unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Neudorf bei Parndorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Neudorf bei Parndorf enthält die 4 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Neudorf bei Parndorf im Burgenland (Bezirk Neusiedl am See).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Figurenbildstock, hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 6047
bei Badstraße 2
Standort
KG: Neudorf bei Parndorf
Der Figurenbildstock besteht aus einem abgetreppten quadratischen Postament. Auf dem leicht geschweiften, gefelderten Sockel mit reich profiliertem Abschlussgesims steht eine Steinfigur des heiligen Johannes Nepomuk aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. An der Vorderseite ist das Wappen der Grafen Harrach. Der Bildstock wurde 1998 restauriert.[2]
Datei hochladen Spiritusfabrik
ObjektID: 6051

seit 2015

Fabriksstraße 1
Standort
KG: Neudorf bei Parndorf
Die Anlage über einem unregelmäßigen Grundriss steht direkt an der Bahnstrecke von Bruck an der Leitha nach Kittsee. Die einzelnen Bauteile weisen unterschiedliche Dächer auf. Das Bauwerk ist ein Sichtziegelbau, der durch Lisenen und Kordongesimse gegliedert ist. Gegen Süden schließt ein Kesselhaus mit asymmetrischen Satteldach und turmartig überhöhtem Wasserreservoir an, daneben ein freistehender Schlot.[3]
Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Leonhard
ObjektID: 6046

Standort
KG: Neudorf bei Parndorf
Die Pfarrkirche ist dem heiligen Leonhard geweiht und ist eine im Kern romanische Saalkirche mit einem jüngeren Westturm. Trotz Umbauten zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert hat sich der mittelalterliche Charakter der Kirche erhalten.[4]
Datei hochladen Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 6048
neben Obere Hauptstraße 2
Standort
KG: Neudorf bei Parndorf
Die Dreifaltigkeitssäule von 1913 ist ein geschlämmter, achteckiger Steinpfeiler auf einem hohen quadratischen Sockel. Darüber ist ein kapitellartiger Abschluss mit historisierendem Dreipassbogen. Darüber ist eine Trinitätsgruppe.[5]

Ehemalige Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Bauernhaus
ObjektID: 6049

bis 2014[7]

Florianigasse 5
Standort
KG: Neudorf bei Parndorf
Das Gebäude ist ein rohgedeckter Zwerchhof mit barockisierendem Volutengiebel. Im Giebelfeld steht die Jahreszahl MDCLLLV (1755). Die Fassade ist glatt verputzt und durch schlichte Faschen gegliedert.[8]

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Neudorf bei Parndorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 7. Juni 2017.
  2. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 474 f.
  3. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 473.
  4. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 465 ff.
  5. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 474.
  6. lt. GIS Burgenland; GstNr. 358 lt. BDA nicht zutreffend
  7. Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 27. Juni 2014 (PDF).
  8. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 474.
  9. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.