Scheibel - Alm Steiermark, Scheibelalm #

Auf der Funklhütte im Eselsberggraben wird Tradition noch hochgehalten.
Auf der Funklhütte im Eselsberggraben wird Tradition noch hochgehalten.

Ausgangspunkt ist Hohentauern, von wo aus wir über die Mautstraße bis zum P vor der Edelrautehütte fahren. Von hier in wenigen Minuten zur Scheibel-Alm (1.680 m), die hübsch im Kar zwischen Hauseck - Bösenstein und Gr. Hengst liegt. Einfache Jausenstation.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Mitte September.

Bewirtschafter: Margaretha Krenn-Hallinger, Dietmannsdorf.

Viehbestand und Almprodukte: Kühe, Galtvieh.

Es werden Butter, Murtaler Steirerkas, Roggene Krapfen und Almkaffee angeboten.

Wandervorschlag: In 20 Min. über die Edelrautehütte zum Scheibelsee und weiter in 2 Std. auf den Bösenstein (2.448 m) oder 1 1/2 Std. auf den Gr. Hengst (2.159 m; für beide Gipfel ist Trittsicherheit erforderlich!).

Karte: ÖK Blatt 130.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.