Grabner - Alm Steiermark, Buchauersattel #

Grabner-Alm mit Gesäusebergen.
Grabner-Alm mit Gesäusebergen.

Ausgangspunkt ist der Buchauersattel (861 m) bei Admont, von wo aus wir (ausreichend Parkplätze vorhanden) der Markierung 636 durch den Wald hinauf zum Grabneralm-Haus (1.391 m) folgen; 1 1/2 Std. Von dem als Jausenstation geführten Haus (50 Schlafplätze) genießt man einen großartigen Blick auf die Gesäuseberge mit Buchstein, Planspitze, Ödstein, Hochtor, Reichenstein und Kalbling.

Schon beim Aufstieg über den alten Almweg stoßen wir auf die erste der Schautafeln des „Almlehrpfades", die uns dann weiter hinauf bis zum Gipfel des Grabnersteins begleiten.

Besitzer der Grabner-Alm ist die „Landwirtschaftsschule Grabnerhof" (Land Steiermark). Das Grabneralm-Haus wird von einem Pächter geführt, der aber mit der Viehbetreuung nicht befaßt ist.

Viehbestand: Kühe, die jedoch den ganzen Sommer auf der Buchau bleiben; auf der Grabner-Alm hingegen weidet Galtvieh (Mitte Juni - Mitte September).

Almabtrieb von der Buchau.
Almabtrieb von der Buchau.

Almlehrpfad/Wandervorschlag:  Schon im untersten Teil Schautafel über die Funktion des Almwaldes; ab dem Grabnerhaus folgen wir dem markierten Pfad auf den Grabnerstein. Die nächsten Tafeln geben Auskunft über die Almdaten, durchschnittliche Gewichtszunahme des Viehs, Probleme der Verunkrautung mit Alpenampfer sowie über die „Botanik am Weg"; der Grabnerstein ist ja ein echter „Blumenberg". Wir kommen an der ehemaligen Latschen-kieferölerzeugung vorbei, die genau erläutert wird. Sodann geht es durch teilweise schrofiges Almgelände aufwärts; eine Informationstafel gibt Auskunft über das Gamswild, und knapp unterhalb des Gipfels, in 1.819m, stoßen wir überraschend auf die Reste eines ehemaligen Versuchs-Almstalles mit Jauchegrube und Düngerstätte. Dann ist es nicht mehr weit zum Gipfelkreuz (1.847 m), das wir in 2 1/2 bis 3 Std. vom Buchauersattel aus erreicht haben.

Karte: ÖK Blatt 99.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.