unbekannter Gast
vom 21.03.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bad Waltersdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bad Waltersdorf enthält die 11 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Bad Waltersdorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Ortskapelle
ObjektID: 81250
Hohenbrugg
Standort
KG: Hohenbrugg
Datei hochladen Nischenbildstock
ObjektID: 81251
bei Hohenbrugg 1
Standort
KG: Hohenbrugg
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 81252
Leitersdorf
Standort
KG: Leitersdorf

Datei hochladen
Schloss Obermayerhofen
ObjektID: 36445
Neustift bei Sebersdorf 1
Standort
KG: Neustift
Aus einem ehemaligen Meierhof zu einem Rittersitz ausgebaut. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte 1315, als Besitzer wurde Heinrich Mayerhofer genannt.

Anfang des 16. Jahrhunderts im Zuge der Türkeneinfälle stark verwüstet und erst 1574 wieder neu errichtet Ab 1977 wurde es durch Graf Harald Kottulinsky zu einem Hotel umgebaut.

Datei hochladen Friedhofsportal
ObjektID: 81243
Bad Waltersdorf
Standort
KG: Waltersdorf

Datei hochladen
Mariensäule
ObjektID: 81245
Bad Waltersdorf
Standort
KG: Waltersdorf
Datei hochladen Wies-Kapelle
ObjektID: 585
Bad Waltersdorf
Standort
KG: Waltersdorf
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 57798
Bad Waltersdorf 1
Standort
KG: Waltersdorf
Der Pfarrhof wurde 1773–1774 erbaut und 1970 restauriert. An seiner Giebelfront befindet sich ein Wandbild von Adolf und Heide Osterider aus dem Jahr 1962.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Margaretha
ObjektID: 57800
Bad Waltersdorf 1a
Standort
KG: Waltersdorf
Die Pfarrkirche ist der Heiligen Margareta von Antiochien geweiht. Ihre Geschichte geht auf die Ortsgründung um 1130 zurück; das letzte Mal wurde sie 1689–1690 von Grund auf neu gebaut.
Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 81068
Bad Waltersdorf 1a
Standort
KG: Waltersdorf
Datei hochladen Café unterm Storchennest, ehem. Bäckerei
ObjektID: 81075

seit 2013

Bad Waltersdorf 57
Standort
KG: Waltersdorf

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Bad Waltersdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Steiermark – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 19. Jänner 2018.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.