unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Oberwaltersdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Oberwaltersdorf enthält die 11 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Oberwaltersdorf im niederösterreichischen Bezirk Baden.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
BW Datei hochladen Wohnhaus, ehem. Synagoge
ObjektID: 78704
Badener Straße 13
Standort
KG: Oberwaltersdorf
BW Datei hochladen Schloss mit Schüttkasten
ObjektID: 33075
Badener Straße 21
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Unregelmäßige, annähernd rechteckige dreigeschoßige Vierflügelanlage mit ehemaligem mittelalterlichem Bergfried im Westen des Ortes. Sämtliche Fassaden in der Mitte des 19. Jahrhunderts spätklassizistisch-frühhistoristisch umgestaltet. 1945 devastiert, in den 1980er-Jahren wieder hergestellt.
Datei hochladen Rokokograbstein
ObjektID: 78558
Badener Straße 28
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Rokoko-Grabstein aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts auf dem ehemaligen Friedhof hinter der Kirche. Auf geschwungenem Sockel Kartusche mit Totenkopfrelief, von Kruzifix bekrönt.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere
ObjektID: 55226
Badener Straße 28
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Barocker, im Kern gotischer Saalbau mit barocker Apsis und barockem Ostturm.

Datei hochladen
Aufnahmsgebäude und Gütermagazin
ObjektID: 55225
Bahnstraße 1
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Zweigeschoßiges Aufnahmegebäude mit eingeschoßigem Wartesaal und abgesetztem Gütermagazin (Lage), 1881 erbaut.

Datei hochladen
Ehem. Litzen- und Spitzenfabrik
ObjektID: 78565

seit 2012

Fabriksstraße 12, 14
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Dreigeschoßiger kubischer Bau mit zahlreichen An- und Nebenbauten, errichtet 1895.

Datei hochladen
Fußgängerbrücke
ObjektID: 87273
bei Trumauer Straße 20
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Die 1926 erbaute Fußgängerbrücke über die Triesting hat bei einem Eigengewicht von 37 t eine lichte Weite von 17,40 m, das Tragwerk besteht aus zwei parallelgurtigen Einfeld-Fachträgern aus Eisenbeton nach dem System Visintini.[2] Zuletzt wurde die Brücke 1999/2000 renoviert.
Datei hochladen Johannes Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 78575
Trumauer Straße
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Kleiner Bau mit Segmentbogenportal, im Inneren Statue des Heiligen.

Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 78573
Weingartenstraße
Standort
KG: Oberwaltersdorf
Kleiner Nischenbildstock, wahrscheinlich Pestsäule von 1714.

Datei hochladen
Gruftkapellen
ObjektID: 78576

Standort siehe Beschreibung
KG: Oberwaltersdorf
Zwei neogotische Gruftkapellen am Friedhof am östlichen Ortsrand, linke und rechte Kapelle.
Datei hochladen Bildstock Weißes Kreuz
ObjektID: 102482

Standort
KG: Oberwaltersdorf

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Oberwaltersdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. Manfred Wehdorn, Ute Georgeacopol-Winischhofer: Baudenkmäler der Technik und Industrie in Österreich. Band 1, Wien, Niederösterreich, Burgenland. Böhlau, 1984, ISBN 3-205-07202-2, S. 202 f. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 21. Mai 2011]).
  3. lt. Nö Atlas nach Versetzung von GstNr. 1344/3
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.