unbekannter Gast
vom 22.05.2018, aktuelle Version,

Liste der Träger des Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien

In dieser Liste sind Träger des Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien angeführt. Die Kurzbemerkung nach dem Namen soll den Grund beziehungsweise die Funktion der Person am beziehungsweise vor dem Verleihungstag ersichtlich machen.

Die Einträge sind, falls bekannt, nach dem Verleihungsjahr oder der Veröffentlichung sortiert, innerhalb des Jahres alphabetisch. Die Jahresangaben haben aber aufgrund der verschiedenen Quellangaben eine Unschärfe, da die Zeit vom Antrag über die Verleihung bis zur Bekanntmachung mehrere Monate betragen kann.

Die Liste ist noch keineswegs vollständig.

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien mit dem Stern

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

  • Peter Weiser, Generalsekretär des Wiener Konzerthauses (1976)
  • Walter Schuppich, Präsident der Rechtanwaltskammer für Wien (1977)
  • Fritz Hahn, ÖVP-Politiker (1979)
  • Peter Fessler, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1989)[1]
  • Peter Jann, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1989)[1]
  • Karl Korinek, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1989)[1]
  • Karl Piska, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1989)[1]
  • Dietrich Roessler, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1989)[1]
  • Rudolf Machacek, Mitglied des Verfassungsgerichtshofs (1993)
  • Udo Jesionek, Präsident des Jugendgerichtshofs (1998)
  • Günter Düriegl, Direktor der Museen der Stadt Wien (2003)
  • Alfred Ebenbauer, Rektor der Universität Wien (2003)
  • Wolfgang Greisenegger, Rektor der Universität Wien (2003)
  • Franz Mayer, Präsident der Wiener Landwirtschaftskammer (2003)
  • Peter Brodesser, Leiter der MA 27 - EU-Förderung und Wirtschaftsentwicklung (2004)
  • Georg Breiner, Sicherheitsbeauftragter der Stadt Wien (2004)
  • Leopold März, Rektor der Universität für Bodenkultur Wien (2004)
  • Georg Winckler, Rektor der Universität Wien (2004)
  • Ferdinand Podkowicz, Bereichsdirektor für Jugend, Familie, Schule, Bildung und Sport (2004)
  • Walter Prinz, FPÖ-Politiker (2005)
  • Ludwig Steiner, Diplomat und Politiker (2005)
  • Peter Stiedl, Polizeipräsident von Wien (2005)
  • Rudolf Bohmann, Medienunternehmer (2007)
  • Herbert Madejski, Politiker (2008)
  • Elisabeth Pittermann, SPÖ-Politikerin (2008)
  • Siegfried Menz, Vorstandsvorsitzender der Ottakringer Brauerei AG (2010)
  • Peter Schuster, Universitätsprofessor und ehemaliger Präsident der Akademie der Wissenschaften (2010)
  • Johann Herzog, Politiker (2011)
  • Erika Stubenvoll, Politikerin (2011)
  • Gerhard Pürstl, Polizeipräsident der Bundespolizeidirektion Wien (2012)
  • Carl Manner, Unternehmer (2015)[5]
  • Anton Fürst, ÖVP-Politiker

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien

Silbernes Verdienstzeichen des Landes Wien

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 7 Rathauskorrespondenz vom 5. November 1989: Ehrenzeichen des Landes Wien. In: Website der Stadt Wien. 15. November 1989, abgerufen am 17. Juli 2017.
  2. Rathauskorrespondenz vom 30. April 2015
  3. 1 2 3 4 5 Rathauskorrespondenz vom 20. April 2018. OTS-Meldung vom 20. April 2018.
  4. Ehrenzeichen für Bezirksvorsteher Erich Hohenberger. OTS-Meldung vom 22. Mai 2018, abgerufen am 22. Mai 2018.
  5. "Manner Schnitten"-Chef Carl Manner erhielt Großes Silbernes Ehrenzeichen. Rathauskorrespondenz vom 21. Oktober 2015, abgerufen am 24. Juli 2016.
  6. Wiener Zeitung: Goldenes Ehrenzeichen für Ambros - Ein "Wahrzeichen Wiens" wurde geehrt. Artikel vom 12. April 2002, abgerufen am 13. Juli 2015.
  7. Pressemeldung Wiener Rathauskorrespondenz vom 9. März 2010
  8. FEWD - Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog am Institut für Philosophie der Universität Wien - Curriculum Vitae - Univ.-Prof. Dr. h.c. Dr. Peter Kampits. Abgerufen am 10. Jänner 2015.
  9. Presseservice der Stadt Wien: Alfred Pritz, "Kämpfer für Psychotherapie", erhielt Goldene Wiener Auszeichnung. 28. November 2013 (wien.gv.at [abgerufen am 12. Januar 2018]).
  10. Goldenes Ehrenzeichen für Risikoforscher Wolfgang Kromp und Botaniker Wolfgang Holzner. Rathauskorrespondenz vom 23. September 2013, abgerufen am 14. Jänner 2016
  11. orf.at - Ehrenzeichen für Architekt Glück. Artikel vom 26. Jänner 2015, abgerufen am 26. Jänner 2015.
  12. Rathauskorrespondenz vom 30. April 2015
  13. Musiklexikon - Walter Barylli. Abgerufen am 20. Dezember 2014.
  14. Rathauskorrespondenz vom 10. November 2015: Ehrenzeichen für Karl-Johann Hartig, abgerufen am 11. November 2015.
  15. Rathauskorrespondenz vom 12. November 2015: Goldenes Ehrenzeichen für Oliver Rathkolb: "Leidenschaftlicher Historiker und Citoyen", abgerufen am 13. November 2015.
  16. Rathauskorrespondenz vom 15. November 2015. Abgerufen am 24. November 2015.
  17. Anita Ammersfeld, Seele des Stadttheaters Walfischgasse, vergoldet. APA-Meldung vom 3. Dezember 2015, abgerufen am 4. Dezember 2015.
  18. Hohe Ehrung für Marcel Koller. Rathauskorrespondenz vom 13. Mai 2016, abgerufen am 13. Mai 2016.
  19. 1 2 Wiener Ehrenzeichen für Pharmakologen Oleh Hornykiewicz. Abgerufen am 8. Juni 2016.
  20. Dagmar Schratter erhält Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien. Rathauskorrespondenz vom 12. März 2018, abgerufen am 14. März 2018.
  21. Wiener Zeitung: Ehrenzeichen für Lillian Fayer-Barylli. Artikel vom 5. April 2002, abgerufen am 17. Dezember 2014.
  22. Auszeichnungen für Ossy Kolmann und Edith Leyrer. Rathauskorrespondenz vom 31. März 2004, abgerufen am 13. Juli 2015.
  23. Goldene Auszeichnungen für Erich Schleyer und Heribert Sasse. Rathauskorrespondenz vom 30. November 2011, abgerufen am 29. September 2015.
  24. Rathauskorrespondenz vom 9. 0ktober2013, abgerufen am 16. Oktober 2016
  25. 1 2 Theatermagier Erwin Piplits und Jazz-Urgestein Hans Salomon ausgezeichnet. Rathauskorrespondenz vom 10. April 2014, abgerufen am 21. Dezember 2014.
  26. Goldene Wiener Auszeichnung für Michael Kunze. APA-Meldung vom 10. Juni 2015.
  27. Wien vergoldet Filmproduzent Kurt Mrkwicka und Schauspieler Gerhard Tötschinger. Rathauskorrespondenz vom 4. März 2015, abgerufen am 10. August 2016.
  28. Herwig Hakan Mader: Wiener Verdienstzeichen für Helmut Graupner und Andreas Brunner. In: GGG.at. 14. November 2016, abgerufen am 12. Juni 2017: „Graupner wurde mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet, Brunner mit dem Silbernen. Es ist das erste Mal, dass queere Aktivisten in Wien für ihr Engagement im LGBT-Bereich mit einem Orden ausgezeichnet wurden.“
  29. Mailath ehrt Zeitzeuginnen: „Respekt und Anerkennung für die Weitergabe von Erinnerung“. Rathauskorrespondenz vom 13. April 2016, abgerufen am 18. April 2016.
  30. orf.at: Goldenes Verdienstzeichen für DJ-Duo. Artikel vom 15. März 2017, abgerufen am 15. März 2017.
  31. derStandard.at: "In der Löwengrube": Mit Gift und Galle gegen Goebbels und Konsorten. Artikel vom 16. März 2018, abgerufen am 17. März 2018.
  32. 1 2 Goldene Wiener Auszeichnungen für Toni Polster und Markus Spiegel. OTS-Meldung vom 19. April 2018, abgerufen am 19. April 2018.
  33. 1 2 Rathauskorrespondenz vom 4. Mai 2018. Abgerufen am 14. Mai 2018.
  34. Mailath ehrt zwei hochkarätige Unterhaltungskünstler. Peter Prakisch alias Pit Pedro und Hannes von den Bambis mit Silbernem Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet
  35. Mailath ehrt zwei hochkarätige Unterhaltungskünstler. Peter Prakisch alias Pit Pedro und Hannes von den Bambis mit Silbernem Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet
  36. Silbernes Verdienstzeichen an Triest-Barman Keita. Bürgermeister Michael Häupl persönlich überreichte Keita Djibril die Auszeichnung. Die Presse, 6. Dezember 2014, abgerufen am 27. Juli 2017.
  37. Xtra 329, 2016