Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Resch GmbH

Bezeichnung der Firma
Resch GmbH
Organisationsform
GmbH
Gründungsjahr
2000
Geschäftsbereich
Herstellung von Metallerzeugnissen sowie von Dreh-, Fräs- und Lasersinterteilen, insbesondere für den Prototypenbau
Stichworte / Themen
Metallwarenerzeugung
Prototyping
Fertigungstechnik
Adresse
Glojach 728421 Sankt Stefan im Rosental
Kontakt
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.


Schicht für Schicht#

Wer wüßte nicht, was geschieht, wenn blankes Eisen der Feuchtigkeit und der Luft ausgesetzt wird? Korrosion. Es rostet. Das kann in manchen Zusammenhängen als schön empfunden werden. Doch meist sehen wir es lieber verhindert.

Oder! Sie suchen irgendwo Halt und greifen nach einem Geländer, Gestänge. Wie fühlt es sich an? Blankes Zeug? Angenehm Oberfläche? Ob Metallbau oder Maschinenbau, ob Sportfelgen am biederen Auto oder Fassaden eines Gebäudes, ob Kisteln, Kasteln, Apparate, die Pulverbeschichtung ist eine extrem vielseitig anwendbare Technologie.

Da ist von Oberflächentechnik die Rede, von Oberflächenveredelung. Dabei wird ein elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlack beschichtet. Dieses Verfahren mit Beschichtungspulver kommt ohne Lösungsmittel aus. Resch: „Wir sind bereits seit 1974 als Pulverbeschichter tätig und somit einer der Ersten die sich mit Pulverbeschichtung befasst haben.“ Dabei lassen sich ganz verschiedene optische und mechanische Eigenschaften generieren.

Es heißt, in Europa beträgt der Anteil von Pulverlacken am gesamten Lackmarkt etwa zehn Prozent. Der Großteil davon wird mit je etwas über einem Drittel in Europa und Asien produziert. Resch: „Wo immer es gilt, Metall in den verschiedensten Formen dekorativ zu schützen, bieten wir das Anwendungskonzept nach Maß.“

Die Vorteile, etwas konkreter, wie schon erwähnt: lösungsmittelfrei, ferner schwermetallfrei, schlagfest, bei optimale Haftung mit hohem Korrosionsschutz sehr wirtschaftlich. Neben der Pulverbeschichtung bietet Resch auch Gehäusedruck. Skalen, Numerierungen, technische Daten von Komponenten, es gibt viele Details, die man auf den ersten Blick lesen möchte, wenn man so manches Gerät in die Hände bekommt.

Bild 'resch01'
Bild 'resch02'
Bild 'resch03'

Resch sorgt überdies für das Drumherum, etwa: „Auf Wunsch übernehmen wir auch den Hin- und Rücktransport Ihrer Teile mit unserem firmeneigenen LKW oder beauftragen ggf. eine Spedition. Gerne versenden wir auch Kleinteile mit einem Paketdienst Ihrer Wahl.“ Das macht deutlich, welches Spektrum von Werkstücken und Stückzahlen in Frage kommt.

Die Montage nicht zu vergessen. Das „Zusammenbauen einzelner Teile bis hin zur kompletten Montage inkl. Elektroverdrahtung, Pneumatik, Steuerungseinbau, Aufbringen von Firmenlogos, Funktionsprüfung und Protokollierung.“

Und „wir beschaffen und bevorraten alle notwendigen Komponenten. Das reicht vom Blech über sämtliche Montageteile bis hin zum Verpackungsmaterial. Sie bestellen das komplette Produkt, alles andere erledigen wir für Sie. Dies erspart nicht nur Zeit und Ressourcen, sondern Sie haben auch nur einen Ansprechpartner in der gesamten Wertschöpfungskette.“ Die überschaubare Wertschöpfungskette, die gebündelte Komplexität, inklusive Sandstrahlen, Kommissionslager, Siebdruck und Verpackung…