unbekannter Gast

Sulzl - Alm (Holzgauer - Alm) Tirol, Sulzlbach #

Ausgangspunkt ist Stockach im oberen Lechtal, wo vom Ortsrand (Parkplatz) der gut beschilderte Weg durch etliche Tunnels mit Ausblick auf die bizarren Felsformationen der Schlucht des Sulzlbaches und schließlich über Almwiesen in 1 1/2 Std. zur Hütte auf 1.466 m führt. Die nach Lawinenschaden vor einigen Jahren neu erbaute Hütte samt Stall ist nun, in den Hang verlaufend, lawinensicher errichtet worden. Jausenstation.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - 20. September („aufgekränzter" Almabtrieb). Ab Ende Juli wird mit dem Vieh auf die obere Alm gezogen.

Besitzer: „Agrargemeinschaft Sulzl".

Bewirtschafter: Fam. Moosbrugger, Holzgau.

Viehbestand: 45 Kühe, 25 Stück Galtvieh. Der größere Teil der Milch wird täglich ins Tal geliefert. Wandervorschlag: Einfacher, aber lohnender Weg durch das Sulzltal aufwärts zur Simms-Hütte (2.004 m) in 2 Std.

Wandervorschlag: Über den „Alpenrosensteig" in einer 3/4 Std. zur Gehren-Alpe (1.611 m) und in einer weiteren 3/4 Std. auf das Gehrenjoch (1.858 m).

Karte: F & B Nr. 351.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.