unbekannter Gast
vom 29.04.2018, aktuelle Version,

Brunnenburg

Brunnenburg
Die Brunnenburg unterhalb von Schloss Tirol

Die Brunnenburg unterhalb von Schloss Tirol

Alternativname(n): Castel Fontana
Entstehungszeit: um 1250
Burgentyp: Hangburg
Erhaltungszustand: Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Ort: Dorf Tirol
Geographische Lage 46° 41′ 30,8″ N, 11° 8′ 52,4″ O
Brunnenburg (Südtirol)
Brunnenburg

Die Brunnenburg (italienisch Castel Fontana) ist eine hochmittelalterliche Hangburg in Dorf Tirol bei Meran in Südtirol.

Geschichte

Die Burg wurde vermutlich um 1250 von dem Tiroler Adelsgeschlecht der Taranten erbaut; gesichert ist die Erbauung der ältesten Teile zumindest für das 13. Jahrhundert. Um 1900 wurde die Burgruine von dem deutschen Industriellen Karl Schwickert aus Pforzheim im historisierenden Stil wiederaufgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg erwarben sie Mary und Boris de Rachewiltz.

Mary de Rachewiltz ist die Tochter des amerikanischen Dichters Ezra Pound und der Violinistin Olga Rudge. Pound verweilte von 1958 bis 1962 auf der Brunnenburg und schrieb dort die letzten seiner 120 „Cantos“, sein Hauptwerk.

Anlage

Die Brunnenburg, um 1845

Die historisch nicht originale Form erinnert an die Königsschlösser von Ludwig II. in Bayern und an den rheinischen Burgenstil.

Heute ist die Burg nicht nur Familiensitz der Familie de Rachewiltz, sondern beherbergt auch das „Ezra Pound Literaturzentrum“ (The Ezra Pound Centre for Literature). Es wird von Studenten aus aller Welt besucht, um die Arbeiten des Dichters zu studieren.

Die Brunnenburg beherbergt zudem das von Siegfried de Rachewiltz, Peter Lloyd und Franz Haller gegründete Landwirtschaftsmuseum Brunnenburg über bäuerliche Kultur in Südtirol, das besucht werden kann.

Siehe auch

Literatur

  • Cölestin Stampfer: Schlösser und Burgen in Meran und Umgebung. Wagner, Innsbruck 1894, S. 10–13
  • Oswald Trapp: Tiroler Burgenbuch. II. Band: Burggrafenamt. Verlagsanstalt Athesia, Bozen 1980, S. 105–111.
  Commons: Brunnenburg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien