Schnee - Alm  Steiermark, Schneealm #

Ausgangspunkt ist die Straße zwischen Kapellen und Neuberg a. d. Mürz, wo man in Richtung „Michlbauernhof" abzweigt. Ab dort 6 km lange Mautstraße bis zum P auf der „Kohleben" in 1.462 m. Von hier folgen wir der Almstraße in weiten Kehren auf das Plateau der Schnee-Alm. Sodann immer wieder abkürzende Pfade, vorbei an Latscheninseln, zur weiten Almmulde mit dem Hüttendorf auf  1.730 m. Gehzeit: 1 Std.

Bewirtschaftungszeit: 20. Juni - 20. September.

Besitzer: Bundesforste, jedoch 10 servitutsberechtigte Bauern mit großem Gemeinschaftsstall. Es gibt 8 Hütten, von denen eine vom „Halter" der Weidegemeinschaft bewohnt wird. Als Gasthaus voll bewirtschaftet ist die Michelbauernhütte (Besitzer: Herbert Holzer, Kapellen).

Viehbestand: Galtvieh (einschließlich Mutterkühe).

Wandervorschlag: Besteigung des Windbergs (1.903 m) in 1/2 Std. sowie 2stdge. Wanderung zum Ameisbühel und zur Lurgbauerhütte.

Karte: ÖK Nr. 104.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.