Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Aigen - Alm (Paulhütte) Salzburg, Aigenalm #

Bei der Paulhütte auf der Aigen-Alm geht es meist lustig zu.
Bei der Paulhütte auf der Aigen-Alm geht es meist lustig zu.

Ausgangspunkt ist der Ortsteil Gstatt südlich von Großarl, von dem aus wir vorbei am vlg. Mandlbauer über einen Alm-Forstweg in 1 1/2 Std. die Mandlhütte (1.342 m) auf der Aigen-Alm erreichen. Die Paulhütte (2.118 m) liegt 15 Min. vor der Mandlhütte. Auch sie ist ein uriger Bau und wird in bester traditioneller Art geführt.

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - Ende September.

Besitzer: Hermann Kreuzer, Großarl. Die Hütte wird als Jausenstation geführt.

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Sauerkäse. Es wird auf traditionelle Art mit dem Kupferkessel gekäst.

Wandervorschlag: In 2 Std. zur Schmalzscharte (2.159 m); von dort in 1/2 Std. auf den Tennkogel (2.333 m) und in einer weiteren 1/2 Std. auf den Frauenkogel (2.423 m).

Karte: Kompaß Wanderkarte Großarl / Kleinarl.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.