unbekannter Gast
vom 14.10.2016, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Piesting

Das Dekanat Piesting ist ein Dekanat im Vikariat Unter dem Wienerwald der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Pfarre Seelsorgeraum Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen Bild
Dreistetten um 1300 St. Georg Pfarrkirche Dreistetten
Kirche Hohe Wand
Gutenstein um 1150 St. Johannes der Täufer Pfarrkirche Gutenstein
Wallfahrtskirche Mariahilfberg, Kapelle im Landespensionistenheim Gutenstein
Matzendorf Vorderes Piestingtal Melk (OSB) 1783 St. Radegundis Pfarrkirche Matzendorf
Kapelle in Hölles
Pernitz 1447 St. Nikolaus Pfarrkirche Pernitz
Marienkirche Neusiedl, Kapelle in Neusiedl
Piesting um 1400 St. Leonhard Pfarrkirche Piesting
Rohr im Gebirge um 1400, neu 1622 St. Ulrich Pfarrkirche Rohr im Gebirge
Kapelle Maria Einsiedeln
Scheuchenstein 1342, neu 1783 St. Rupert Pfarrkirche Scheuchenstein
Schwarzau im Gebirge vor 1200 St. Nikolaus und Mariä Namen Pfarrkirche Schwarzau im Gebirge
Kapelle in Vois
Steinabrückl Vorderes Piestingtal 1879 Unbefleckte Empfängnis Pfarrkirche Steinabrückl
Waidmannsfeld um 1136 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Waidmannsfeld
Kapelle im Pfarrhof Waidmannsfeld
Waldegg 1136, neu 1784 St. Jakob der Ältere Pfarrkirche Waldegg
Filialkirche Oed
Wöllersdorf Vorderes Piestingtal 1783 St. Georg Pfarrkirche Wöllersdorf
Kapelle Immaculata-Kloster
Wopfing 1783 Schmerzhafte Mutter Gottes Pfarrkirche Wopfing

Dekanat Piesting

Das Dekanat umfasst 13 Pfarren und rund 13.500 Katholiken.

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Im Dekanat Piesting wurden folgende Entwicklungsräume festgelegt:[1]

  • Dreistetten, Matzendorf, Piesting, Steinabrückl, Waldegg, Wöllersdorf und Wopfing
    • Subeinheit 1: Dreistetten, Piesting, Waldegg und Wopfing
    • Subeinheit 2: Matzendorf, Steinabrückl und Wöllersdorf
  • Gutenstein, Pernitz, Rohr im Gebirge, Scheuchenstein, Schwarzau im Gebirge und Waidmannsfeld
    • Subeinheit 1: Gutenstein, Pernitz, Scheuchenstein und Waidmannsfeld
    • Subeinheit 2: Rohr im Gebirge und Schwarzau im Gebirge
Dechanten
  • bis 2012 Peter Meidinger, Pfarrer von Piesting und Dreistetten
  • seit 2012 Moderator Waclaw Stanislaw Radziejewski von Steinabrückl und Wöllersdorf[2]

Einzelnachweise

  1. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015
  2. Dechanten sind verantwortlich für Einheit der Kirche Erzdiözese Wien, 26. Juni 2012