unbekannter Gast

Gottschaun - Alm Tirol, Gottschaunalm #

Hinter der Gottschaun-Alm tauchen die Gletscher der Dreiherrnspitze auf.
Hinter der Gottschaun-Alm tauchen die Gletscher der Dreiherrnspitze auf.

Ausgangspunkt ist Göriach b. Virgen, von wo es mehrere Aufstiegsvarianten gibt. Die schönste ist zweifellos jene über die „Allerheiligenkapelle" durch einen Lärchenwiesenwald. Nach 2 Std. erreichen wir die in wunderbarem Blumenschmuck prangende Almhütte auf  1.945 m Seehöhe. Sie liegt prachtvoll vor der Gletscherkulisse von Dreiherrnspitze und Malhamspitzen.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - 10. Oktober. - Jausenstation.

Besitzer: Fam. Gsaller, Göriach.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter, Graukäse.

Wandervorschlag:

  1. Prägraten - Niljochhütte (1.990 m) - Gottschaun-Alm - Virgen = 5 Std. Gesamtgehzeit.
  2. In 2 1/2 Std. zur Bonn-Matreier-Hütte (2.750 m).

Karte: Mayr, Osttirol.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.