unbekannter Gast

Untere und Obere Trojer - Alm Tirol, Trojeralm #

Untere Trojer-Alm bei St. Jakob i. D.
Untere Trojer-Alm bei St. Jakob i. D.

Ausgangspunkt ist St. Jakob i. D., von wo der bequeme Weg längs des Trojeralmbaches in 1 1/2 Std. zu den beiden übereinanderliegenden Almen führt (1.815 und 2.001 m). Sie stehen schon seit alten Zeiten im Besitz von Bauern aus Brunneck, die über den Staller Sattel herübertreiben und einen Senner beschäftigen.

Bewirtschaftungszeit: Von Ende Juni bis Ende Juli wird die Untere, anschließend bis Ende September die Obere Trojer-Alm bestoßen.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh, Milchziegen.

Am Beginn der Unteren Alm wurde vor wenigen Jahren die „Jausenstation Trojer-Alm" (Farn. Wieser, St. Jakob) neu errichtet.

Wandervorschlag: In 2 Std. über den R. Kauschka-Weg zur Reichenbergerhütte (2.586 m).

Karte: Mayr, Osttirol.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.