Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 13.05.2020, aktuelle Version,

Liste der geschützten Höhlen in der Steiermark

Diese Liste enthält alle Höhlen sowie ober- und unterirdische Karsterscheinungen im Bundesland Steiermark, die nach dem Naturhöhlengesetz[1] unter besonderen Schutz gestellt wurden.

Foto   Name Katasternr. Standort Beschreibung Datum
0BW Datei hochladen Feistringgrabenhöhle 1745/101745/10 Aflenz
KG: Jauring
Standort
05.09.1939
0BW Datei hochladen Tonionhöhle 1762/11762/1 Mariazell
KG: Aschbach
Standort
30.09.1991
1 Datei hochladen Rettenwandhöhle 1731/11731/1 Kapfenberg
KG: Einöd
Standort
Die Rettenwandhöhle befindet sich im Jurakalk und hat eine Gesamtlänge von etwa 300 m. Sie wird als Schauhöhle geführt.[2] 05.09.1930
1
Datei hochladen
Totes Weib 1851/101851/10 Neuberg an der Mürz
KG: Mürzsteg
Standort

Anmerkung: auch als Naturdenkmal geschützt.
06.11.1970
1 Datei hochladen Brunnwaller-Kaskadenfall und Bärenloch 2839/22839/2 Pernegg an der Mur
KG: Mixnitz
Standort
22.09.1931
1
Datei hochladen
Drachenhöhle 2839/12839/1 Pernegg an der Mur
KG: Mixnitz
Standort
f1 19.01.1949
1 Datei hochladen Mathildengrotte 2839/32839/3 Pernegg an der Mur
KG: Mixnitz
Standort
27.06.1974
0BW Datei hochladen Langstein Tropfsteinhöhle 1742/1c1742/1c Tragöß-Sankt Katharein
KG: Schattenberg
Standort
21.04.1969
1 Datei hochladen Repolusthöhle 2837/12837/1 Frohnleiten
KG: Mauritzen
Standort
Entdeckt im Jahre 1910 durch den Bergknappen Repolust, erwies sich diese Höhle später als Fundort von über 2000 paläolithischen Steingeräten.[3] Weiters wurden Knochen von Höhlenbär, Löwe, Marder, Hirsch, Großer Hamster, Wisent, Murmeltier, Steinbock, Wolf und Wildschwein gefunden. Die Gesamtlänge der Höhle beträgt nur 35 m.[4]
Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
12.08.1948
1 Datei hochladen Schutzgebiet Repolusthöhle 2837/12837/1 Frohnleiten
KG: Mauritzen
Standort
21.03.1962
0BW Datei hochladen Angerleitenschwinde 2836/52836/5 Peggau
KG: Peggau
Standort
17.06.1929
1
Datei hochladen
Badlhöhle 2836/172836/17 Peggau
KG: Peggau
Standort
Die Badlhöhle liegt auf der Nordseite der Tanneben in 495 m ü. A. und weist eine Länge von rund 500 Metern auf. In der Höhle wurden mehr als 400 Knochen geborgen, darunter zwei polierte Knochennadeln. 15.06.1929
1 Datei hochladen Schutzgebiet ober dem Verlauf der Großen Badlhöhle Peggau
KG: Peggau
Standort
Im Schutzgebiet über der Großen Badlhöhle befindet sich die Aragonithöhle (KatasterNr. 2836/14), die Kleine Badlhöhle (KatasterNr. 2836/16) sowie ein Felsbogen. 23.03.1962
1 Datei hochladen Bockhöhle 2836/1632836/163 Peggau
Standort
Bei der Bockhöhle handelt es sich um eine etwa 100 m lange Horizontalhöhle im oberen Nordteil der Peggauer Wand.[5] Der Eingang der Percohöhle befindet sich nur 17 m entfernt vom Eingang der Bockhöhle.[6] 09.04.1971
1
Datei hochladen
Große Peggauer Wand Höhle 2836/392836/39 Peggau
KG: Peggau
Standort
Die Große Peggauer Wandhöhle ist durch drei Eingänge erreichbar (Eingänge IV; V; VI). Die Gesamtlänge der Höhle beträgt etwa 200 m. Die Höhlensedimente wurden im 1. Weltkrieg im Zuge einer Düngerbeschaffungsaktion großenteils abgebaut. Dabei wurden Höhlenbärenknochen sowie Funde aus der la Tene Zeit, der Römerzeit und dem Früh- und Hochmittelalter zutage gefördert.[7]
Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
09.04.1971
1 Datei hochladen Guanohöhle 2836/962836/96 Peggau
KG: Peggau
Standort
Die Gesamtlänge der Höhle beträgt etwa 400 m. Die Sedimente und größere Mengen von Fledermausguano sind noch erhalten.[7] 09.04.1971
1 Datei hochladen Hammerbachquelle 2836/342836/34 Peggau
KG: Peggau
Standort
04.06.1929
1
Datei hochladen
Lurgrotte bei Peggau 2836/1b2836/1b Peggau
KG: Peggau
Standort
f1 17.06.1926
1 Datei hochladen Lurhöhle Peggau I. Schutzgebiet -- Peggau
KG: Peggau
Standort
Das Schutzgebiet umfasst die Grundstücke 403/4 und 401/2. Es ist von beiden Seiten durch Steinbrüche bedroht. 15.06.1929
1 Datei hochladen Peggauerwand Höhle 1 2836/352836/35 Peggau
KG: Peggau
Standort

Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
09.04.1971
1 Datei hochladen Peggauerwand Höhle 2 2836/372836/37 Peggau
KG: Peggau
Standort

Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
09.04.1971
1 Datei hochladen Peggauerwand Höhle 3 (Kleine Peggauer Wandhöhle) 2836/382836/38 Peggau
KG: Peggau
Standort
09.04.1971
1 Datei hochladen Percohöhle 2836/1642836/164 Peggau
KG: Peggau
Standort
09.04.1971
1
Datei hochladen
Schutzgebiet Ober der Lurhöhle Peggau -- Peggau
KG: Peggau
Standort
12.02.1960
1 Datei hochladen Steinbockhöhle 2836/232836/23 Peggau
KG: Peggau
Standort
Über der Badlgalerie gelegene Höhle mit zwei Eingängen. Nach den Funden bereits in der Magdalénienzeit besiedelt.[8]
Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
27.06.1974
1 Datei hochladen Stollenloch 2836/712836/71 Peggau
KG: Peggau
Standort

Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
09.04.1971
1 Datei hochladen Tausgrotte 2836/822836/82 Peggau
KG: Peggau
Standort

Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
09.04.1971
1 Datei hochladen Doline über dem Großen Dom der Lurhöhle 2836/12836/1 Semriach
KG: Markterviertel
Standort
15.06.1929
1 Datei hochladen Doline über der Halle der Eingeschlossenen 2836/12836/1 Semriach
KG: Markterviertel
Standort
15.06.1929
1
Datei hochladen
Lurhöhle bei Semriach 2836/1a2836/1a Semriach
KG: Markterviertel
Standort
f1 17.06.1929
1 Datei hochladen Schutzgebiet Tanneben -- Semriach
KG: Markterviertel
Standort
Dolinenreicher Grünkarststock im Grazer Bergland. Aufgrund des Höhlenreichtums (über 300) und anderer Karsterscheinungen unter Schutz gestellt. 16.06.1969
1
Datei hochladen
Langstein-Frauenmauerhöhle 1742/11742/1 Eisenerz (Steiermark)
KG: Trofeng
Standort
23.09.1931
0BW Datei hochladen Loserhöhle bei Aussee 1623/81623/8 Altaussee
KG: Altaussee
Standort
23.01.1934
0BW Datei hochladen Nagelsteghöhle 1626/51626/5 Altaussee
KG: Altaussee
Standort
09.06.1905
0BW Datei hochladen Raucherkarhöhle 1626/551626/55 Altaussee
KG: Altaussee
Standort
20.05.1905
0BW Datei hochladen Schwarzmooskogeleishöhle 1623/401623/40 Altaussee
KG: Altaussee
Standort
26.08.1970
0BW Datei hochladen Beilsteineishöhle 1741/21741/2 Landl
KG: Gams
Standort
14.07.1971
0BW Datei hochladen Bergmannsloch 1441/31441/3 Landl
KG: Gams
Standort
29.01.1970
1
Datei hochladen
Kraushöhle 1741/11741/1 Landl
KG: Gams
Standort
f1 05.09.1930
0BW Datei hochladen Mausbendlloch 1548/21548/2 Gröbming
KG: Gröbming
Standort
30.12.1969
1 Datei hochladen Almberghöhle 1624/181624/18 Grundlsee
KG: Grundlsee
Standort
14.11.1962
0BW Datei hochladen Bärenhöhle-Schoberwiesl -- Grundlsee
KG: Grundlsee
Standort
10.10.1949
0BW Datei hochladen Brettsteinbärenhöhle 1625/331625/33 Grundlsee
KG: Grundlsee
Standort
1 Datei hochladen Elmhöhlensystem 1624/381624/38 Grundlsee
KG: Grundlsee
Standort
f1 15.05.1973
0BW Datei hochladen Salzofenhöhle 1624/311624/31 Grundlsee
KG: Grundlsee
Standort
f1 10.10.1949
0BW Datei hochladen Bärenhöhle-Hartelgraben 1714/11714/1 Admont
KG: Johnsbach
Standort
23.08.1948
0BW Datei hochladen Jahrlingmauerhöhle 1713/71713/7 Admont
KG: Johnsbach
Standort
13.10.1971
0BW Datei hochladen Odelsteinhöhle 1722/11722/1 Admont
KG: Johnsbach
Standort
f1 30.06.1931
0BW Datei hochladen Polterschacht 1634/331634/33 Liezen
KG: Liezen
Standort
17.10.1974
0BW Datei hochladen Sutan-Eishöhle 1636/241636/24 Liezen
KG: Liezen
Standort
30.05.1905
1
Datei hochladen
Brieglersberghöhle (Bärenhöhle) 1625/241625/24 Bad Mitterndorf
KG: Tauplitz
Standort
28.04.1953
0BW Datei hochladen Bärenhöhle-Krahstein 1622/131622/13 Bad Mitterndorf
KG: Klachau
Standort
31.03.1971
0BW Datei hochladen Liglloch 1622/11622/1 Bad Mitterndorf
KG: Klachau
Standort
10.08.1948
0BW Datei hochladen Schafsteinhöhle 1625/1001625/100 Bad Mitterndorf
KG: Tauplitz
Standort
02.06.1905
1 Datei hochladen Arzberghöhle 1741/41741/4 Wildalpen
KG: Wildalpen
Standort
07.05.1948
1
Datei hochladen
Puxerloch 2745/12745/1 Teufenbach-Katsch
KG: Frojach
Standort
12.06.1931
0BW Datei hochladen Bischofsloch 2624/12624/1 Krakau
KG: Krakauhintermühlen
Standort
Das Bischofsloch (auch Preberloch, Bischofswandloch) ist eine rund 200 m lange, altbekannte Höhle in der Preber-Bischofswand mit Spuren von Bergbau. Die Höhle ist auch in Salzburg geschützt.[9][10] 05.04.1963
0BW Datei hochladen Wildes Loch 2743/12743/1 Neumarkt in der Steiermark
KG: St. Marein
Standort
08.06.1905
1
Datei hochladen
Gletscherhöhle – Oberwölz 2631/12631/1 Oberwölz
KG: Winklern
Standort
05.02.1932
1 Datei hochladen Schafferloch 2763/42763/4 Weißkirchen in Steiermark
KG: Mühldorf
Standort
Der Höhleneingang befindet sich auf 734 m Seehöhe 29.05.1905
1
Datei hochladen
Grotte und Windloch 2763/2 und 2763/32763/2 und 2763/3 Judenburg
KG: Oberweg
Standort
01.09.1982
1 Datei hochladen Heidentempel bei Köflach 2782/272782/27 Köflach
KG: Gradenberg
Standort
Der Heidentempel ist eine Klufthöhle im Zigöllerkogel mit drei Öffnungen in verschiedenen Höhenlagen. Spuren menschlicher Bearbeitung (Nischen, Inschriften, u. a.) sind noch zu sehen. Im selben Bergstock befinden sich noch mehrere andere Höhlen (Luegloch; Geldloch; u. a.)[11] 25.06.1931
1 Datei hochladen Leitnerhöhle 2781/12781/1 Salla
KG: Scherzberg
Standort
Die Höhle wird von Wasser durchflossen, das unterhalb in der heute gefassten Stiegljörg-Quelle zu Tage kam. Die Leitnerhöhle verläuft innerhalb eines Mamorzuges der von nicht verkarstungsfähigen Gesteinen umgeben ist. Gesamtlänge der Höhle: 600 m.[8] Der Höhleneingang ist innerhalb der Brunnstube der Stadtwerke Köflach. In der Gegend kennt man die Höhle nur unter dem Namen Stiegljörghöhle.
Anmerkung: Koordinaten im GIS ungenau.
30.01.1974
1 Datei hochladen Fischbacher Tropfsteinhöhle 2842/22842/2 Fischbach
KG: Falkenstein
Standort

Anmerkung: Das Gelände vor der Höhle wird als Tontaubenschießstand benützt (Schussrichtung zur Höhle).
22.12.1971
1 Datei hochladen Bärenhöhle-Schachenkogel 2833/562833/56 Gutenberg-Stenzengreith
KG: Garrach
Standort

Anmerkung: Koordinaten im GIS falsch, zeigen die Schachenbauer-Pumperskirchenhöhle an
08.05.1952
1 Datei hochladen Gelbe Grotte (Tropfsteinhöhle Schachnerkogel) 2833/572833/57 Gutenberg-Stenzengreith
KG: Garrach
Standort

Anmerkung: Die Höhle ist im GIS nicht als geschützt verzeichnet. Unterschutzstellung nach dem Naturhöhlengesetz.[12]
1 Datei hochladen Gibsloch 2833/132833/13 Passail
KG: Haufenreith
Standort
12.01.1972
1 Datei hochladen Klementhöhle (Grotte) 2833/212833/21 Passail
KG: Haufenreith
Standort
Die Klementgrotte in der Weizklamm besitzt zwei Eingänge und eine Gesamtlänge von etwa 845 m.[13] Ihr tagfernster Punkt liegt etwa 115 m Luftlinie von den beiden Eingängen entfernt.[14] 08.11.1968
1
Datei hochladen
Grasslhöhle 2833/602833/60 Naas
KG: Dürnthal
Standort
09.03.1953
1
Datei hochladen
Katerloch 2833/592833/59 Naas
KG: Dürnthal
Standort
Das Katerloch ist die tropfsteinreichste Höhle Österreichs. 14.09.1959
1 Datei hochladen Rablloch 2834/82834/8 Naas
KG: Naas
Standort
17.12.1968
1 Datei hochladen Seeriegelhöhle 2843/12843/1 Rettenegg
KG: Rettenegg
Standort
07.06.1955
1 Datei hochladen Steinbruchhöhle 2834/12834/1 Thannhausen
KG: Landscha
Standort
28.02.1933
1 Datei hochladen Blaubruchhöhle (= Ludwig-Hammer-Höhle) 2832/32832/3 Weinitzen
KG: Weinitzen
Standort

Anmerkung: Unterschutzstellung mit Bescheid vom 8. Juni 1989.[15]
08.06.1989
1 Datei hochladen Stainzer Tropfsteinhöhle 2772/22772/2 Stainz
KG: Trog
Standort
1 Datei hochladen Wildemannloch und Umgebung des Eingangs 2836/272836/27 Peggau
KG: Peggau
Standort
01.06.1988
0BW Datei hochladen Märchenhöhle am Gehartsbachsattel 1742/171742/17 Eisenerz (Steiermark)
KG: Münichthal
Standort
09.12.1981
0BW Datei hochladen Gehartsbachsattel-Wasserhöhle 1742/211742/21 Eisenerz (Steiermark)
KG: Münichthal
Standort
09.12.1981
1 Datei hochladen Ochsenbodenloch samt Eingangsbereich 2839/62839/6 Fladnitz an der Teichalm
KG: Fladnitz an der Teichalpe
Standort
07.10.1993
0BW Datei hochladen Kriemandlhöhle und Umgebung des Eingangs 1622/81622/8 Bad Mitterndorf
KG: Krungl
Standort
13.12.1982
0BW Datei hochladen Bärenhöhle am Karleck-Schneealpe 1851/761851/76 Neuberg an der Mürz
KG: Krampen
Standort
15.02.1977

Quellen

  • GIS Steiermark. Abgerufen am 22. August 2015 (Zur Sichtbarmachung der Höhlen: Karte Flora & Fauna → Naturräumliche Schutzgebiete → Geschützte Höhlen auswählen. Über die Suche und den csv-Export bekommt man die Liste der Höhlen.).
Commons: Geschützte Höhlen in der Steiermark  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bundesgesetz vom 26. Juni 1928 zum Schutze von Naturhöhlen (Naturhöhlengesetz), aufgerufen am 1. November 2017, gilt seit dem 1. Jänner 1975 als Landesgesetz, BGBl. Nr. 444/1974.
  2. Annemarie Reiter: Kleiner Höhlenführer. Graz 1974, ISBN 3-7011-7041-X, S. 40.
  3. Jörg Fürnholzer: Zum Versuch einer Revision der Ausgrabungen in der Repolusthöhle (Kat.-Nr. 2837/1) von 1947 bis 1955. In: Die Höhle. 047, 1996, S. 45 ff (PDF auf ZOBODAT).
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.museum-joanneum.at Seite 81ff
  5. Hubert Trimmel: Die Schutzmaßnahmen im Gebiete der Tanneben zwischen Semmriach und Peggau. In: Die Höhle. Band 23, 1972, S. 47–58, hier S. 58 (PDF auf ZOBODAT).
  6. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.museum-joanneum.at
  7. 1 2 Hubert Trimmel: Die Schutzmaßnahmen im Gebiete der Tanneben zwischen Semmriach und Peggau. In: Die Höhle. Band 23, 1972, S. 47–58, hier S. 56 (PDF auf ZOBODAT).
  8. 1 2 Hubert Trimmel: Höhlenschutz in Österreich im Jahre 1974. In: Die Höhle. 026, 1975, S. 16 (PDF auf ZOBODAT).
  9. Hartmut Heidinger: Die Steirische Krakau. In: Bergsteigerdörfer. Alpingeschichte kurz und bündig. 2013, S. 3033 (bergsteigerdoerfer.org [PDF; abgerufen am 3. März 2020]).
  10. Franz Narobe: Das Bischofsloch im Preber (Steiermark). In: Speläologisches Jahrbuch. Band 10-12, 1929, S. 7985 (PDF auf ZOBODAT [abgerufen am 3. März 2020]).
  11. Annemarie Reiter: Kleiner Höhlenführer. Graz 1974, ISBN 3-7011-7041-X, S. 61.
  12. Hubert Trimmel: Die Raabklamm (Steiermark) — Naturschutzgebiet. In: Die Höhle. 022, 1971, S. 76 (PDF auf ZOBODAT).
  13. Harald Polt: Die Höhlen am Westufer der Weizklamm. In: Mitteilungen des Landesvereins für Höhlenkunde in der Steiermark. Band 24. Graz 1995.
  14. Hubert Trimmel: Höhlenschutz in Österreich im Jahre 1968. In: Die Höhle. 020, 1969, S. 13 (PDF auf ZOBODAT).
  15. Hubert Trimmel: Karst, Höhlen, Natur- und Umweltschutz. Blaubruchhöhle und Wildes Loch – zwei neue Naturdenkmale der Steiermark. In: Die Höhle. 040, S. 85–86 (PDF auf ZOBODAT).