unbekannter Gast

Mitteldorfer - Alm Tirol, Mitteldorfer-Alm #

Die Hütten der Mitteldorfer-Alm sind lawinensicher in den Hang gebaut.
Die Hütten der Mitteldorfer-Alm sind lawinensicher in den Hang gebaut.

Ausgangspunkt ist der Weiler Gruben an der Felbertauernstraße, von wo aus der markierte Weg in das Froßnitztal hinaufführt. Das kleine, lawinensicher in den Hang hineingebaute Almdorf (1.850 m) mit seinen 5 Hütten erreichen wir nach etwa 2 Std. Sie liegen direkt unter den weiten Bergmähdern der Dabernitzhöhe.

5 Bauern aus Matrei sind die Besitzer der Gemeinschaftsalm, sie haben einen eigenen Senner angestellt. Die Hütte der Fam. Resinger aus Matrei wird als Jausenstation bewirtschaftet.

Bewirtschaftungszeit: 20. Juni - 15. September.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh, Ziegen, Schafe.

Almprodukte: Grau- und Ziegenkäse.

Wandervorschlag: In 2 1/2. Std. zur Badenerhütte (2.608 m).

Karte: Mayr, Osttirol.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.