unbekannter Gast
vom 28.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schwadorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schwadorf enthält die 9 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der niederösterreichischen Marktgemeinde Schwadorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Herrenhaus der Textilfabrik/Steiner Haus
ObjektID: 7282
Fischamender Straße 5
Standort
KG: Schwadorf
Um 1802 errichtet als Verwaltungsgebäude der Textilfabrik.
Datei hochladen Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
ObjektID: 4431
Hauptplatz
Standort
KG: Schwadorf
Vor 1200 erwähnt, 1246 erstmals urkundlich erwähnt.
Datei hochladen Schloss Schwadorf
ObjektID: 4430

seit 2016

Brucker Straße 10
Standort
KG: Schwadorf
Ein T-förmiger, mehrgeschossiger Baukomplex aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts umgebaut wurde und eine neue Fassade bekam.
Datei hochladen Bildstock, Hochkreuz mit Grenzstein
ObjektID: 29136
Bundesstraße 10
Standort
KG: Schwadorf
Der Bildstock an der Budapester Straße B10 wurde um 1600 von vier Passauer Domherrn errichtet: Urban von Trennbach (Tarrenbach), Dr. Erasmus Gold von Lampoding, Ehrlichung und Pretzenau. Der Grenzstein trägt die Jahreszahl 1745.
Datei hochladen Grabdenkmal Fellner von Feldegg
ObjektID: 7276

Standort
KG: Schwadorf
Grabdenkmal in Form einer Tumba des Johann Michael Fellner von Feldegg am Ortsfriedhof von Schwadorf mit der Inschrift JOANNIS MICHAELIS EQUITIS FELLNER DE FELDEGG CHARAS CONTINENS RELIQUIAS. Auf dem abgezäunten Grab befinden sich weitere Grabstellen der Familie.
Datei hochladen Hl. Johannes Nepomuk Kapelle
ObjektID: 7277

Standort
KG: Schwadorf
1759 von Christoph Anton von Migazzi errichtet und 1985 renoviert.
Datei hochladen Figurenbildstock Maria Immaculata
ObjektID: 7278

Standort
KG: Schwadorf
1691 errichtet, renoviert durch Katharina Buchler 1894.
Datei hochladen Pestsäule
ObjektID: 7279

Standort
KG: Schwadorf
1691 errichtete Weinrankensäule mit aufgesetzter Gnadenstuhlgruppe und Figuren der Pestheiligen.
Datei hochladen Bildstock Fleischhackerkreuz
ObjektID: 7281

Standort
KG: Schwadorf
Der Bildstock wurde 1734 von dem Fleischer Franz Ferschel errichtet. Das im unteren Teil der Säule eingravierte Hackbeil erinnert an einen Fleischergesellen, der an diesem Ort von Stieren attackiert und getötet wurde.

Ehemalige Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 7283
Fischamender Straße 20
Standort
KG: Schwadorf
Errichtet im 16. Jahrhundert und im Eigentum der Pfarre Schwadorf, 2004 verkauft.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs – Niederösterreich südlich der Donau, in zwei Teilen. Teil 2: M-Z. Verlag Berger, Horn 2003 ISBN 3-85028-364-X
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Schwadorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Wien – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 18. Jänner 2018.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.