unbekannter Gast
vom 19.09.2016, aktuelle Version,

Geistthal

Geistthal (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Geistthal
Geistthal (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Voitsberg (VO), Steiermark
Gerichtsbezirk Voitsberg
Pol. Gemeinde Geistthal-Södingberg
Koordinaten 47° 10′ 13″ N, 15° 9′ 51″ Of1
Höhe 582 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 1.617(2015) ( Hilfef3f0)
Gebäudestand 131 (2001) f2
Fläche d. KG 9,51 km²
Postleitzahl 8153 Geistthal
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 16148
Katastralgemeinde-Nummer 63310
Zählsprengel/ -bezirk Geistthal (61628 000)
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

f0

Gemeinderatswahl 2010
Wahlbeteiligung: 79,26 % (2005: 80,54 %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
59,69  %
(+2,34 %p)
36,90  %
(-0,52 %p)
3,40  %
(n. k.)
n.  k.
(-5,23 %p)
2005



2010



Geistthal ist eine 1555 Einwohner[1] zählende ehemalige Gemeinde im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Voitsberg in der Steiermark. Ab 1. Jänner 2015 ist sie im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark mit der Gemeinde Södingberg zusammengeschlossen, die neue Gemeinde führt den Namen Geistthal-Södingberg.[2]

Geografie

Geistthal liegt etwa 40 km westlich von Graz am Fuße der Gleinalpe, am Übergang vom Hügelland ins alpine Bergland.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[3]), welche jeweils Katastralgemeinden sind:

  • Eggartsberg (309)
  • Geistthal (280)
  • Kleinalpe (113)
  • Sonnleiten (139)

Die Nachbargemeinden sind Übelbach im Norden, Gschnaidt im Osten, Södingberg und Bärnbach im Süden sowie Kohlschwarz und Gallmannsegg im Westen.

Geschichte

Geistthal ist bekannt durch seine Geschichte und die damit verbundenen historischen Funde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Eine Sehenswürdigkeit des Ortes ist die spätgotische Pfarrkirche St. Jakob mit ihrem romanischen Karner.[4]

Vereine

Im Ort gibt es viele Möglichkeiten sich gesellschaftlich zu betätigen. Zu diesen zählen ein Bienenzuchtverein, Musikverein, Frauenbewegung, FC Geistthal, Kameradschaftsbund, Seniorenbewegung, Jägerverein, Eisschützenverein, Landjugend usw.

  Commons: Geistthal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2017 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2017)
  2. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 19. Dezember 2013 über die Vereinigung der Gemeinden Geistthal und Södingberg, beide politischer Bezirk Voitsberg. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 30. Dezember 2013. Nr. 189, 38. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 764.
  3. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  4. Pfarrkirche St. Jakob. In: Vbi Erat Lvpa. Forschungsgesellschaft Wiener Stadtarchäologie, abgerufen am 25. März 2010.