 107748
Kirchweg
Standort
KG: Reith
Der Friedhof wurde 1980 im Süden der Kirche erweitert. In seiner Südwestecke ist in die Umfassung die Friedhofskapelle integriert. Ihr Grundriss ist oktogonal, die Kapelle diagonal in die Ecke gestellt. Steiles mit Schindeln gedecktes Dach und gedeckter Eingangsbereich.[5] Das Friedhofskreuz mit Pultdach, Corpus im Dreinageltypus und zweizeiligem Titulus stammt aus dem 20. Jahrhundert.[6]

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Ägidius und Friedhof
ObjektID: 64682
Kirchweg 1
Standort
KG: Reith
Datei hochladen Schloss Münichau
ObjektID: 39983
Münichau 1
Standort
KG: Reith
Hauptartikel: Schloss Münichau
f1
Datei hochladen Bauernhaus Zimmerauer Nachbar
ObjektID: 107676
Zimmerauerweg 65
Standort
KG: Reith
Der stattliche, zweigeschoßige, quergeteilte Einhof mit Mittelflurgrundriss ist Teil der urkundlich 1464 genannten Hofstelle Zimmerau. Eine Bebauung ist urkundlich spätestens seit dem beginnenden 17. Jahrhundert nachweisbar, inschriftlich 1628 errichtet, im 20. Jahrhundert leicht erneuert. Der Wohnteil ist auf einem gemauerten Fundament in Kantblockbauweise mit Kopfstrickverband errichtet, die Zwischenwände sind mit Schwalbenschwanzstrickverband eingebunden. Ein Söller verläuft über die volle Stirn- und östliche Traufseite im Obergeschoß, darüber breiter Giebelsöller. Sowohl Haus- als auch Söllertüren sind Pfostenstocktüren. Zahlreiche Schiebefensteröffnungen mit eingedrehten Flacheisenstäben. Flaches Satteldach mit Giebelkreuz. Der Wirtschaftstrakt ist im Erdgeschoß (Stall) gemauert, das Obergeschoß (Heulege) ist in Kantblockbauweise mit Kopfstrickverband gezimmert.[7]

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Einzelnachweise

  1. 1 2 Tirol – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 22. Jänner 2018.
  2. Baumann, Wiesauer: Kriegerdenkmal. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  3. Wiesauer: Friedhofskapelle, Totensagrer. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  4. Müller, Wiesauer: Friedhofskreuz. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  5. Müller, Wiesauer: Friedhofskapelle, Totenhalle. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  6. Müller, Wiesauer: Friedhofskreuz. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  7. Wiesauer: Einhof, quergeteilt, Mittelflurgrundriss, Zimmerauer Nachbar. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 8. Juni 2015.
  8. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Reith bei Kitzbühel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien