Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Mythos Puch VII#

(Die 2020er Schwerpunkte)#

Wir sind aktuell durch eine Pandemie (Coronavirus) gezwungen, die ursprüngliche Konzeption umzuschreiben, weil wir erhebliche Einschränkungen hinnehmen müssen. Das ändert nichts an unserem Vorhaben, nötigt uns bloß zu einer anderen Verfahrensweise. Wir halten an der Veranstaltung fest und passen sie der Situation an.

Kapitza-Entwurf für ein Folgemodell der Stangl-Puch. (Grafik: Archiv Ferdinand Lanner)
Kapitza-Entwurf für ein Folgemodell der Stangl-Puch. (Grafik: Archiv Ferdinand Lanner)

Unsere April-Session#

Neustart: puch CLUB magazin#

Kontext#

Extern#

Bild 'o-tage800'

Querverbindung#

Um die Pandemie zu bremsen und so den Fachkräften vieler Bereiche Zeit zu verschaffen, nun wirksame Gegenmaßnahmen zu finden und sich ausreichend um Opfer zu kümmern, sind wir seit Mitte März 2020 angehalten, unsere realen physischen Kontakte zu anderen Menschen radikal zu verringern.

So kann die Verbreitung des Coronavirus wirksam verzögert werden. Vor diesem Hintergrund braucht die Wissens- und Kulturarbeit andere Strategien, denn wir sind nicht bereit, einfach die Hände in den Schoß zu legen, während wir im Home Office oder im Wohnzimmer sitzen.

Daher habe ich die Konferenz in Permanenz wieder hochgefahren. Ich verständige mich mit inspirierten Menschen verschiedener Disziplinen und wir machen damit weiter, jenseits des Landeszentrums ein reges geistige Leben zu sichern, das in Veranstaltungen umzusetzen. Siehe dazu: Jenseits des Jammertals!