Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Bartholomäus - Älpele Vorarlberg, Bartholomäusalpe #

Ausgangspunkt ist das Faschina-Joch an der Straße von Damüls ins Große Walsertal. Von dort folgt man der Markierung auf einem steilen Alm-Zufahrtsweg zur urigen Hütte auf 1.670 m, die in 1/2 Std. erreicht wird. Sie liegt in eher schwierigem Gelände unterhalb des Zafern Horns mit bestem Blick auf das Damülser Schigebiet.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Juni - Mitte September. Jausenstation.

Besitzer: Privatalpe.

Pächter: Zita Purkarthofer, Hohenems 1, Erlachstraße 30.

Viehbestand: Kühe, Ziegen, Milchschafe.

Die Milch wird zu Bergkäse, Tilsiter, „Hüttenkäse" (Mischung aus Kuh-, Schaf-und Ziegenmilch) sowie Ziegenkäse verarbeitet.

Wandervorschlag: Über die Sattele-Alp (1 .630 m) und Bödmen-Alp in 2 Std. zum Faschina-Joch.

Karte: F & B Nr. 364.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.