Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Gunggl - Alm Tirol, Gungglalm #

Gunggl-Alm
Gunggl-Alm

Ausgangspunkt ist Ginzling bei Mayrhofen, von wo man noch 1 km in Richtung Schlegeis fährt und an der Straße das Schild „Maxhütte" (die Jausenstation der Gunggl-Alm) findet. Ein zügiger Aufstieg führt auf dem teilweise mit Steinplatten ausgelegten alten Almweg zuerst durch Wald, später entlang des Gungglbaches in 1 1/4 Std. in das unberührte Hochtal hinauf. An seinem Anfang stehen die beiden urigen Almhütten auf 1.449 m und etwas abseits der Gemeinschaftsstall und die Jausenstation.

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - Ende Oktober.

Die beiden Besitzer Hermann Fiegl, Kamping / Aufenfeld, und Maria Fleidl, Thurnbach, wirtschaften gemeinsam.

Viehbestand: Kühe, Jungvieh, Schafe. Milch täglich mittels Materialseilbahn ins Tal.

Wandervorschlag: In 3 1/2 Std. auf die Melkerscharte (2.814 m) direkt unterhalb der Zsigmondyspitze (bis unterhalb der Melkerscharte einfach, nachher Trittsicherheit!).

Karte: Kompaß Wanderkarte 037.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.