Englitztal - Alm Steiermark, Oeblarn #

Die prachtvoll gelegene Putzental-Alm.
Die prachtvoll gelegene Putzental-Alm.
Englitztal-Alm: Die Sennin mit Schmuck für den Almabtrieb.
Englitztal-Alm: Die Sennin mit Schmuck für den Almabtrieb.

Ausgangspunkt ist Öblarn, von wo aus man auf einer Asphaltstraße in die Walchen fährt; später Forstweg bis zum Schranken, dort Parkplatz. Von hier auf einem Almweg, vorbei an den Stollen des alten Kupferbergbaues, in einer 3/4 Std. bis zu den Hütten der Englitztal-Alm, die auf 1.328 m Seehöhe liegt. Von den Hütten sind zwei bewirtschaftet. Die Alm liegt im einsamen Englitztal zwischen Gumpeneck - Hangofen und dem Bergzug, der sich vom Gr. Bärneck bis zur Dornkarspitze erstreckt.

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - Mitte September.

Besitzer: Fridolin Kindler vlg. Berger, Sonnberg.

Wirtschafterin: Aloisia Ferner, die schon 30 Jahre als „Sennin" die Alm betreut. (Am Bild zeigt sie den für den Almabtrieb vorbereiteten „Aufkränz-Schmuck".)

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter und Ennstaler Steirerkas.

Wandervorschlag: Markierter Pfad auf den 2.056 m hohen Hangofen (4 Std.) oder markierter Weg durch das Ramertal bis zum Lämmertörl (1.920 m) und zur Mörsbachhütte; 3 Std.

Karte: ÖK Blatt 128.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.