Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Huber - Alm #

Huber-Alm
Huber-Alm


Ausgangspunkt ist die „Ferolisäge" bei Dienten, von der man den Güterweg in Richtung „Sonnberg-Dienten" wählt und dort bis zum vlg. Huberbauer fährt. Ein markierter Weg leitet uns sodann in einer 3/4 Std. durch Hochwald auf die Alm (1.418 m) mit ihrer urigen Hütte, die aus dem Jahre 1860 stammt. Überragt wird sie vom 1.855 m hohen Ahornstein.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Ende September.

Besitzer: Bruno und Manuela Gruber, Sonnberg.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter, Pinzgauer Käse. Die Hütte wird als Jausenstation geführt. Gekäst und gekocht wird auf offener Feuerstelle; die Butter wird noch händisch gerührt.

Wandervorschlag: 

  1. In 1/2 Std. zur Schober-Alm (1.412 m).
  2. In 1 1/2 Std. auf den Ahornstein (1.855 m).

Karte: Kompaß Wanderkarte Saalfelden.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.