unbekannter Gast
vom 13.01.2018, aktuelle Version,

Liste Tiroler Adelsgeschlechter

Die Liste Tiroler Adelsgeschlechter enthält die bedeutendsten Tiroler Adelsfamilien und folgt der Auflistung in den Wappenbüchern von Goldegg und Brandis (Tiroler Adler immergrünendes Ehrenkränzchen). Aus Hye wurden die Geschlechter mit mehreren Wappen ergänzt. Der Tiroler Adel umfasste die (heutigen) Südtiroler (mit der Burg Tirol bei Meran), Nord- und Osttiroler und die Vorarlberger Geschlechter. Ebenso wurden viele Adels- oder Patrizierfamilien aus den angrenzenden Gebieten wie Oberitalien, Schweiz, Bayern und Salzburg in die Tiroler Adelsmatrikel eingetragen. Mit den herrschenden Habsburgern sind auch etliche Tiroler Geschlechter nach Österreich (ob und unter der Enns) oder nach Böhmen abgewandert, speziell nach 1620 im Zuge der Gegenformation.

Die Liste ist eine alphabetische Übersicht über Tiroler Adelsfamilien. Sie enthält Hinweise über Namensvarianten, Zeitpunkt der Nobilitierung und Aufnahme in die Tiroler Adelsmatrikel, Herkunft, Verbreitung und bekannte Persönlichkeiten der Geschlechter, siehe auch Erklärung. Wo noch kein Wappenbild vorhanden ist, ist die Bildposition aus Johann Siebmachers Wappenbuch (1605 bei färbigen bzw. 1701/1705 bei schwarz-weiß Darstellungen) angegeben; siehe Weblinks unten.

A

Name Zeitraum
Matrikel
Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Abele M 1663 Freiherren Abell von Lilienfeld Sm E055
Achterdingen
siehe Echterdingen
Adam
Afra, St. Afa
Agrest
Agricola
Aichach
um1150– um 1400 Burgruine Aichach Ministeriale des Bischofs von Brixen Sm C103
Aichner von Paschbach
zu Aichberg, Paspach
1632–?
M 1626
Ansitz Paschbach Ansitz Aichberg
Aichner von Rametz[1] Schloss Rametz
Alber, Albert??
Alber von Albersburg zu Albersheim
1561?–?? nur eine Generation? Ansitz Albersheim Alber von Ehrentreutz
Alberti von Enno 1150–nach 1880? Ennsberg Albert I. von Enn und weitere Fürstbischöfe von Brixen und Trient
Alberti de Poja vor 1558–1914? M 1683 das Geschlecht entstammt dem Haus Albert, Francesco Alberti di Poja, Fürstbischof von Brixen und Trient
Albmair
Alessandrini
Alexandrin von Neustein
M 1587
Aliprandini
Aleprandi
Giovanni Battista Alliprandi?
Altenburg Burgruine Altenburg (Eppan)
Altensteiger von Altensteig Schloss Altensteig?
Althann, Althamer 1120–heute
Altspaur
Sm C099
Altstetter
zu Kaltenburg und Kratzenau
M 1603
An der Gassen vor 1330–1400? Hof An der Gasse in Tirol (Dorf in Südtirol) Matthäus an der Gassen, 1336 bis 1363 Fürstbischof von Brixen
Andre von Neundorff
Andrian
Burg Andrian, Burg Wolfsthurn mehrere Geschlechter: Tiroler Uradel, dann Andrian-Werburg
Angeli
Angeli von Costedi
1565[2]
M 1608
Venedig Heinrich von Angeli
Anich
Anich/Annich von Altlehen[3]
Altlehen in Kurtatsch[4]
Annenberg
1165–um1690 Schloss Annenberg meißner Adel, Johann Arbogast von Annenberg
Anreiter
M 1675 Ziernfeld in Feldthurns? auch Anreitter von Zirnfeld
Arco, Arch 1124–heute Burg Arco, Schloss Zinneberg zahlreiche Militärs, Politiker, Bischöfe
die oberitalienische Linie ist erloschen, die bayerische blüht noch
Arenberg, Arnberg e 1120–heute Burg Aremberg mehrere Geschlechter, zuletzt Arenberg-Ligne
Atzenholtz genannt Wachsler 1590– s. Schloss Dottenwil, Schloss Seeburg (Kreuzlingen) Jakob Atzenholz-Zollikofer von Tattenwiler,
Artzt von Vasegg siehe Sibylla Fugger, geb. Artzt; Arz von und zu Arzio-Vasegg
Aschauer von und zu Achrain und Lichtenthurn Achrain (Gemeinde Dornbirn)?,
Auer Aur 1217?–14. Jhdt? Burg Auer Ernst Auer von Herrenkirchen? Sm 44
Auenstein Burg Auenstein?
Auffenstein 1173–vor 1400
Aufenstein Auff = Uhu
Auster von Austerthurm Aister Austerturm in Imst (Alte Volkschule?)[5]

B

Name
Namensvarianten
Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Baldessari 1637 Fleims Balthasar de Baldessaribus, Rat und Kanzler des FB Karl Eman. von Madrutz in Trient
Baltern von Neubau
auch Walt(h)er von und zu Neuenpau
Baltheser von Löwenfeld
auch Walt(h)er von und zu Neuenpau
vor 1659
M 1668
Balthasar Baltheser von Lewenfeldt, Brixener Hofkanzler des FB Karl Eman. von Madrutz in Trient, 1689 Frh; Oberst Joseph B v L 1841,
Barbi,
von Castel, Bärby[6]
1648
M 1648
Coredo 1603 Wappenbrief, 1648 Barbi von Castel Tavon
Baroni von Cavalcabò 1805–1879 Rovereto;
die Baroni von Berghof und Baroni von Ehrenfeld kommen ebenfalls aus Rovereto
Julie Weber von Webenau, geb. Baroni von Cavalcabò
Barthold Bartoldt
Bartoli Frh
Bartl von Sommersberg
Baumgartner von Maur und Gratschberg, Maur = Mair am Aich (Turm); Gratschberg = Ansitz; beide in Dorf Tirol (Südtirol) oder Edle von Baumgarten??
Baumbgartner zu Brixen, zu Kufstein Bamgartner siehe Pamgartner ?Johann Baptist von Paumgartten Baumgartt (steir. Geschlecht)
Bayrn von Caldif siehe Payr
Beck Beckhen
Pechens zu Pechensthurn?

M 1613
Beckenturm Haus in Bregenz selber Stamm wie Beck von Leopoldsdorf? Sm 44
Behaim?
Beham, Peheim

zu Behamthurn Sm 44
Bernhart
Bertoldi Bertholdi M 1663 Frh; Theologe Johann Baptist Bertholdi (1764–1827)
Bertolf; Bertelli
Bessoli Besoll Sm E060
Betta dal Toldo
Beta, von Toldo[7]
M 1564 [8]
Bifl von und zu Mossburg
Blümegen westfälische Familie, Mutter war geb Deuring, dann mährischer adel, 1720 RFrh, 1759 böhm Gf Heinrich Kajetan von Blümegen
Böhmenstein und Fabrini Fabrini aus Vicchio, florenzer Familie, Giovanii F. ein Gelehrter 1544
Bollt
Bombardi von Zuegg
Bonet zu Ringberg
Boneth
M 1658 Johann Caspar [9]
Bonifacius? um 810–931 Markgrafen von Tuscien (Toskana)
Bonomo
Borromeo Gegend um Rom, Mailänder Kaufmänner und Bankiers Gf von Arona; Karl Borromäus, Heiliger, und weitere Kardinäle
Bossi Fedrigotti Herbstenburg Wilhelm von Bossi-Fedrigotti, Anton Bossi Fedrigotti
Botsch
Botzo de Rossis, Botsch von Auer und Zwingenberg
14. Jhdt–1637 ursprünglich de Rossis oder auch de Bambarossi aus Florenz stammend, in Bozen ansässig. ihr Wappen ging an die von Stachelburg
Boymundt zu Payrsperg Schloss Boymont, Burg Payrsberg Frh Sm B037 Baymund
Bradel, Braedel, Pradell ?Randold von Vilanders zu Pradell
Branciforti Gf
Brandis, Prandeis um 1150–heute Burg Brandis mehrere Tiroler Landeshauptmänner
Breisach
Brechten von Hohenwört
Burglehner zu Thierburg, Ruine Thierberg, eher Tierburg (Ansitz in Fritzens) Matthias Burglechner, Anton Burglechner

C

Name Zeitraum
Matrikel
Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Calderon (Adelsgeschlecht)
Capriana
Carraresi, da Carrara ?–1435 siehe it:da Carrara
Castagna, Frh zu Arztberg Arztenberg Urban VII., Giambattista (Giovanni Battista) Castagna
Castelleti Herrn zu Nomi M 1234 Gf, Nomi (Trentino)
Catanei Frh
de Cavaleriis jener Priester, der Ehzg Ferdinand geheim mit Philippine Welser traute
Cazan Cazin zu Griesfeld Ansitz Griesfeld in Liste der Baudenkmäler in Neumarkt (Südtirol)
Cera zu Persen M 1524 Pergine Valsugana, auf Castel Pergine?
Ceschi Cesgi Freiherren, Johann Baptist Ceschi a Santa Croce
Cittadini
Clam-Martinic
Clam-Gallas
vor 1484–heute Burg Clam ursprünglich Perger zu Clam Sm C105
Clary und Aldringen Riva del Garda Clario de Riva ging 1622 nach Böhmen
Cles Glöss Cles Bernhard von Cles
Coray
Corradi da Gonzaga 1146–(1335) Stadtburg von Gonzaga (Lombardei) siehe Corradi da Gonzaga, ab 1335 nannten sie sich Gonzaga
Coreth zu Coredo
Linien: Starkenberg und Rumo
1185–heute? Schloss Coredo
Stammwappen
de Cosmis Gf
Creutzberg
Crosina Frh

D

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Dantz
De Paule von Römershaiden siehe Pauli
Deuring 1621–heute?? Mittelweiherburg
Dickl von Thranitz
Dieperskircher
Diepoldt
Dietz von Weidenberg M 1605
Dinßl von Angerburg Dinzl Angerburg in Bruneck oder Eppan? siehe Kloster Innichen
Doblhoff
Holler von Doblhoff
1692–heute Toblerhof in Meran Anton von Doblhoff-Dier, Ministerpräsident, mehrere Politiker, Künstler
Dreissiger
Dreyling zu Wagrein 1582–1600?
M 1587
Schloss Wagrain in Ebbs Hans Dreyling
Dorfner von Angerheim Ansitz Angerheim in Lana =?D. v Plaimau Sm C068

E

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Eben von Ebenstein
Ebner
Ebenschlager zu Koflegg M 1675
Eggen von Thurnstein
Egger von Marienfreud
Egiz
Ehrhardt aus Augsburg erloschen
Ellacher
Ellinger von Elling
Elsasser von Grienenwald M 1608
Endorffer
Endrigi
Enn Schloss Enn
Enzenberg 1485–heute
M 1663
Freienthurn bei Mühlbach (Südtirol)
Eppan vor 1100–1300 Burg Hocheppan Egno von Eppan
unterlegene Konkurrenten der Grafen von Tirol
Sm C105
Ernst
Eschenlohe früh erloschen? Burg Eschenlohe Gf
Ettenhard Ettenhart M 1646
Eyring
Eyrl von Waldgries M 1607 Schenk von Waldgries, Matthias Eyrl von Eyrsperg? Sm B040

F

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Faber von und zum Rosenstockh 1604–
M 1613
Fabrici von Glösheim
Farcher
Faustner
Feckhtner Föckhter von und zu Windegg Windegg in Eppan oder Kaltern?
Federspiel zu Lichtenegg und Mauer 13. Jhdt?–um 1850 Lichtenegg in Mals Ulrich von Federspiel und weiter Bischöfe
Fedrigazzi zu Nomi M 1663 siehe Gottlieb Joseph von Manteuffel
Feigenputz von Griesegg
Feigenstein Veigenstain siehe Elefantenbund
Fencher
Fenner von Fenneberg Franz Philipp Fenner von Fenneberg
Fernberg zu Labers Fernberger Schloss Labers siehe Christoph Carl Fernberger
de Ferrariis aus Roveredo und Ala
de Ferrariis aus Trient Joseph Johann von Ferraris?
de Ferraris aus Sacco
Fieger 1511–1849 aus Fügen (Zillertal), zwei Linien: Friedberg, Hirschberg Schwazer Gewerken
Finenz
Fink von Katzenzung Finken Schloss Katzenzungen
Firmian 12. Jhdt?–heute Schloss Sigmundskron, Schloss Leopoldskron mehrere Bischöfe, Landeshauptmann, Hofämter
Flaschen zu Doß
Flugi von Aspermont Aspermund 1606?–nach 1900
M 1646
Frh, Johann Flugi
Folian
Fragensteiner früh erl. 13. Jhdt? Burgruine Fragenstein
Franzin von Mareit M 1626 Franzinhof in Eppan Freiherren von Zinnenberg
Freundsberg
Freundt, Frundt
1122–1586 Burg Freundsberg Linien in Tirol und Schwaben (Mindelheim)
Freysing zu Aichach M 1563 Aichach in Kastelruth
Freytag
Fridris von Ursanna
Friesinger
Fritzen von Schrötenberg M 1568
Fröhlich von Fröhlichspurg Fröhlichsburg
Fuchs von Fuchsberg 1267?–1828 Burgruine Fuchsberg (vermutlich in Eppan?) drei Linien nach den jeweiligen Sitzen: Freudenstein, Lebenberg und Jaufenburg
Fuchsmagen Sm C105
Fugger zu Kirchberg Sm E060

G

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Gall von Ansiedl und Teisegg Ansitze Ansiedl und Teißegg in Bruneck [10]
Gadolt von Selosshausen s. Berchtesgadener Bürgerwald
Gaar Garr Garre s. Schloss Gernstein, zwei Geschlechter Voitsberger nannten sich G.
Gartner von Sommersfeld
Gaun
Gebler Frh und Ritter
Geizkofler M 1567 von Gailenpach
Gelmini von Kreutzhof 1788–heute aus Borgo Sacco in Rovereto Hortense von Gelmini
Genet von der Haiden
Genetti, Jenet, Beneth
M 1607
Gentilotti 1617–? aus Valcamonica stammend einige höhere kirchliche und landständische Ämter, ein gewählter Bischof
Gerlach Gerloch M 1567
Gereut Gereit
Geyrpühler von und zu Rainfels Ansitz Rainfels in Innsbruck
Giovanelli von Gerstburg aus Bergamo M 1618, 1663 Ansitz Gerstburg, (Hörtenberg) Frh Gf [11]
Ghebel Göbel Gebel 1572–? Joseph Gebel, Landrichter zu Persen WB1, S.60
Girardi de Castell, Girardi von Castell 1590– Nobil. für Anton G. d. C, oberster Waldmeister, Bergrichter und Zollner in Primör WB1 S.138f; Anton Girardi von Castell, Freiherr zum Stein am Calliano (1602–1660), Tiroler LH 1651-1660; it:Girardi (famiglia)
Godl
Goldegg zu Lindenburg; andere? Freysassen zu Goldegg M 1524 1190–1986 Ansitz Goldegg in Lana Sm C103
Goldrainer, Scheck von Goldrain ?um 1100–?? Schloss Goldrain
Götsch 1220(1415)– Partschins Vorfahren waren die Herren von Partschins (ab 1220), Willigis von Partschins nannte sich um 1415 Götsch
Gößl von Thurn, zum Thurn M 1524 Thurn gibt vier in Südtirol
Gossenbrot
Graben, Graben von Stein, Graben zum Stein M 1514 Schloss Graben in Krain (Slowenien) natürliche Abkömmlinge der Meinhardiner; Linien in Krain, der Steiermark, Niederösterreich, Kärnten, Görz, Tirol, Südtirol und den Niederlanden
Graber von Grabenstein
Gräfinger von Salegg Grafinger M 1524 Sallegg bei Kaltern
Grebmer von Wolfsthurn 1575–heute
M 1620
Schloss Wolfsthurn Linien in Tirol, Vorarlberg und Bayern (schreibt sich Gröbner)
Greifenstein ?–1386 Burg Greifenstein (Südtirol)
Greif Frh; Greiffensee
Grienegg Greinegg; Grienberg Schloss Grünsberg?
Grünenstain
Grustner von Grußdorf M 1636
Gstirner von Weidach
Guaranta zu Nomez
Guarient siehe Quarient Sm C097
Gufidaun Sm C103, Sm C105 Alt-G
Gundelfing Gundelfingen?

H

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Hack Häckl; Hagl Hackl
Häl Hael von Maienburg Burgruine Mayenburg bei Völlan
Hälden Frh von der Halden Sm C105 Haldenberg
Haid von und zu Haidenburg Schloss Haidenburg Nürnberger Patrizier
Handel Sm B041
Hartman
Hebenstreit Glurnhör? Sm B041 Sm E060
Herter von Hertler aus Konstanz[12] Wilhelm Herter von Hertneck, Sigmund Herter von Herteneck?
Heyrling zu Winckhl Winkel in Meran?
Heudorf 1261–um 1640?? Burg Heudorf im Hegau,
Schloss Gernstein
Schwäbischer Uradel, nach 1500 eine Tiroler Linie
Hildteprandt von Edlhausen
Hipp von Remingshaim
Hirschau zu Hirschegg Burg Hirschau? Balthasar Hirschauer?
Hocher Frh
Hörtmair Hiertmair von Hörtenberg 1487–?1682 Ansitz Hörtenberg; Burgruine Hörtenberg? 1682 Stammsitz an die Giovanelli verkauft
Holtzapffel Peter Melander von Holzappel?
Hueber ?zu Thierburg Ruine Thierberg?
Hueber zu Maur Huber M 1626 Maur in Meran?
Huepherr zum Rendlstein M 1605 Rendelstein
Hueter
Hurlach Hurlach? Sm C104

I

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Ilsung zu Tratzberg Illsung „Illfing“ Schloss Tratzberg
In der Maur von und zu Strelburg Wolf in der Maur
Imhoff
Ingram von Liebenrain
Inama von Sternegg, von Sternfeld 1704 Reichsadel Nonstal Karl Inama von Sternegg u.a.

J

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Jäckhlin von und zu Hohenrealt
Jäger von und zu Pirchenberg
Janard
Jaufer Jauffen Jaufenburg?
Jeremia Geremia
Job
Jöchl = ?Jöchling von Hochrath 1605 Jöchelsthurn in Sterzing?
Johanneser von St. Johann St. Johann in Tirol?
Jonas von Buch Jakob von Jonas (?)
Jordan (von Jordan) M 1675
Jurgitsch Hanns Jurgitsch, Sekretär der Erzherzogin Maria von Stmk, 1595; ,

K

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Kaldes Caldes? Sm B040
Kaler 1757–heute? Niederdorf (Südtirol) Nebenlinie: Metz-Kaler zu Lanzenheim
Kalhammer von Raunach
Kallmünzer von Kalmünz Burgruine Kallmünz? Sm B041? Kall
Kalz zu Freyegg Colz Cöltz
Kappel
Karlinger Sm C104
Kässler von Boymond Käsler Schloss Boymont
Kastner von Sigmundslust M 1601 u Kastenstein
Katzenlocher zu Fragsburg Kazenloher Fragsburg
Katzenpöck Katzenböck von Katzenstein – M 1564 Burg Katzenstein (Meran)
Katzenstein, Herren von ?–1450 Burg Katzenstein (Meran)
Kerschbaumer
Khembter nicht Kempter v Riggburg
Khofler aus Brixen
Khuen von Belasy 1311–heute Burg Belasi (Campodenno)[13] mehrere Linien
Kirchmayr von Hörtenberg
Kirchmair von Ragen Ragen (Ortsteil von Bruneck)
Klebelsberg zu Thurmburg
Klepüchler Kleebichler
Kleinhans von Labers M 1605 Schloss Labers Kleinhaus von Läbers Clainhans
Klyber Klueber
Klösel
Knillenberg von Reichbach M 1524 Reichenbach bei Meran? Knilenperg zu Reichenbach
Knöringen 1197–heute Oberknöringen schwäbisches Adelsgeschlecht, mehrere Bischöfe
Koburger zu Gufidaun Caburg, Koburg
Kofler zu Rundenstein M 1610 Ansitz Rundenstein
von Kolaus genannt Watzlar Watzler
Kolb von Kolbenthurn Ansitz Kolbenturm Kolben
Kölber Kolber
König Frh zu Kronburg Burg Kronburg?
Kolumbin
Kopp von Salz
Köstlan Kestlan Ansitz in Brixen
Krää Kraa von der Hard
Krafl
Kraus von Salegg Sallegg bei Kaltern Kraus von Sala zu Krausegg Sm C097
Kreuzer von Wernberg Werrenberg? bei Lana
Kribl
Kripp von Prunberg M 1524 Brunnenburg? in Dorf Tirol Kripp von Freudenegg
Küepach zu Ried s. Haselburg in Oberau-Haslach, s. Vogtturm[14] Sm B040
Kugler von Hohenberg Sm B040
Künigl 15. Jh.–heute Schloss Ehrenburg
Kurz von Thurn M 1619 Kurtzen
Kurzan
Kulitz Kutlitz

L

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Laicharding 1663 von Eichberg und Lützlgnad aus Meran stammend, Johann Nepomuk von Laicharting
Laimbruch Frh von Eppurg
Laimburg
Lamberg Fürsten 13. Jhdt–heute? Schloss Lamberg
Landegg
Laudegg Burg Laudegg
Lang von Wellenburg Matthäus Lang von Wellenburg
Langenmantel Langmantl Augsburger Patrizier
Larcher
Lanser von Mos Moos M 1619 Burg Festenstein Sm B040 v Eppan
Lasser von Zollheim Sm C102 Laas??
Latsch zu Tramin
Laturner von Thurn
Laymann von Liebenau M 1601 Frh
Lebenberg Schloss Lebenberg? Sm C104
Leinsenman
Leiserer
Leiter von Weydburg M 1675 Ansitz Waidburg? Waidbruck =Sm E060 Leuttner?
Leyss von Laimburg 1591–nach ?1890 Laimburg bei Pfatten Johann von Leiß
Leopold von und zu Schwarzenhorn
Lidl von Mayenburg M 1619 Mayenburg bei Völlan
Liebenberg Liebburg?, Lebenberg??
Liechtenberg Burgruine Lichtenberg? oder Krainer Geschlecht? Sm C104
Liechtenstein Fürst und Grafen
Lindegg zu Lizzana Lizzan M 1567
Lindner von Gerrenstein Lindter Gärnstein Schloss Gernstein
Lindtner zu Gernstein Sm D114?, D117? E080??
Lingahol
Linggenthal Sm B039
Locher von Lindenheim Lindenheim bei Eppan Sm D112?
Lodron 1124–heute? Chiesetal, Burg Noarna, Castelnuovo (Trentino), it:Castel Corno mehrere Linien
Löffelholz von Kolberg Frh
Löffler von Puxenhausen Sm B041
Lohr zu Angerzell Loher Ansitz Angerzell bei Innsbruck Sm B040
Luckendach von Luttach Luttach siehe Sternbach zum Stock und Luttach Sm C104 Luckach
Luggin
Lustrier von Liebenstein Lusterer Liebenstein bei Eppan?
Lutzn zu Glatsch Lutz Sm B041

M

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Madruzzo
urspr. di Nanno, di Denno
?–1658/1796 Trentino mehrere Bischöfe und Kardinäle
Maffei Jakob Anton v M., ital. Adel
Malanotti von Caldes M 1648 (Malanoth, Malinotti)
Maluschg Malusci
Maltiz Maltitz Maltitz (Adelsgeschlecht)?
Mamming Memmingen M 1608
Mandlberg
Manichor Manincordi von Casez M 1590 Ansitz Manincor Frh
Mareit von Eppan, von Wolfsthurn Maretsch Mareit Gf Sm C104
a Martinis Martini Gf; de Martini, Martini von Griengarten und Neuhof in Callians
Maschwander von und zu Schwanau Maschwanden??
Matray Matrei am Brenner Sm C099 Alt-M, Neu-M
Matsch Mätsch 12. Jhdt–1504 mehrere Landeshauptmänner von Tirol
Mauracher
Maxelrainer Maxelrain
Mayenburg Maienburg Mayenburg, Burg in Lana
Mayrhofer zu Koburg Coburg M 1524 Korburg? in Rodeneck Sm B039
Maza Mazza M 1609
Meyrl Mayrle Sm C099 Merel
Meitinger von Engelsheim Augsburger Patrizier Meuting, Hieronymus Meitting
Mertensdorfer
Messau
Metzner Mezner Burg Kronmetz, Schloss Runkelstein siehe An der Gassen Sm B041 Sm C104 Metz?
Migazi von Waal und Sonnenthurn Gf Christoph Anton von Migazzi
Millau zu Weidenburg
Milau
Mülau zu Waidenburg
Miller zu Aichholz 1860 Josef von Miller zu Aichholz
Mirana
Mitterhofer zum Freyenthurn M 1524 Freienthurm in Mühlbach oder Schlanders?
Mohr von und zu Liechtenegg zu Siebenkirchen Schweizer Adel, mehrere Linien, Joseph Mohr von Zernez, Gf von Lichtegg
Molart zu Reinegg und Tegendorf M 1524 Burg Reinegg (Südtirol)
Montalban =Montäbl? siehe Burg Untermontani, Schloss Juval
Monani
Montrechir Montrichier Gf
Mor
Mor zu Sonnegg Sonnegg in Bruneck
Mornberg zu Jaufen ?- 1746
M 1563
zu J. und Windegg
Mörl zu Sichelburg Sichelburg in Pfalzen von Pfalzen zu Mühlen u. S., siehe Mörl; Maria von Mörl
Mos Moos ?Sm B041 Mosaw
Murnauer Mornauer zu Lichtenwert M 1524 Burg Lichtenwerth
Murenthein Sm C104
Müllstetter von Mauren Millstetter
Mülser Milser

N

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Narrenholz Burg Arnholz
Naturns Burg Hochnaturns
Nauders Schloss Naudersberg
Neidegg zu Anger Anger in Klausen?
Neuhaus zu Grafetsch M 1524 Ansitz Gravetsch Sm C099
Neumann von Neuenthurn M 1626
Neusahr
Niederhaus(er)
Niderthor siehe Fragsburg
Nogarola Nagarol Schloss Ehrenfels (Bad St. Leonhard) Gf Nog..; Isotta Nogarola? Sm E014 Nagarol
Nomi, Casteleti von Nomi (Trentino)?
Northeim genannt Sernthein Sarnthein
Nußdorfer? oder nach Ansitz Nußdorf in Kurtatsch

O

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Oberhofer
Ott von Achterdingen Echterd Michael Ott v E 1479-1532 [15]

P

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Pacher von Theinburg 1823–heute?
Paumgarten 12. Jhdt–1726 altes bayerisches Rittergeschlecht
Paumgartner (1255–1726) Nürnberger Patrizier die Augsburger Linie war im Tiroler Bergbau tätig
Pardeller
Parmatin zu Ratzetz Permatin M 1524 Rametz? in Meran
Part von Hartmaning Parth zu Ampassegg
Parthold zu Praitenberg Breitenberg in Girlan, Ansitz in Eppan auch Bartholdt zu Preitenberg
Partin Partini
Pasotti 1569[16] Tuenno (Trient) [17] [18]
Passayer Passeier zu Jaufenburg Jaufenburg Sm C099 Pahsein
Passoto
Paugger von Vergutz Verguz M 1646 Ansitz Vergutz in Bozen
Payr zum Thurn 1631–??
M 1655, 1678
Ansitz Thurnbach; =P. von Altenburg?; P. von Caldif 1605 Verleihung des Alt-Weinangl-Wappens, 1755 Edle in Palbith
Payr von Tramin Tramin Sm C099 P v Tramin
Pelat Belath von Pergamaschg
Pendt
Penninger
Pentzinger
Pernegg Bernegg Burg Berneck?
Pernstein
Pfab Pfau Regensburger Patrizier Theodor Philipp von Pfau? Sm C101 Pflaum?
Pfyrter Pfyrier
Pilati nicht die P. von Tassul
Pilos(s)
Pintzner
Plankenstein Plankenstein in Gais Ernst von Blankenstein?
Platter = Ob der Platten Sm C101
Plätsch Platsch
Plawen, Freisassen von und zu M 1567 Luitfried Salvini-Plawen
Pockh von und zu Arnholtz Burg Arnholz Sm C100 Pockinger?
Pollinger Polling in Tirol?
Pollweil Polweiler Frh zu
Porta Portta M 1524
Posch von Johann Adam von Posch?
Pögler
Prack von Asch Asch in Enneberg
Prager Prag
Prato Frh
Praunsperg
Prez Leo von Pretz, südtiroler Politiker, Sm C100 Pretzen?
Prigl
Prittschwitz Britschwitz
Prugger zu Grienburg M 1590 Greinsburg in Eppan?
Prunner von Hirschbrunn Hirschprunn in Margreid
Puchenstein(er) Sm C101
Püchler Puhler von Weidtegg
Püntele
Pundtschin

Q

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
de Quadria von Laimegg
Quaranta von Remetz M 1605 Schloss Rametz
Quarient siehe Guarient M 1563

R

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Rafenstein, Ritter von; vorher Wettin v R Burgruine Rafenstein
Raffenberger -perger
Rainold von Babenwoll
Raming
Ramis Ramüs
Randorfer
Ransberger
Rasner Räsner Rasen Burgruine Alt- und Neurasen in Rasen-Antholz[19]
Rasp(en)
Rauchenberg
Recordin von Neun Gf; Anton Ingenuin von Recordin (1764–1792) Landkomtur, siehe Deutsche Ordensritter; Regina Recordin von Rein und Hamberg; Äbtissin 1693–1697 von Stift Niedermünster (Regensburg)
Reichart =Reichartsheimer?
Reichlinger Reichlingen
Reiffenstein Reifenst Burg Reifenstein? siehe Welfenstein Sm B040 Reiffen
Reischen =Riess? 1275–1446 Burg La Tur in Reischen Ministeriale des Churer Bischofs
Reit Reiten
Remich von Weissenfels Weißenfels in Kaltern oderWeißenfels? in Tarvis
Reuperger
Reutter von und zu Kaltenbrun Kaltenbrunn im Kaunertal (Gemeinde)?
Ried von, Ried Schloss Ried?
Ridler
Rigoss
Rindsmaul
Rodenegg siehe Wolkenstein-Rodenegg Schloss Rodenegg
Roggabrunn Roccabruna von Palaus M 1524 Roccabruna, Pallaus in Brixen
Rollandin vom Aml Ambl M 1604
Römer von Maretsch Schloss Maretsch Sm B037
Rorif zu Rainau
Rösch von Geroldzhausen Geroldshausen (Wolnzach)? Sm E060? Reschen
Roschmann Anton Roschmann (1694–1760), Tiroler Polyhistor
Rosenberg, -perg zu Winkl M 1613 Winkel in Meran Gf u Ritter Sm E060
Roß
Rossi Frh Ippolito de’ Rossi?
Rost zu Aufhofen und Kehlburg -1920?? Kehlburg zwei Linien (Grafen und Ritter)
Rottenbuecher von Rottenbuech 1573?– Ansitz Rottenbuch
Rubatsch Sm B041
Rubein Rubein in Meran Sm C101
Ruedl von Ruedlsperg v Rosenfeld
Ruepp, Gf von Flinsbach?
Ruffin
Rumel Rummel von Liechtenau
Rutter
Ryss zu Sterzing, Freiherrn von Risenfels

S

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Saal Sal Saalen?
Sagmaister von Sagburg
Sala Frh? Angelo Sala (sein Sohn war schon Frh - siehe NDB); Gaudenz v S siehe Ferdinand Karl Weinhart
Saltz Salz M 1604
Sandizell Sanazeller
Sardagna von Hohenstein, Sardegna von Mozatis M 1608 Karl Sardagna
Sarnthein 1594–heute
M 1633
Sarnthein Wagner aus Augsburg
Sattlberger von Schickenburg M 1646? Schickenburg in Marling Sm B040
de Sbardelatis Sbardelat von Adelsburg M 1563 auch Schwardelatz Adlerburg
Schardinger
Scharpfenberg Burgstall Scharfenberg Sm B041
Scheck von Goldrain Schloss Goldrain Sm C101
Schenk von Wisberg (Schenk von Schenkenstein) Schloss Wiesberg siehe Burg Schenkenstein, Anton Schenk v Sch. auf Wiesberg, nach 1575 andere Lehensnehmer
Schenk, Edle von
Schenna Schena Schloss Schenna Petermann von Schenna, Tiroler Landeshauptmann Sm C101
Schepplin
Schgraffer
Schidmann von Klebenstein Ansitz Klebenstein?
Schidenhofen Schiedenh. zu Stumm M 1524? Sch. zu Passeier M 1524; siehe Hans Dreyling
Schiller von Herdern M 1601 Sm B040
Schilling Schilling von Cannstatt?
Schlandersberg Schloss Schlandersberg Frh Sm B041
Schlitters Sm C101
Schmalzgruber
Schmid von Grüenegg Schmid von Grüneck (Ilanz) oder diese =?Schmid von Wellenstein 1646
Schnabl von Schönstain
Schneeberg, -perg; Schneeberger Schloss Schneeberg von Saltaus u Platten Sm B041
Schnellenberger
Schnellmann =Sm C101: Schellmann?
Schnittel
Schöber
Schönegg Schoneck Burg Schöneck oder Schönegg in Klobenstein
Schorn M 1610
Schrofl Schraffl
Schrankbamer, -pamer, -baumer
Schratenberg siehe Schrottenberg Sm B040
Schrenck von Notzing Schrenk 1581–heute Münchner Patrizier, mehrere Linien (auch freiherrliche)
Schreyen
Schrofenstein –1546 Burg Schrofenstein Christoph von Schroffenstein
Schrottenberg M 1559
Schüestl von und zu Lichtenthurn
Schuelpeckh von Merenstain
Schuldhaus von Moos, von Neuspurg M 1604 Ansitz Moos-Schulthaus
Schurff zu Schönwerdt Schloss Schönwörth Erblandjägermeister in Tirol; (Sm C101)
Schweiggl
Schweigkhart zu Nauders
Seben Säben Sebner =Sebwen? Burg Säben, Burg Branzoll
Seebach
Seemann von Mangern von Wagrein M 1604
Seilern und Aspang Gf Seilern und Aspang
Seydeman
Seppenburg Sepp von Seppenburgg
Sinkmoser Singmoser zu Jufal Schloss Juval
Sinzendorf Gf
Sistrams
Sölder von Prackenstein Prakenst.
Söll von Aichberg, Sell, Aichperg M 1643 Ansitz Aichberg?
Someda von und zu Claremont Sameda M 1604
Heindl von Sunberg Sonnberg siehe Haindl??
Sparnberg Spornberg
Spaur und Valör Frh Gf
Spergs zu Palenz und Reißdorf Frh
Spezalanza
Spies Spieß
Sprenger
Sprinzenberg
Starckh
Stachlburg M 1583 Stachlburg von und zu, Gf 1809 im Mannesstamm erloschen
Stadler von Gstirner
Staigerwalder von und zu Sprengenstain Ansitz Sprengenstein in Imst
Stainhauser Steinhauser
Starkenberg um 1150–1452 Burgruine Alt-Starkenberg; Burg Greifenstein (Südtirol) Titel/Güter ging an Coreth
Sm C101
Starnberg Gf
Staß = Stoß??
Stauber von Mitterhardt
Steinegger Steinegg in Karneid
Sterzinger von Sigmundsried Sm B039 Störtzing
Stöckl von Eben zu Hörtenberg Ansitz Hörtenberg in Bozen auch von Gerburg
Strattmann Gf
Strauss zu Grabenstein M 1619 Strauß zu Amoltern
Streiten Sm B040
Stubay
Summerau Vogt von Alt-Summerau
Stuppan = Suppan? von Mays Mays=Mais, Ort bei Meran? Sm C098 Suppan
Syrena

T

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Tändl
Tannenberg Gf
Tannheim
Tanvini von Moleto
Tänzl von Trazberg Schloss Tratzberg Maximilian Tänzl von Tratzberg; Sm C102
Tarrant Tarant von Tarantsberg Schloss Dornsberg Brunnenburg Sm C098
Taufers Burg Taufers =?Sm C097 Taver Tauer Sm C102
Taxis 1512?–heute Lombardei Postmeister, Gabriel von Taxis
Teutenhofen und Rafenberg M 1524 Ansitz in Feldthurns Teitenhofen Teytenhofen, siehe Baudenkmäler in Feldthurns Sm C102
Terlago Gf
Teubler Trübler von Juval ?–1537 Schloss Juval nur 2 Generationen adelig?
Thalhamer von Thalegg M 1613 Thalegg bei Eppan Frh
Thanstein
Thierberg edler Herr von Tierburg M 1665
Thun Thun CH? Burg Ton??
Thun Castel Thun auch Sm B040
Thürheim Gf
Thurn
Tinsel
Tinti Bartholomäus I. von Tinti
Tobhan Tobhanen
Tonelli
Töck Herzöge von Teck?
Trapp zu Pisein Churburg und Schwanburg um 1450–heute Churburg Gf; Sm C098
Trauttmansdorff zu Neuberg Schloss Trauttmansdorff, Neuberg in Eppan Tiroler Linie
Trautson 1134?–1775
M vor 1234[20]
Schloss Sprechenstein ab ca 1550 in NÖ ansässig; Sm C098 Neu-Trautson
Triangi Gf, siehe Palais Triangi
Trimus Trinns Trins??
Trostburg siehe Wolkenstein
Troyer 1546–heute? vom Aufkirchen; von Pamgarten mehrere Linien Sm B039
Troylo von Troyburg Troyla M 1613 für Troylen
Tschank
Tschegg von Nidermontan Niedermontani Burg Untermontani?
Tschiderer von Gleifheim Gleifheim bei Eppan Johann Nepomuk von Tschiderer
Tschitscher
Tschötsch Tschetz zu Naturns Sm C098
Tschugguel 16. Jhdt–heute Ultental, Tschueggsee
Thurndl Turendle
Turisan Thurisan

U

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Uebele
Uebelherr Uebelhörr
Ueberrain Überreiner siehe Bürgerhaus Turm zu Pettneu
Undervischer
Undterperg vor 1589–? Andreas U. WB1 S.138
Unverdorben

V

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
de Vastis
Vauduz
Vels Völs Fels Velser Schloss Prösels Leonhard der Ältere von Völs, Landeshauptmannes an der Etsch
C102 de Vels
Velss zu Pirschheim
Velthurns Schloss Velthurns
Verdross
Vescovi Ulzbach Frh zu Ulzbach
Villanders, Herren von Vilanders um 1170–1547 Villanders Randold von Vilanders zu Pradell = Stammvater der Gf von Wolkenstein
Viloss
Vinsterwalder Schloss Lebenberg (Tirol)
Vintler 14. Jhdt?–heute Vintl im Pustertal?, Schloss Runkelstein
Vintschger, Ritter von Vintschgau M 1622 auch von Altenburg
Vögler Vegler
Voglmayr Frh zu Thiersburg M 1587 Ruine Thierberg
Vogt Frh von Altsumerau Ruine Altsummerau
Volderer
Volland von Vollandsegg, -eck 1530–heute? Grüninger Patrizier
Völlenberg Burgruine Vellenberg
Voyt

W

Name Zeitraum Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Wachinger Wachingen = Wehingen (Adelsgeschlecht)?
Wagner von Bintzenheim ??siehe Sarnthein
Wall Waal Wal
Walch zu Varn
Waldenburg =Waldenburg (Adelsgeschlecht)?
Waldhauser Baldhauser Waldtsacher von Freyenburg
Wallpach von Schwanenfeld Schwanenfeld in Ampaß Arthur von Wallpach
Walser (=Welser?)
Waltenhof(en), -hoffen Adalbert von Waltenhofen?
Walther von/zu Herbstenburg Herbstenburg
Waltheser Frh
Wang zu Rubein Wanga Burg Rubein in Obermais siehe Liste der Baudenkmäler in Meran Ludwig von Wangen-Geroldseck?
Werberger Ansitz Werrenberg in Lana oder Ruine Werberg?,
Weigele M 1605 älterer und jüngerer Zweig
Weinegg ?–um 1500 Burg Weineck
Weinhart von Thierburg Paul Weinhart (Bild mit Wappen), Ferdinand Karl Weinhart
Wellinger von Schneeberg Schloss Schneeberg
Welser ?–heute Augsburger und Nürnberger Patrizier, Frh; Philippine Welser (1527–1580), verheiratet mit Erzherzog Ferdinand II. von Tirol
Welsperg und Primör Schloss Welsperg Frh Gf, Karl Welsperg von Primör und Raitenau
Wenser zum Freyenthurn Ansitz Freyenthurn in Mühlbach (Südtirol)? oder Malè/Maleit/Freienthurn?
Wenzl von Köstlan M 1567 Köstlan bei Brixen
Wentzl, Wenzl zum Sternbach 1684–heute Stock zu Uttenheim Freiherren von Sternbach zum Stock und Luttach
Werndl Wernle = Wörndle? M 1668
Westerstetter Wetterstetter M 1563
Wettin von Rafenstein Burgruine Rafenstein siehe Ritter von Rafenstein
Weyman
Weyerburg Weyrburg Schloss Weiherburg
Wicka Wigga von Wickburg Wickenburg? bei Eppan
Widmann Frh
Widersperch
Wiesenegg von Hurlach Schloss Hurlach?
Wieser Wiser
Wild von Sterzing von und zu Wildenburg (Ansitz in Sterzing)
Willenbroch von Reinegg M 1616 Rainegg in Hall i. T.?
Windegg Windeck Sm B040
Win(c)khelhofen zu Englös Winklhofen Frh u Ritter Heinrich Winkelhofer?
Wittenbach zum Rothenstein und Thurnstein M 1663 Schloss Thurnstein =Wyttenbach?
Witz
Wolf von Wolfsthurn,
Wölflin, Wölfe von Mareit
?–vor 1500
M 1620
Burg Wolfsthurn, Schloss Wolfsthurn
Wolfstein?
Wolkenstein-Trostburg 12. Jhdt–heute
Uradel
Burg Wolkenstein entstammen den Herren von Vilanders
Wolkenstein-Rodenegg 12. Jhdt–heute
Uradel
Seitenlinie der Wolkenstein, Oswald von Wolkenstein
Wolgemuth Wohlgemuth in Eppan
Wörndle zu Adlesfried M 1668 Frh, August Wörndle von Adelsfried Sm E060
Wötsch(en)

Z

Name Zeitraum
Matrikel
Stammsitz/Ursprung
Gebiet
Persönlichkeiten
Anmerkungen
Wappen
Zach Christoph von Zach?
Zanna Zana von San Trinita Königstein
Zant von/zu Reifenstein Burgruine Zant
Zech von Deybach Zell M 1675 Trybach Zech auf Neuhofen?
de Zenonis aus Italien
Zenobio Schloss Enn
Zieglauer
Zila Zilla Sm C100? Zill
Zinn von Zinnenburg Frh =?Zinnenberg
Zoanell
Zoller von Zollerhausen M 1524 siehe Zollerhof in Patsch Zoller?
Zorn
Zott von Pernegg (Berneck) Burg Berneck
Zöttl von Griesenstein Grießenstein (Ansitz in Lana)?
Zuana von, de Zuanna
Zürcher
Zuppini
Zwingenstein ehem Burg Zwingenstein bei Unterinn Sm C102

Siehe auch

Literatur

Allgemein
  • Franz Adam Graf von Brandis: Deß tirolischen Adlers immergrünendes Ehren-Kräntzel… Bozen 1678, Band 1:
Band 2: Von den fürstlichen Stifften Trient vnd Brixen und so dann von dem Ursprung der vier Stände der Fürstlichen Graffschaft Tirol, Digitalisat Google-Buch
  • Kaiserl. Königl. Ober-Oesterreichischer Hof- und Landesstellen-Schematismus…pro anno MDCCLXXX, Innsbruck 1780, S. 146− Tyrolische Landtafel eingeschränkte Vorschau
  • Schematismus der Provinz Tyrol und Vorarlberg für das Jahr 1846, Band 28, Innsbruck, S. 295–303 Tiroler Adels-Matrikel
  • Hugo von Goldegg: Die Tiroler Wappenbücher im Adelsarchiv des k.k. Ministerium des Inneren zu Wien, Teil 1. In: Zeitschrift des Ferdinandeums für Tirol und Vorarlberg. 19. Heft, 1875, S. 31–178
  • Hugo von Goldegg: Die Tiroler Wappenbücher im Adelsarchiv des k.k. Ministerium des Inneren zu Wien, Teil 2. In: Zeitschrift des Ferdinandeums für Tirol und Vorarlberg. 20. Heft, 1876, S. 115–215
  • Johann Siebmacher, Otto Titan Hefner: Abgestorbener Tiroler Adelsgeschlechter, 6. Band, Teil 3, Verlag von Bauer & Raspe, Nürnberg 1858
  • Johann Siebmacher: Johann Siebmachers Wappen-Buch. Band 28. Die Wappen des Adels in Salzburg, Steiermark und Tirol. Faksimile-Nachdruck der Ausgabe Nürnberg 1701-1806. München: Battenberg. Bauer & Raspe: Neustadt an der Aisch, 1979.
  • Verzeichnis der Adels- und Wappenbriefe in der Urkunden-Sammlung des Ferdinandeums. in Veröffentlichungen des Ferdinandeums 3 39???, S. 364–381
  • Rudolf Granichstaedten-Czerva: Beiträge zur Familiengeschichte Tirols. 1. Nordtiroler Familien. 2. Tiroler Amtswalter 1486-1953. Mit einem Anhang über Ständische Einrichtungen, Univ. Verlag Wagner, Innsbruck 1954
  • Detlev Schwennike (Hrsg.), Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der Europäischen Staaten. Neue Folge (Band XVI). J. A. Stargardt, Berlin: 1995.
  • Oswald Trapp; Magdalena Hörmann-Weingartner (Mitarbeiterin): Tiroler Burgenbuch. VII. Band – Oberinntal und Ausserfern. Verlagsanstalt Athesia: Bozen 1986 u.a.m.
  • Jahrbuch der k. k. heraldischen Gesellschaft „Adler“. Neue Folge, 9. Band, Wien 1899, Digitalisat
  • Franz-Heinz von Hye: Die Wappen des alten Tiroler Adels bis zum Übergang Tirols an Bayern 1805/06, Schlern-Schriften 353, Universitätsverlag Wagner, Innsbruck 2010, S. 408 ISBN 978-3-7030-0482-7.
Südtirol
  • Franz Sylvester Weber: Das Bozner Geschlechterbuch - Hundert Stammfolgen aus dem Jahre 1770 - Nach der Handschrift in der Museumsbücherei, in: „Jahrbuch für Geschichte / Kunst 1935/36“, hrsg. v. Dr. Karl M. Mayr, Wappentafeln nach Pausezeichnungen von Egon Frh. von Eyrl, 2 Bände, Verlag Athesia, Bozen/Bolzano 1936
  • Rudolf Granichstaedten-Czerva: Brixen - Reichsfürstentum und Hofstaat, Österreichische Staatsdruckerei, Wien, 1948
  • Rudolf Granichstaedten-Czerva: Meran - Burggrafen und Burgherren, Österreichische Staatsdruckerei, Wien, 1949
  • Rudolf von Granichstädten-Czerva: Überetsch (Eppan, Kaltern, Tramin, Girlan) Ritterburgen und Edelleute, Verlag Degener & Co, Neustadt (Aisch) 1960

Erklärung

Erklärung zu den Spalten:

Name: wenn noch kein Artikel besteht auch alternative Namensformen
Zeitraum: angegeben ist der Zeitpunkt der Nobilitierung und das Erlöschen im Mannesstamm.
Matrikel: Jahr in dem das Geschlecht in die Tiroler Landmatrikel eingetragen wurde, und damit in die Landmannschaft? aufgenommen wurde
Stammsitz: falls bekannt, Sitze, nach denen einzelne Linien benannt wurden; oder
Gebiet: Ort oder Gebiet, besonders wenn es mehrere gleichnamige Geschlechter gibt
Persönlichkeiten: wichtigste oder bekannteste Personen; Personenartikel, falls es keinen Artikel zum Geschlecht gibt;
Anmerkungen: zusammenfassende Angaben

Erklärung zu sonstigen Angaben:

? Fragezeichen bedeutet unsichere (Jahres)Angaben
kursiv bedeutet ungefähre Zeitangabe// alte Schreibweise
Frh Freiherr(en)
Gf Graf(en)
Sm Siebmachers Wappenbuch

Einzelnachweise

  1. Peter Aichner: Eine Reise in die Vergangenheit, Teil I., Namensgeschichte AICHNER, 2002 ISBN 88-87199-01-4. Inhaltsverzeichnis auf Webseite des Autors
  2. 1565 von Maximilian geadelt siehe NDB
  3. Robert Büchner: St. Christoph am Arlberg…Digitalisat
  4. Ansitz Altlehen - Nr. 17, Zusammenfassung auf suedtiroler-unterland.it
  5. Christian Schneller: Ein onomatologischer Spaziergang durch Nord- und Mitteltirol, S. 137 PDF
  6. Jahrbuch Adler, Neue Folgen, Band 9, S. 78
  7. Quintilio Perini: Famiglie nobili trentine, III. La famiglia Betta dal Toldo. Roverto 1904 (Italienisch) Digitalisat
  8. Miriam J. Levy: Governance & Grievance Habsburg Policy and Italian Tyrol in the Eighteenth Century. Purdue University Press, 1988, ISBN 978-0-911198-86-7, S. 154 (Vorschau in der Google-Buchsuche).
  9. Johann Caspar, um 1700 archivportal-d.de
  10. mehrere Personenartikel von Gall
  11. giovanelli.at hier alle Wappen
  12. Gustav Schwab: Der Bodensee nebst dem Rheinthale von St. Luziensteig bis Rheinegg. Cotta, 1840, S. 202 (Vorschau in der Google-Buchsuche).
  13. Castel Belasi - APT Val di Non In: visitvaldinon.it, abgerufen am 24. Mai 2017.
  14. Kaiserlich-Königlich privilegirter Bothe von und für Tirol und Vorarlberg 1821. Schumacher, 1821, S. 236 (Vorschau in der Google-Buchsuche).
  15. ADB-Artikel auf wikisource
  16. Adler - Neues Jahrbuch, Band 9, Wien 1988, S. 136
  17. http://www.heraldrysinstitute.com/cognomi/Pasotti/idc/15159
  18. wappen bei link Dizionario storico blasonico delle famiglie nobili e notabili italiane estinte e fiorenti vol.III, compilato dal Comm. G.B. di Crollalanza, edito presso la direzione del giornale araldico, Pisa 1888.
  19. Neurasen auf www.provinz.bz.it/denkmalpflege
  20. Das Land Tirol Mit einem Anhange. Wagner, 1837, S. 849 (Vorschau in der Google-Buchsuche).
  Commons: Siebmachers Wappenbuch – Tirol  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Category:Siebmachers Wappenbuch 1701/1705  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien