unbekannter Gast

Innere Steiner - Alm Tirol, Steineralm #

Auf der Inneren Steiner-Alm
Auf der Inneren Steiner-Alm

Ausgangspunkt ist das „Felbertauernstüberl" an der Felbertauernstraße. Von hier aus führt der Weg, vorbei an einem mächtigen Wasserfall, über den Weiler Stein zur Alm. Die drei Anwesen von Stein sind noch immer nicht durch eine Straße, sondern nur durch eine Kleinseilbahn, über die der gesamte Personen- und Güterverkehr der Bauernfamilien läuft, erschlossen. In 1 1/2 Std. erreichen wir die Innere Steiner-Alm (1.770 m) mit ihrem aus Stein gemauerten Wohngebäude, das aber mehrmals modernisiert wurde. Haus und Stall liegen unterhalb des Muntanitz mit Prachtblick auf die Venedigergruppe.

Bewirtschaftungszeit: Um den 20. Mai zieht die gesamte Familie mit Sack und Pack hinauf auf die Alm und sperrt zuhause sozusagen zu (zur Heuarbeit am Heimbetrieb wird tageweise hinuntergegangen). Ende September kehrt sie wieder zurück.

Besitzer: Josef Wibmer, der die Alm auch als Jausenstation führt.

Viehbestand: Kühe, Milchziegen, Galtvieh, Schafe.

Almprodukte: Berg-, Grau-, Ziegenkäse.

Wandervorschlag: Weiterweg zur Äußeren Steiner-Alm in einer 3/4 Std.

Karte: Mayr, Osttirol.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.