unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Graz/Eggenberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Graz/Eggenberg enthält die 30 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte des XIV. Grazer Stadtbezirks Eggenberg unter Berücksichtigung der Bezirksteile Algersdorf und Baiersdorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Feuerwehrgebäude Algersdorf
ObjektID: 122097
Algersdorfer Straße 10
Standort
KG: Algersdorf
Datei hochladen Annakapelle
ObjektID: 122092
Annaplatz
Standort
KG: Algersdorf
Bei der laut einer mittlerweile entfernten Inschrift 1829 errichteten Annakapelle handelt es sich um einen kleinen Rechteckbau mit einer Apsis und einem Dreiecksgiebel. Die schmiedeeisernen Gitterflügel stammen aus dem 2. Viertel des 18. Jahrhunderts, die bemerkenswerten Oberlichtgitter vom Ende des 17./Anfang des 18. Jahrhunderts. Der Innenraum wird von einem Tonnengewölbe gedeckt. In einer Nische befindet sich die aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts stammende Schnitzgruppe Heilige Anna selbdritt, die von vier gleichzeitigen Engelputten umrahmt wird.[2]

Datei hochladen
Schloss Algersdorf bzw. Alt-Eggenberg
ObjektID: 36120
Baiernstraße 12
Standort
KG: Algersdorf
Das Gebäude dient in seiner heutigen Form, welche aus dem 15. Jahrhundert stammt, als Wohn- und Verwaltungsgebäude. Die ehemaligen Wehranlagen sind heute nicht mehr erkennbar.
Datei hochladen Ehem. Pferdestallungen von Schloss Eggenberg
ObjektID: 36121
Baiernstraße 24
Standort
KG: Algersdorf
Die ehemaligen Pferdestallungen der Fürsten von Eggenberg wurden im 2. Viertel des 17. Jahrhunderts errichtet und befinden sich noch größtenteils im ursprünglichen Zustand. Beim Gebäude handelt es sich um ein mächtiges Schopfwalmgiebelhaus mit drei rustizierten, rechteckigen Steintoren. Im Inneren befindet sich zwei dreischiffige Erdgeschoßhallen mit Marmortrögen in den Wandnischen.[2]

Datei hochladen
Ansitz Rothenburg
ObjektID: 36122
Bergstraße 41
Standort
KG: Algersdorf
Hauptartikel: Ansitz Rothenburg
f1

Datei hochladen
Schlosspark Eggenberg
ObjektID: 101125
Eggenberger Allee 90
Standort
KG: Algersdorf
Hauptartikel: Schlosspark Eggenberg
f1

Datei hochladen
Schloss Eggenberg samt Park
ObjektID: 36123
Eggenberger Allee 90, 95
Standort
KG: Algersdorf
Hauptartikel: Schloss Eggenberg (Graz)
f1

Datei hochladen
Kloster, Kirche, Schule und Kleindenkmäler der Grazer Schulschwestern
ObjektID: 57081
Georgigasse 84, 84a
Standort
KG: Algersdorf
Datei hochladen Ehem. Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz, GIBS, Kindergärten
ObjektID: 57082
Georgigasse 85-91, unger. Nr.
Standort
KG: Algersdorf
Die ausgedehnte terrassenförmig angelegte im Pavillonsystem errichtete Anlage aus Beton wurde in den Jahren 1964 bis 1968 nach den Plänen von Günther Domenig und Eilfried Huth erbaut und beherbergte bis 2009 die Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz sowie eine Übungsvolksschule.[2] Heute sind in dem Gebäude die Graz International Bilingual School (GIBS), der Pfarrkindergarten „St. Vinzenz“, ein öffentlicher Kindergarten der Barmherzigen Brüder, sowie Wohnungen untergebracht.
Datei hochladen Markthalle
ObjektID: 122213
Hofbauerplatz
Standort
KG: Algersdorf

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Vinzenz mit Kapelle der Barmherzigkeit
ObjektID: 57079
Lilienthalgasse 22
Standort
KG: Algersdorf
Hauptartikel: Vinzenzkirche (Graz)
f1
Datei hochladen Pfarrhof St. Vinzenz
ObjektID: 122225
Vinzenzgasse 42
Standort
KG: Algersdorf

Datei hochladen
Vierzehn-Nothelfer-Kirche
ObjektID: 57084
Nothelferweg 12
Standort
KG: Algersdorf
f1
Datei hochladen Akademie für Gesundheitsberufe des ÖGKV-LV
ObjektID: 122027
Nothelferweg 20
Standort
KG: Algersdorf
Datei hochladen Aussichtspavillon
ObjektID: 1336
östlich Pfalzgrafenweg 32
Standort
KG: Algersdorf

Datei hochladen
Grabenschlössl, Villa Stefferl
ObjektID: 122084

seit 2014

Weingartenweg 12
Standort
KG: Algersdorf

Datei hochladen
Kernstockwarte
ObjektID: 122214
bei Weingartenweg 35
Standort
KG: Algersdorf
1928/29 von Spendengeldern der Eggenberger Bürger erbauter kleiner Steinturm, als hohler Rundbau mit gewundener Außentreppe. Steht heute im Wald.
Datei hochladen Ehem. Villa Schreiberg
ObjektID: 36119
Allerheiligenweg 15
Standort
KG: Baierdorf
Bei der ehemaligen Schreibergsvilla handelt es sich um ein um 1830 errichtetes Biedermeier-Landhaus mit einem gartenseitigen Portikus und einem kreisförmigen Mittelraum.[2]

Datei hochladen
Allerheiligenkirche und ehem. Friedhofsfläche
ObjektID: 57086
Allerheiligenweg 16
Standort
KG: Baierdorf
Hauptartikel: Allerheiligenkirche (Graz)
f1
Datei hochladen Evang. Pfarrkirche AB und HB Christus allein
ObjektID: 57089
Eckertstraße 120
Standort
KG: Baierdorf
Hauptartikel: Christuskirche (Graz)
f1
Datei hochladen Bezirksamt Eggenberg und Polizeistation
ObjektID: 121282
Eckertstraße 66
Standort
KG: Baierdorf
Datei hochladen Pfarrsaal und Kindergarten
ObjektID: 121436
Hauseggerstraße 70
Standort
KG: Baierdorf
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 121438
bei Hauseggerstraße 70
Standort
KG: Baierdorf

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Zu den Hl. Schutzengeln
ObjektID: 57088
bei Hauseggerstraße 72
Standort
KG: Baierdorf
Hauptartikel: Schutzengelkirche (Graz)
f1
Datei hochladen Volksschule, Hauptschule, Kindergarten und Hort Karl Morre
ObjektID: 121349
Karl-Morre-Straße 58
Standort
KG: Baierdorf
Datei hochladen Kommunaler Wohnbau
ObjektID: 121350
Karl-Morre-Straße 66
Standort
KG: Baierdorf

Datei hochladen
Silospeicher der ehem. Brauerei Reininghaus
ObjektID: 122257
Reininghausstraße 1-7
Standort
KG: Baierdorf

Datei hochladen
Malztenne der ehem. Brauerei Reininghaus
ObjektID: 122258
Reininghausstraße 1-7
Standort
KG: Baierdorf

Datei hochladen
Hauptbrunnen der ehem. Brauerei Reininghaus
ObjektID: 122289
Reininghausstraße 1-7
Standort
KG: Baierdorf
Datei hochladen Villa Keil
ObjektID: 122256
Reininghausstraße 7
Standort
KG: Baierdorf

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Graz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Steiermark – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 13. Juni 2017.
  2. 1 2 3 4 Georg Dehio (Begr.), Horst Schweigert (Bearb.): Graz (Die Kunstdenkmäler Österreichs). Verlag Berger, Horn/Wien 1979, ISBN 3-7031-0475-9.
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.