Oberösterreichischer Landtag

Oberösterreichischer Landtag
Stellung Gesetzgebungsorgan des Landes Oberösterreich
Staatsgewalt Legislative
Gegründet 10. November 1920 (formell)
Sitz Linz
Vorsitz Landtagspräsident Friedrich Bernhofer (ÖVP)
Bestandsgarantie Art. 44 Abs. 3 (bundesstaaliches Prinzip)
Website www.land-oberoesterreich.gv.at

Der Oberösterreichische Landtag ist das Landesparlament des österreichischen Bundeslandes Oberösterreich. Er wählt die Mitglieder der Landesregierung und übt die gesetzgebende Gewalt des Landes aus. Der Sitz des Landtages ist das Landhaus in Linz.

Der Landtag setzt sich aus 56 Abgeordneten zusammen. Die Gesetzgebungsperiode beträgt sechs Jahre. Zuletzt wurde am 27. September 2009 eine Wahl abgehalten (Landtagswahl in Oberösterreich 2009). Das Bundesland ist in die Wahlkreise Linz und Umgebung, Innviertel, Hausruckviertel, Traunviertel und Mühlviertel geteilt, die sich aus den 15 politischen Bezirken und den drei Statutarstädten zusammensetzen.

Der direkte Vorgänger des oberösterreichischen Landtages war die Provisorische Landesversammlung Oberösterreich unmittelbar nach Ende des Ersten Weltkrieges.

Landtage

Siehe auch

Weblinks