unbekannter Gast
vom 10.12.2016, aktuelle Version,

Germanns (Gemeinde Zwettl-Niederösterreich)

Basisdaten
Bundesland: Niederösterreich
Bezirk: Zwettl
Katastralgemeinde von: Zwettl-Niederösterreich
KG-Nummer: 24315
Einwohner: 104 (Volkszählung von 2001)
Fläche: 6,37 km²
Bevölkerungsdichte: 16,33/km²
Postleitzahl: A-3910
Vorwahl: 02823
Politik
Ortsvorsteher: Leopold Hahn[1]
(Stand: 15. Juli 2009)

Germanns ist eine Ortschaft in Niederösterreich und eine Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Zwettl-Niederösterreich. Nach der Volkszählung von 2001 hatte der Ort 104 Einwohner auf einer Fläche von 6,37 km².[2][3]

Geografie

Germanns liegt in einer Entfernung von etwa acht Kilometern Luftlinie nördlich des Stadtzentrums von Zwettl. Eine Haltestelle der Lokalbahn Schwarzenau–Zwettl–Martinsberg, deren Personenverkehr jedoch im Dezember 2010 eingestellt und durch Busse ersetzt wurde, befindet sich in dem etwa zwei Kilometer nördlich gelegenen Ort Hörmanns. Das Gemeindegebiet grenzt im Nordwesten an die Katastralgemeinde Kleinotten, im Nordosten an Wildings, im Südosten an Kühbach, südlich an Gerotten, südwestlich an Großhaslau und im Westen an Großglobnitz. Die beiden östlich angrenzenden Katastralgemeinden Wildings und Kühbach wurden nach dem Anschluss für die Errichtung des Truppenübungsplatzes Döllersheim zwangsentsiedelt und sind bis heute militärisches Sperrgebiet.

Geschichte

Bevölkerungs-
entwicklung[4]
Datum Einwohner
1869 126
1951 165
1961 139
1971 123
1981 118
1991 104
2001 104
  • Germanns wurde um 1248 als Germunt zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Name bedeutet so viel wie: „Siedlung eines Mannes mit dem Namen Germund“.[5]
  • Die Ortskapelle aus dem Jahr 1883 wurde 1994 vom Verschönerungsverein Gerlas innen und außen renoviert. Der Verein engagiert sich außerdem in der Brauchtumspflege und organisiert unter anderem die jährlichen Sonnwendfeuer.[6]
  • Bei den 5. Waldviertler Dorfspielen im Jahr 2003 wurde Germanns aus mehr als 15 Teilnehmenden zum schönsten Dorf gewählt.[6]

Einzelnachweise

  1. Ortsvorsteher – Alle. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 15. Juli 2009.
  2. Volkszählung vom 15. Mai 2001: Einwohner nach Ortschaften. In: Statistik Austria. Bundesanstalt Statistik Österreich, S. 1, abgerufen am 5. August 2009 (PDF; 16 kB).
  3. Österreichische Akademie der Wissenschaften (Hrsg.): Die Städte Niederösterreichs. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1982, ISBN 978-3-7001-0463-6, S. 388.
  4. Historisches Ortslexikon Niederösterreich, 4. Teil. Österreichische Akademie der Wissenschaften, S. 96, abgerufen am 14. Juli 2009 (PDF; 811 kB).
  5. Katastralgemeinden, Erstnennung und Namensdeutung. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 15. Juli 2009. Vgl. Elisabeth Schuster: Die Etymologie der niederösterreichischen Ortsnamen. Hrsg.: Verein für Landeskunde von Niederösterreich. Wien (1989, 1990, 1994).
  6. 1 2 Wichtig für Germanns. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 30. Juli 2009 (PDF; 91 kB).