unbekannter Gast

Hochleckach - Alpe Vorarlberg, Hochleckachalpe #

Ausgangspunkt ist der Lipburger in Sippersegg , von dem aus man der Almstraße über die Gschwendswies- und Untere Hobel-Alpe bis zum großen Gebäude der Hochleckach-Alpe auf 1.400 m folgt (1 Std.). Die Weideflächen liegen im weiten Almgebiet unterhalb des Koppachsteins. Von der 1993 neu errichteten Hütte hat man einen Prachtblick auf den Hohen Ifen, Kanisfluh usw.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Ende September.

Besitzer: Fidel Feurstein.

Pächter: Fam. Winder, Fehren 125 bei Lingenau.

Viehbestand: Kühe, Jungvieh (die Tiere gehören dem Pächter). Die Milch wird zu Bergkäse und Tilsiter verarbeitet. Wanderer erhalten Almprodukte.

Wandervorschlag: In 1/2 Std. auf den Koppachstein (1.532 m), in 1 1/2: Std. zum Lecknersee (1.027 m).

Karte: F & B Nr. 364.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.