unbekannter Gast
vom 06.12.2018, aktuelle Version,

Österreichischer Triathlonverband

Kate Allen – Olympia-Siegerin (2004)
Andreas Fuchs – Triathlon-Staatsmeister auf der Langdistanz in Podersdorf (2009)
Lydia Waldmüller – Duathlon-Staatsmeisterin (2007), Triathlon-Staatsmeisterin auf der Kurzdistanz (2010) und Sprintdistanz (2013)
Franz Höfer – Triathlon-Staatsmeister auf der Olympischen Distanz (2005, 2009, 2010 und 2012) und Mitteldistanz (2011)

Der Österreichische Triathlonverband (Austrian Triathlon Federation, ÖTRV oder TRI Austria) ist der offizielle Fachverband für österreichische Triathleten sowie die artverwandten Sportarten (Duathlon, Wintertriathlon, Aquathlon, Crosstriathlon).

Organisation

Gegründet wurde der Österreichische Triathlonverband (ÖTRV) am 3. Oktober 1987. Der ÖTRV gliedert sich in die fünf Sparten:

  • Triathlon (Schwimmen – Radfahren – Laufen)
  • Duathlon (Laufen – Radfahren – Laufen)
  • Wintertriathlon (Crosslauf – Mountainbiking – Skilanglauf)
  • Aquathlon (Schwimmen – Laufen)
  • Crosstriathlon (Schwimmen – Mountainbiking – Crosslauf)

Der erste Präsident des Verbandes war Günter Klautzer. Walter Zettinig ist seit 1994 Präsident des ÖTRV und er wurde im Juni 2016 für die Funktionsperiode bis 2020 erneut bestellt.[1] Herwig Grabner ist seit 2005 Generalsekretär sowie administrativer Geschäftsführer des Verbandes. Die sportliche Gesamtleitung des ÖTRV obliegt Sportdirektor Robert Michlmayr. Friedrich Schwarz ist als Technischer Direktor beim österreichischen Triathlonverband ehrenamtlich tätig.[2]

Das Präsidium besteht aus zwölf Personen und weiters sind 350 Wettkampfrichter (Technical Official) sowie rund 30 Funktionäre in diversen Ausschüssen tätig. Dem ÖTRV gehören derzeit etwa 15.000 Mitglieder in 305 Vereinen sowie neun Landesverbände an.(Stand: 14. Jänner 2018)

  • Wiener Triathlonverband (Präsident Stefan Podany)
  • Niederösterreichischer Triathlonverband (Präsident Friedrich Schwarz)
  • Oberösterreichischer Triathlonverband (Präsident Stefan Leitner)
  • Burgenländischer Triathlonverband (Präsident Martin Mitteregger)
  • Kärntner Triathlonverband (Präsident Christian Tammegger)
  • Steirischer Triathlonverband (Geschäftsführer Werner Kreuzer)
  • Salzburger Triathlonverband (Präsident Michael Kulac)
  • Tiroler Triathlonverband (Präsident Julius Skamen)
  • Vorarlberger Triathlonverband (Präsident Thomas Bader)

Bundesstützpunkte für das Technik-, Athletik- und Ausdauertraining gibt es in der Südstadt (südlich von Wien), seit Juli 2016 in Rif („Bundesstützpunkt Mitte“), seit Februar 2017 in Klagenfurt („Bundesstützpunkt Süd“) und es laufen Gespräche für einen vierten Standort im Westen Österreichs.[3]

Der ÖTRV verfügt seit einigen Jahren über ein ständiges Nationalteam.

Paul Reitmayr, Triathlon-Staatsmeister auf der Olympischen Distanz (2007) und Sprintdistanz (2013) und Vize-Staatsmeister auf der Langdistanz (2016)
Alexander Frühwirth – mehrfacher Triathlon-Staatsmeister auf der Langdistanz (2000, 2003, 2006, 2007 und 2008)
Monika Stadlmann – Triathlon-Staatsmeisterin auf der Langdistanz (2000, 2004, 2011)
Constance Mochar (Staatsmeisterin auf der Triathlon-Langdistanz, 2010)

Geschichte

Der erste Triathlon in Österreich wurde am 3. Juli 1983 in Sankt Kanzian am Klopeiner See ausgetragen. 1985 wurden die ersten Vereine gegründet und 1986 traten erstmals österreichische Athleten in Milton Keynes bei der Europameisterschaft der Europäischen Triathlon Union (ETU) an.

Mit dem Austria-Triathlon wurde hier im Juni 1988 der erste Triathlon auf der Langdistanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen) ausgetragen. Der Neufelder Triathlon wurde ebenso erstmals 1988 ausgetragen und gehört damit auch zu einem der ältesten Rennen in Österreich.

Triathlon-Staatsmeisterschaften seit 1988

1988 wurden in Mariazell erstmals österreichische Triathlon-Staatsmeisterschaften ausgetragen und im selben Jahr wurde der ÖTRV in die Europäische Triathlon Union (ETU) aufgenommen. Bei der ersten Austragung einer Triathlon-Weltmeisterschaft 1989 in Avignon (Frankreich) über die Kurzdistanz, die seit Mitte der 90er Jahre „Olympische Triathlon Distanz“ heißt (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen), erreichte der Tiroler Wolfgang Kattnig den zehnten Rang.

1989 wurden in Podersdort beim Austria-Triathlon die ersten österreichischen Staatsmeisterschaften auf der Langdistanz ausgetragen.

Triathlon-Europameisterschaften in Österreich 1990

Am 26. August 1990 wurden in Linz zum ersten Mal die Triathlon-Europameisterschaften in Österreich ausgetragen und der Tiroler Wolfgang Kattnig konnte hier als erster Österreicher eine Medaille erringen.

1991 wurde der ÖTRV in die Bundessportorganisation aufgenommen.

Olympische Sommerspiele 2004

Allgemeine Bekanntheit erlangte der Triathlon-Sport in Österreich, als die gebürtige Australierin Kate Allen bei den Olympischen Spielen in Athen (2004) überraschend für Österreich die Goldmedaille gewann und sich die Begeisterung für den in Österreich bis dahin wenig beachteten Sport in zahlreichen Kinder-Triathlon-Veranstaltungen niederzuschlagen begann.

Aufsehen erregte im Jahr 2008 auch international der «Fall Hütthaler»: Lisa Hütthaler, Staatsmeisterin des Jahres 2007, wurde 2008 des Dopings überführt. Da sie zudem versucht hatte, die Doping-Kontrollbehörde durch Bestechung zum Verschweigen der positiven Probe zu überreden, wurde sie auch strafrechtlich belangt und im Berufungsverfahren zu fünf Monaten bedingt verurteilt.[4]

Die 16-jährige Tiroler Nachwuchskader-Athletin Pia Totschnig konnte sich im Oktober 2016 als erste Österreicherin in der 29-jährigen Verbandsgeschichte den Gesamtsieg im ETU-Europacup Triathlon bei den Juniorinnen holen.[5]

Die 25-jährige Kärntnerin Sara Vilic holte im März 2017 mit dem dritten Rang in Abu Dhabi beim WM-Serienauftakt der Weltmeisterschaftsserie 2017 die erste Medaille für eine österreichische Athletin.

Events in Österreich (Auswahl)

  • Der Austria-Triathlon wird seit 1988 jährlich Ende August in Podersdorf am Neusiedlersee über die Langdistanz ausgetragen: Es werden hier 3,8 km geschwommen, 180 km Rad gefahren und 42,195 km gelaufen. Parallel findet hier auch ein Bewerb über die halbe Ironman-Distanz statt.
  • Der Ironman Austria in Klagenfurt ist seit 1998 Teil der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation und von der Teilnehmerzahl her (2.467 Starter in 2008) einer der größten der Welt. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich für einen Startplatz beim Ironman Hawaii (Langdistanz-Weltmeisterschaft) zu qualifizieren.
  • Der Ironman 70.3 Austria in St. Pölten ist seit 2007 Teil der Ironman-70.3-Triathlon-Rennserie der World Triathlon Corporation. Weltweit werden von der World Triathlon Corporation (kurz WTC) Rennen über die Distanz 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen vergeben. Aus der Gesamtdistanz von 113 km bzw. 70,3 Meilen bei einem leitet sich der Name ab.
  • Die World Championship Series der ITU ist eine jährlich auch im Rahmen des Kitzbühel-Triathlon stattfindende Triathlon-Rennserie über die „Kurzdistanz“ oder auch „Olympische Triathlon Distanz“. Die Distanzen für diese Rennen sind 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Dieser Weltcup wird jährlich von der Internationalen Triathlon Union (ITU) veranstaltet und galt auch als Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele 2012 in London.
  • Der Vienna Triathlon (bis 2016 Vienna City Triathlon) ist eine mehrtägige Veranstaltung, bei der jährlich in Wien Bewerbe über verschiedene Distanzen ausgetragen werden.
  • Von 1993 bis 1997 wurde mit dem Trans Vorarlberg Triathlon (3 km Schwimmen, 120 km Radfahren und 15 km Laufen) ein Triathlon quer durch das westlichste österreichische Bundesland ausgetragen. Das Rennen wird nach fünfzehnjähriger Pause seit dem 26. August 2012 wieder über die Mitteldistanz ausgetragen.[6]
  • Das Rennen der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl über die Halbdistanz (auch Mitteldistanz) besteht aus einer Schwimmdistanz von 1,9 km, einer Radfahretappe von 90 km und einem Halbmarathonlauf (21 km). Sie wurde in Tirol erstmals im September 2010 ausgetragen.
  • Der Neufelder Triathlon wurde erstmals 1988 ausgetragen und zählt damit zu den ältesten Triathlon-Veranstaltungen in Österreich.
  • Mit dem Powerman Austria in Weyer fand der Duathlon über die Langdistanz erstmals 1995 statt und 2002 wurde hier die Duathlon-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Weiters finden jährlich 15 Österreichische Meisterschaften im gesamten Bundesgebiet statt sowie deutlich über 100 Veranstaltungen von 50 bis 600 Startern.

Österreichische Staatsmeister

Triathlon

Supersprint

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Triathlon Supersprint
Zweiter Platz Dritter Platz
10. Aug. 2019 Aloha Tri Traun, Traun (OÖ)
Jahr Staatsmeisterin
Triathlon Supersprint
Zweiter Platz Dritter Platz
2019

Sprintdistanz

Elite

Staatsmeisterschaften auf der Sprintdistanz wurden in den 1990er Jahren schon ausgetragen.
Beim Neufelder Triathlon (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) konnte sich Lukas Pertl am 13. Juni 2015 am Neufelder See zum zweiten Mal den Titel holen. Beim „Piberstein Triathlon“ in Maria Lankowitz konnten sich im Juni 2017 die beiden 19-jährigen Therese Feuersinger und Philip Pertl ihre erste Staatsmeister-Medaille sichern.
Das Windschattenfahren ist bei den Staatsmeisterschaften über die Sprintdistanz erlaubt.

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
19. Mai 2019 Klosterneuburger Triathlon, Klosterneuburg (NÖ)
03. Juni 2018 Tulln Lukas Gstaltner Philip Pertl Tjebbe Kaindl
03. Juni 2017 Piberstein Triathlon
Maria Lankowitz
Philip Pertl Lukas Gstaltner Martin Demuth
11. Juni 2016 Neufelder Triathlon Lukas Hollaus Lukas Gstaltner Lukas Pertl
13. Juni 2015 Neufelder Triathlon Lukas Pertl -2- Christian Grillitsch Philip Horwarth
07. Juni 2014 Neufelder Triathlon Lukas Pertl
26. Mai 2013 Pörtschach Paul Reitmayr
03. Juni 2012 Pörtschach Christoph Lorber
06. Juni 2009 Wien
  2008 Wien
  1993
Jahr Staatsmeisterin
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Magdalena Früh Beatrice Weiß Lena Baumgartner
2017 Therese Feuersinger Simone Fürnkranz Romana Slavinec
2016 Romana Slavinec -2- Lisa Hütthaler Therese Feuersinger
2015 Simone Fürnkranz Therese Feuersinger Romana Slavinec
2014 Lisa Hütthaler
2013 Lydia Waldmüller
2012 Lydia Bencic
2009 Lisa Perterer
2008 Romana Slavinec Mathea Holaus
1993 Jasmine Hämmerle
U23
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister U23
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
03. Juni 2018 Tulln Oskar Frühwirth Daniel Kotnik Michi Kietaibl
11. Juni 2016 Neufelder Triathlon Lukas Pertl -2- Alexander Bründl Marcel Pachteu-Petz
13. Juni 2015 Neufelder Triathlon Lukas Pertl Christian Grillitsch Julian Höllmüller
03. Juni 2012 Pörtschach Andreas Kopeinig
Jahr Staatsmeisterin U23
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2018 Beatrice Weiß Anna Swoboda Anna Moitzi
2016 Anna Mitzi Carolina Sandhofer Helena Gampe
2015 Laura Karnouschek Nathalie Birli Alena Schuss
2012 Tanja Stroschneider
Junioren
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister Junioren
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
03. Juni 2018 Tulln Tjebbe Kaindl Peter Luftensteiner Rene Hilber
03. Juni 2017 Maria Lankowitz Philip Pertl Lukas Gstaltner Tjebbe Kaindl
11. Juni 2016 Neufelder Triathlon Lukas Gstaltner Lukas Paul Kollegger Philip Pertl
13. Juni 2015 Neufelder Triathlon Philip Horwarth Philip Pertl Benjamin Lienhart
06. Juni 2014 Neufelder Triathlon Lukas Pertl -3- Sebastian Hanusch Martin Demuth
26. Mai 2013 Pörtschach Lukas Pertl - 2 - Florian Klingler Martin Demuth
03. Juni 2012 Pörtschach Lukas Pertl
16. Juni 2007 Vienna City Triathlon Manuel Wutscher Gernot Hafenscher Christopher Larcher
  2002 Mieming Andreas Giglmayr
Jahr Staatsmeisterin Junioren
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2018 Magdalena Früh Pia Totschnig Viktoria Scherz
2017 Therese Feuersinger - 3 - Pia Hehenwarter Marilena Swidrak
2016 Therese Feuersinger - 2 - Pia Hehenwarter Hannah Hanusch
2015 Therese Feuersinger Hannah Hanusch Mona Ritter
2014 Laura Karnouschek Lisa Totschnig Vivien Ploner
2013 Julia Hauser Laura Karnouschek Alina Hambrusch
2012 Lisa Totschnig
2007 Mathea Holaus Martina Kraiser Angelika Perfler
2002
Europa-Nationenranking Junioren

Für das jährliche Nationenranking der Junioren werden von der European Triathlon Union (ETU) die jeweils drei besten Nachwuchstriathleten (m/w) mit deren besten drei Ergebnissen berücksichtigt, wenn diese unter den 20 besten Athleten sind.
In der Saison 2017 konnte Österreich (Therese Feuersinger, Magdalena Früh, Lukas Gstaltner, Leon Pauger, Philip Pertl und Pia Totschnig) mit insgesamt acht Podiumsplätzen in zehn Rennen von April bis Oktober diese Wertung vor Ungarn und Frankreich für sich entscheiden.[7]

Jugend
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister Jugend
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
03. Juni 2018 Tulln Niklas Varga Maximilian Maglock
Jahr Staatsmeisterin Jugend
Triathlon Sprintdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2018

Kurzdistanz

Elite

Die Triathlon-Kurzdistanz (auch „Olympische Distanz“) geht über die Distanzen 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.

Seit 1988 werden hier Staatsmeisterschaften ausgetragen und 1998 wurde beim „Kirchbichl-Triathlon“ erstmals ein Rennen mit Windschattenfreigabe ausgetragen.

Die Vorarlbergerin Jasmine Hämmerle konnte sich zwischen 1992 und 2000 achtmal den Staatsmeistertitel sichern. Bei den Männern kann der Tiroler Wolfgang Kattnig auf sechs Titel zwischen 1988 und 1993 zurückblicken. Norbert Domnik kann fünf und Franz Höfer vier Staatsmeistertitel vorweisen.

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Triathlon Kurzdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
28. Juli 2019 Trumer Triathlon, Obertrum
14. Juli 2018 Mostiman Triathlon Nikolaus Wihlidal -3- Lukas-Paul Kollegger Marcel Pachteu
16. Juli 2017 Mostiman Triathlon Nikolaus Wihlidal -2- Stefan Hehenwarter
28. Juni 2015 Kitzbühel-Triathlon Alois Knabl Nikolaus Wihlidal Dominik Berger
19. Juli 2014 Trumer Triathlon, Obertrum Nikolaus Wihlidal Daniel Niederreiter Christoph Lorber
20. Juli 2013 Obertrum Andreas Giglmayr -2- Lukas Hollaus Nikolaus Wihlidal
16. Juni 2012 Vienna City Triathlon [8] Franz Höfer -4- Nikolaus Wihlidal Andreas Kopeinig
11. Juni 2011 Wien Lukas Hollaus Franz Höfer Paul Reitmayr
12. Juni 2010 Wien Franz Höfer -3- Paul Reitmayr Christian Fridrik
06. Juni 2009 Wien Franz Höfer -2- Dominik Berger Manuel Wutscher
13. Sep. 2008 Wien Andreas Giglmayr Paul Reitmayr Manuel Wutscher
16. Juni 2007 Wien Paul Reitmayr Christian Nairz Stefan Podany
20. Aug. 2006 Neufelder Triathlon Stefan Perg -2- Norbert Domnik Bernhard Hiebl
13. Juni 2005 Mieming Franz Höfer
  2004 Wien Peter Schoissengeier
  2003 Wien Stefan Perg
  2002 Mieming Norbert Domnik -5-
  2001 Klagenfurt Norbert Domnik -4-
27. Aug. 2000 Blindenmarkt Johannes Enzenhofer
  1999 Kirchbichl-Triathlon Bernhard Hiebl Albuin Schwarz
  1998 Kirchbichl Norbert Domnik -3-
  1997 Thiersee (See) Markus Schnitzer
  1996 Mariahof
  1995 Völkermarkt Norbert Domnik -2-
  1994 Kirchbichl Norbert Domnik
  1993 Waidring Wolfgang Kattnig -6-
  1992 Zell am See Wolfgang Kattnig -5-
  1991 Wels Wolfgang Kattnig -4-
  1990 Innsbruck-Rossau Wolfgang Kattnig -3-
  1989 Linz Wolfgang Kattnig -2-
26. Juni 1988 Mariazell Wolfgang Kattnig
Jahr Staatsmeisterin
Triathlon Kurzdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Beatrice Weiß Simone Fürnkranz Victoria Schenk
2017 Simone Fürnkranz Sylvia Gehnböck
2015 Theresa Moser Simone Fürnkranz Romana Slavinec
2014 Romana Slavinec Sylvia Gehnböck Daniela Kratz
2013 Lisa Hütthaler -3- Lydia Waldmüller Romana Slavinec
2012 Lisa Hütthaler -2- Lydia Bencic Romana Slavinec
2011 Eva Wutti Irina Kirchler Romana Slavinec
2010 Lydia Waldmüller Irina Kirchler Romana Slavinec
2009 Irina Kirchler Veronika Hauke Christine Grammer
2008 Tania Haiböck -3- Lydia Waldmüller Veronika Hauke
2007 Lisa Hütthaler Carina Prinz Irina Kirchler
2006 Carina Prinz Lisa Hütthaler Irina Kirchler
2005 Eva Bramböck -2-
2004 Tania Haiböck -2-
2003 Kate Allen
2002 Tania Haiböck
2001 Eva Bramböck
2000 Jasmine Hämmerle -8-
1999 Jasmine Hämmerle -7-
1998 Jasmine Hämmerle -6-
1997 Jasmine Hämmerle -5-
1996 Jasmine Hämmerle -4-
1995 Jasmine Hämmerle -3-
1994 Jasmine Hämmerle -2-
1993 Monika Feuersinger -2-
1992 Jasmine Hämmerle
1991 Monika Feuersinger
1990 Sabine Stelzmüller -2-
1989 Sabine Stelzmüller
1988 Astrid Flieder
U23
Datum/Jahr Austragungsort U23-Staatsmeisterin Triathlon U23-Staatsmeister Triathlon
  2014 Martin Bader (V)
28. Juni 2015 Kitzbühel-Triathlon (T)
  2012 Wien Romana Slavinec (STMK) Andreas Kopeinig (K)
  2010 Vienna City Triathlon (W)
  2009 Vienna City Triathlon Mathea Holaus
  2007 Vienna City Triathlon Carina Prinz
Junioren
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Junioren) Staatsmeister Triathlon (Junioren)
2012 Wien Theresa Moser (T) Peter Németh (OÖ)
2002 Mieming (T) Andreas Giglmayr (S)
1996 Mariahof Gerald Horvath

Halb-/Mitteldistanz

Beim Triathlon entspricht die Halbdistanz (= Ironman 70.3) etwa der doppelten „Olympischen Distanz“ oder der halben Ironman-Distanz: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen.
Von 1996 bis einschließlich 2005 wurden keine Staatsmeisterschaften auf der Mitteldistanz ausgetragen.

Simone Fürnkranz konnte sich bislang vier Mal und Daniel Niederreiter dreimal den Titel sichern. Die Staatsmeisterschaften auf der Triathlon-Halbdistanz wurden zuletzt am 22. Juli 2018 im Rahmen des Trumer Triathlon ausgetragen. 2019 werden die Staatsmeister am 25. August beim Trans Vorarlberg Triathlon ermittelt.

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Triathlon Mitteldistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
25. Aug. 2019 Trans Vorarlberg Triathlon,
Bregenz/Lech (V)
22. Juli 2018 Trumer Triathlon,
Obertrum am See
Andreas Giglmayr Andreas Silberbauer Sebastian Hanusch
27. Mai 2017 Linz-Triathlon Stefan Hehenwarter Andreas Silberbauer Sebastian Czerny
30. Juli 2016 Waldviertler Eisenmann,
Litschau [9]
Christian Birngruber Stefan Hehenwarter Alexander Frühwirth
19. Juli 2015 Trumer Triathlon Thomas Steger Paul Ruttmann Dominik Berger
31. Aug. 2014 Challenge Walchsee-Kaiserwinkl,
Walchsee
Michael Weiss Thomas Steger Christoph Lorber
10. Aug. 2013 Waldviertler Eisenmann [10] Daniel Niederreiter -3- Christian Birngruber Georg Swoboda
02. Sep. 2012 Challenge Walchsee-Kaiserwinkl Daniel Niederreiter -2-
17. Juli 2011 Trumer Triathlon [11] Franz Höfer Philipp Podsiedlik Albuin Schwarz
05. Sep. 2010 Tri Motion,
Saalfelden [12]
Max Renko Dominik Berger
09. Mai 2009 Austrian 1/2 Iron Triathlon, Graz Frederic Kohl -2-
  2008 Waldviertler Eisenmann Frederic Kohl
  2007 Waldviertler Eisenmann Daniel Niederreiter
10. Juni 2006 Waldviertler Eisenmann Gernot Seidl Frederic Kohl Alexander Frühwirt
  1995 Ottensheim Norbert Domnik -2-
  1994 Ottensheim Norbert Domnik
Jahr Staatsmeisterin
Triathlon Mitteldistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Beatrice Weiß Michaela Herlbauer Romana Slavinec
2017 Simone Fürnkranz -4- Anna Przybilla Kamila Polak
2016 Simone Kumhofer Elisabeth Gruber Simone Fürnkranz
2015 Simone Fürnkranz -3- Kamila Polak Michaela Rudolf
2014 Michaela Herlbauer Simone Fürnkranz Katrin Lang
2013 Simone Fürnkranz -2- Michaela Rudolf Nathalie Alexander
2012 Eva Wutti -2-
2011 Simone Fürnkranz Bettina Zelenka Elisabeth Gruber
2010 Eva Wutti Michaela Rudolf Maria Weißenbacher
2009 Bettina Zelenka Ute Streiter
2008 Veronika Hauke -2-
2007 Monika Feuersinger -2-
2006 Veronika Hauke Monika Stadlmann Christine Grammer
1995 Monika Feuersinger
1994 Silvia Nußbaumer
U23
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin U23 Triathlon (Halbdistanz) Staatsmeister U23 Triathlon (Halbdistanz)
09. Mai 2009 Austrian 1/2 Iron Triathlon, Graz (ST) Christian Wohlmutter (W)

Langdistanz

Bisher wurde die Staatsmeisterschaft auf der Langdistanz an drei wechselnden Orten ausgetragen:

1992 musste der Austria-Triathlon witterungsbedingt als Duathlon ausgetragen werden. 2016 wurde die Staatsmeisterschaft auf der Langdistanz nach zuletzt 2007 wieder in Klagenfurt im Rahmen eines Ironman-Rennen ausgetragen.

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Triathlon Langdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
07. Juli 2019 Ironman Austria, Klagenfurt (K)
01. Sep. 2018 Austria-Triathlon, Podersdorf Paul Ruttmann Andreas Fuchs Robert Pingitzer
02. Sep. 2017 Podersdorf Andreas Fuchs -4- Georg Swoboda Robert Pingitzer
26. Juni 2016 Ironman Austria, Klagenfurt Michael Weiss Paul Reitmayr Johann Kaltenegger
05. Sep. 2015 Podersdorf Georg Swoboda -3- Andreas Fuchs Paul Ruttmann
06. Sep. 2014 Podersdorf Georg Swoboda -3- Mario Fink Andreas Fuchs
24. Aug. 2013 Podersdorf Georg Swoboda -2- Andreas Fuchs Mario Fink
25. Aug. 2012 Podersdorf Georg Swoboda Nikolaus Wihlidal Alexander Frühwirth
27. Aug. 2011 Podersdorf Andreas Fuchs -3- Alexander Frühwirth Marinko Barac
28. Aug. 2010 Podersdorf Andreas Fuchs -2- Robert Lang Stefan Weitgasser
29. Aug. 2009 Podersdorf Andreas Fuchs Rainer Fuhrmann Alexander Frühwirth
30. Aug. 2008 Podersdorf Alexander Frühwirth -4- Rainer Fuhrmann Horst Langmaier
08. Juli 2007 Klagenfurt Norbert Langbrandtner -3-
26. Aug. 2006 Podersdorf Alexander Frühwirth -3- Stefan Rief Gernot Greylinger
05. Juli 2005 Klagenfurt Norbert Langbrandtner -2- Werner Leitner
04. Juli 2004 Klagenfurt Werner Leitner
06. Juli 2003 Klagenfurt Alexander Frühwirth -2-
07. Juli 2002 Klagenfurt Norbert Langbrandtner
01. Juli 2000 Klagenfurt Alexander Frühwirth
06. Sep. 1997 Podersdorf Klaus Weinhandl Norbert Domnik
25. Aug. 1996 Trans Vorarlberg Triathlon, Bregenz Seppi Neuhauser
10. Sep. 1994 Podersdorf Wolfgang Kattnig
11. Sep. 1993 Podersdorf Gerhard Seidl
05. Sep. 1992* Podersdorf
14. Sep. 1991 Podersdorf Johann Lindner
23. Juni 1990 Podersdorf Stefan Salletmayer
10. Juni 1989 Podersdorf Wolfgang Erhart Wolfgang Schattauer Stefan Salletmayer
Jahr Staatsmeisterin
Triathlon Langdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Simone Kumhofer Cornelia Krapfenbauer Miriam Aigner
2017 Kamila Polak -2- Beatrix Dvorak Sandra Steinwender
2016 Michaela Herlbauer Elisabeth Gruber Michaela Rudolf
2015 Kamila Polak Michaela Rudolf Michaela Wolf
2014 Michaela Rudolf -3- Doris Di-Giorgio Manuela Etzelsdorfer
2013 Michaela Rudolf -2- Simone Helfenschneider-Ofner Elisabeth Reiter
2012 Michaela Rudolf Ute Streiter Dominique Angerer
2011 Monika Stadlmann Doris Di-Giorgio Petra Kleindienst
2010 Constance Mochar Bettina Zelenka Barbara Pliessnig
2009 Bettina Zelenka Constance Mochar Petra Kleindienst
2008 Margit Messinger-Walek Constance Mochar Ute Streiter
2007 Veronika Hauke
2006 Monika Feuersinger Monika Stadlmann Sabine Matl
2005 Kate Allen -2- Veronika Hauke
2004 Monika Stadlmann -2-
2003 Kate Allen
2002 Isolde Langbrandtner
2000 Monika Stadlmann
1997 Margaretha Neuböck Tina Schwarz Lore Fitz
1996 Jasmine Hämmerle
1994 Brigitte Messner
1993 Sabine Greipel
1992 Silvia Nußbaumer
1991 Renate Zechner
1990 Tanja Riedlsperger
1989 Gisela Kaltenhofer
* 1992 musste der Austria-Triathlon witterungsbedingt als Duathlon ausgetragen werden.

Wintertriathlon

Die Staatsmeisterschaft Wintertriathlon wurde erstmals am 24. Februar 2015 in Zeltweg in der Steiermark bei Flutlicht ausgetragen.

Die für das Wochenende 16. und 17. Jänner 2016 geplanten Staatsmeisterschaften in Faistenau mussten aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen abgesagt werden[13] und auch eine geplante Verschiebung nach St. Anna musste im Februar abgesagt werden.[14]

Im Jänner 2017 mussten die Staatsmeisterschaften in St. Anna wegen Schneemangels erneut abgesagt werden.[15] Mit Villach konnte dann noch ein neuer Austragungsort gefunden werden und die Rennen fanden am 19. März 2017 statt.[16] Die Steirerin Romana Slavinec konnte sich hier den Titel zum siebten Mal in Folge sichern.

Elite

5,6 km Cross-Lauf, 13 km Mountainbike und 9,8 km Skilanglauf

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Wintertriathlon Staatsmeister Wintertriathlon
02. Feb. 2019 Kärnten Iceman Wintertriathlon, Villach (K)
03. Mär. 2018 Villach (K) Romana Slavinec (STMK) -8- Silvio Wieltschnig (STMK) -2-
19. Mär. 2017 Villach (K) Romana Slavinec (STMK) -7- Christoph Schlagbauer (STMK)
  2016 (abgesagt) (abgesagt)
24. Feb. 2015 Zeltweg (STMK) Romana Slavinec (STMK) -6- Gernot Grillmaier (STMK)
08. Feb. 2014 Sankt Anna am Lavantegg (STMK) Romana Slavinec (STMK) -5- Silvio Wieltschnig (STMK)
09. Feb. 2013 Sankt Anna am Lavantegg (STMK) Romana Slavinec (STMK) -4- Felix Waldhuber
29. Jan. 2012 Zeltweg (STMK) [17] Romana Slavinec (STMK) -3- Markus Rothberger (OÖ) -2-
  2011 Zeltweg (STMK) [18] Romana Slavinec (STMK) -2- Markus Rothberger (OÖ)
  2010 Kaprun (S) [19] Romana Slavinec (STMK) Siegfried Bauer (STMK) -5-
  2009 Zell am See (S) Siegfried Bauer (STMK) -4-
  2008 Kaprun (S) Carina Wasle (T) -4-
  2007 Weißensee (K) Carina Wasle (T) -3- Siegfried Bauer (STMK) -3-
  2006 Sirnitz/Hochrindl (K) Carina Wasle (T) -2- Siegfried Bauer (STMK) -2-
  2005 Zell am See (S) Maria Elisabeth Penker (K) Heinz Planitzer (STMK) -3-
  2004 Turracher Höhe (STMK, K) Claudia Meisterhofer (B) Siegfried Bauer (STMK)
  2003 Eisenerz (STMK) Carina Wasle (T) Heinz Planitzer (STMK) -2-
  1988 Roswitha Hölzl Heinz Planitzer (STMK)

U23

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Wintertriathlon U23 Staatsmeister Wintertriathlon U23
03. Mär. 2018 Villach (K) Anna Swoboda
19. Mär. 2017 Villach (K) Sina Hinteregger

Junioren

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Wintertriathlon Junioren Staatsmeister Wintertriathlon Junioren
19. Mär. 2017 Villach (K) Anna Swoboda (NÖ)
08. Feb. 2014 Sankt Anna am Lavantegg (STMK) Sina Hinteregger (STMK) Michael Singer
  1999 Dominik Berger (V)

Crosstriathlon

Die Staatsmeisterschaft im Crosstriathlon wird über die Strecken 1 km Schwimmen, 27 km Mountainbike und 9,6 km Crosslauf ausgetragen. Diese Staatsmeisterschaft wurde zuletzt am 26. Mai 2018 in Innsbruck ausgetragen.

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Crosstriathlon
Zweiter Platz Dritter Platz
25. Mai 2019 X-Triathlon, Innsbruck
26. Mai 2018 X-Triathlon, Innsbruck Florian Lienhart -2- Andreas Silberbauer Fernando Zorrilla
05. Aug. 2017 X-Triathlon, Berndorf bei Salzburg Florian Lienhart Daniel Niederreiter Christoph Schlagbauer
04. Juni 2016 Wolfgangsee Challenge, Strobl Norbert Dürauer
01. Aug. 2015 X-Triathlon, Berndorf bei Salzburg Christian Birngruber -2-
02. Aug. 2014 X-Triathlon, Berndorf bei Salzburg Michael Szymoniuk -3-
22. Juni 2013 CrossMan, Völkermarkt Michael Szymoniuk -2-
08. Sep. 2012 Wolfgangsee Challenge, Strobl Max Renko
21. Aug. 2011 Zambelli 3-Länder Crosstriathlon:
Horní Planá (CZE),
Wegscheid (GER),
Kollerschlag (AUT) [20]
Christian Birngruber
  2010 Thalheim bei Wels [21] Gerald Will
26. Juli 2009 Xterra Tirol, Achensee Michael Szymoniuk
  2008 Albuin Schwarz
Jahr Staatsmeisterin
Crosstriathlon
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Lena-Maria Aichner Anna Swoboda Susanne Aumair
2017 Elisabeth Gruber Daniela Kratz Jaqueline Meister
2016 Carina Wasle -3-
2015 Sandra Koblmüller -3-
2014 Sandra Koblmüller -2-
2013 Sandra Koblmüller
2012 Dominique Angerer
2011 Simone Steinecker
2010 Martina Donner
2009 Carina Wasle -2-
2008 Carina Wasle
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Crosstriathlon Junioren Staatsmeister Crosstriathlon Junioren
01. Aug. 2015 X-Triathlon, Berndorf bei Salzburg
02. Aug. 2014 X-Triathlon, Berndorf bei Salzburg Sina Hinteregger Florian Klingler
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Crosstriathlon Jugend Staatsmeister Crosstriathlon Jugend
02. Aug. 2014 X-Triathlon Berndorf bei Salzburg Anne Struijk Leon Pauger

Duathlon

Die Österreichischen Duathlon-Staatsmeisterschaften werden über die Sprint-, Kurz- und Langdistanz ausgetragen:

  • Sprintdistanz: 5 km erster Lauf, 18 km Radfahren und 2,5 km zweiter Lauf (City Duathlon, Deutschlandsberg)
  • Kurzdistanz: 10 km erster Lauf, 38 km Radfahren und 5 km zweiter Lauf (City Duathlon, Deutschlandsberg)
  • Langdistanz: 15,6 km erster Lauf, 82,4 km Radfahren und 7,3 km zweiter Lauf (Powerman, Weyer)

Je nach Veranstaltungsort können die Streckenlängen auch leicht davon abweichen. Die Staatsmeisterschaft Duathlon auf der Sprint- und Kurzdistanz wurde 2016 am 17. September im Rahmen des City Duathlon in Deutschlandsberg ausgetragen.

Sprintdistanz

Elite
Datum Austragungsort Staatsmeisterin Duathlon (Sprintdistanz) Staatsmeister Duathlon (Sprintdistanz)
11. Sep. 2016 City Duathlon, Deutschlandsberg (STMK)
13. Sep. 2015 Deutschlandsberg (STMK)
14. Sep. 2014 Deutschlandsberg (STMK)
07. Mai 2011 Bad Häring Michael Kavalierek Franziska Hagen
Junioren
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Duathlon
Sprintdistanz
Junioren
Zweiter Platz Dritter Platz
07. Mai 2011 Bad Häring
  2009 Moosburg Jakob Mayer Daniel Hochstraßer Daniel Matzner
06. Mai 2007 Ternitz
  2001 Wien Nikolaus Wihlidal
Jahr Staatsmeisterin
Duathlon
Sprintdistanz
Junioren
Zweiter Platz Dritter Platz
2011 Nathalie Birli Katharina Tschugg
2009 Romana Slavinec Janine Müller
2007 Mathea Holaus Martina Kraiser
2001 Irina Kirchler
Jugend
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Duathlon Sprintdistanz
Jugend
Zweiter Platz Dritter Platz
07. Mai 2011 Bad Häring
Jahr Staatsmeisterin
Duathlon Sprintdistanz
Jugend
Zweiter Platz Dritter Platz
2011 Franziska Hagen Lena Deiser Eva-Maria Unger

Kurzdistanz

Elite
Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Duathlon Kurzdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
06. Apr. 2019 Rohrbacher Sparkassen Duathlon, Rohrbach (NÖ)
14. Apr. 2018 Rohrbach Andreas Silberbauer Lukas Gstaltner Christian Tortorolo
17. Sep. 2017 City Duathlon, Deutschlandsberg Thomas Springer Christian Tortorolo Christoph Schlagbauer
17. Sep. 2016 Deutschlandsberg Thomas Rossmann -2- Christian Tortorolo Andreas Silberbauer
13. Sep. 2015 Deutschlandsberg Thomas Rossmann
14. Sep. 2014 Deutschlandsberg Karl Prungraber -4-
20. Apr. 2013 Mils Stefan Wrzaczek Karl Prungraber Thomas Steger
16. Sep. 2012 Deutschlandsberg Christian Tortorolo
07. Mai 2011 Bad Häring [22] Christoph Lorber -2- Jürgen Kropf Albuin Schwarz
08. Mai 2010 Bad Häring [23] Christoph Lorber
  2009 Ternitz [24] Karl Prungraber -3-
  2008 Telfs [25][26] Karl Prungraber -2-
  2007 Ternitz [27] Karl Prungraber
  2006 Ternitz [28] Bernhard Hiebl -3- Heinz Planitzer Karl Prungraber
24. Mai 2005 Kronstorf Bernhard Hiebl -2-
25. Apr. 2004 Wien Heinz Planitzer
  2000 Bernhard Hiebl
  1999
  1998
  1995 Graz
  1994 Graz Norbert Domnik
  1993 Anton Rattensperger
  1992 Knittelfeld Wolfgang Kattnig -4-
  1991 Wolfgang Kattnig -3-
  1990 Mürzsteg Wolfgang Kattnig -2-
  1988 Wolfgang Kattnig
Jahr Staatsmeisterin
Duathlon
Kurzdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2019
2018 Sandrina Illes -5- Romana Slavinec Sigrid Herndler
2017 Sandrina Illes -4- Romana Slavinec Daniela Kratz
2016 Sandrina Illes -3- Romana Slavinec Simone Fürnkranz
2015 Sandrina Illes -2- Simone Fürnkranz Romana Slavinec
2014 Sandrina Illes
2013 Romana Slavinec Regina Helfenbein-Follmann Ute Streiter
2012 Simone Helfenschneider-Ofner -2-
2011 Simone Helfenschneider-Ofner
2010 Carina Wasle -2- Romana Slavinec
2009 Marlies Penker
2008 Carina Wasle Mathea Holaus
2007 Lydia Waldmüller
2006 Tania Haiböck -2- Tina Schwarz Simone Fürnkranz
2005 Tania Haiböck
2004 Lisa Hütthaler
2000 Astrid Kopp
1999 Irina Kirchler -2-
1998 Irina Kirchler
1995 Monika Feuersinger -3-
1994 Monika Feuersinger -2-
1993
1992 Monika Feuersinger
1991 Gundi König -3-
1990 Gundi König -2-
1988 Gundi König
U23
Datum Austragungsort U23-Staatsmeisterin Duathlon (Kurzdistanz) U23-Staatsmeister Duathlon (Kurzdistanz)
17. Sep. 2017 City Duathlon, Deutschlandsberg Anna Moitzi Michael Singer
  2016 Deutschlandsberg
07. Mai 2011 Bad Häring Romana Slavinec -2- Daniel Hochstraßer
08. Mai 2010 Bad Häring Romana Slavinec
Junioren

5 km Laufen, 20 km Radfahren und 2,5 km Laufen

Datum Austragungsort Junioren-Staatsmeisterin
Duathlon Kurzdistanz
Junioren-Staatsmeister
Duathlon Kurzdistanz
  2011 Bad Häring Michael Kavalierek
  2009 Moosburg Alois Knabl
  2007 Ternitz [27] Mathea Holaus
  2006 Ternitz Martina Kraiser
  2005 Lydia Waldmüller
Jugend

5 km Laufen, 20 km Radfahren und 2,5 km Laufen

Datum Austragungsort Jugend-Staatsmeisterin
Duathlon Kurzdistanz
Jugend-Staatsmeister
Duathlon Kurzdistanz
  2011 Bad Häring Lukas Pertl

Langdistanz

Die Staatsmeisterschaft auf der Duathlon-Langdistanz wurde bereits an vier verschiedenen Orten ausgetragen:

Sie wurde zuletzt am 19. August 2018 in Weyer in Niederösterreich ausgetragen. Die Streckenlängen der Duathlon-Langdistanz beim Powerman in Weyer betragen: 15,6 km erster Lauf, 82,4 km Radfahren und 7,3 km zweiter Lauf

Männer Frauen
Datum/Jahr Ort Staatsmeister
Duathlon Langdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
19. Aug. 2018 Weyer Andreas Silberbauer Stefan Wrzaczek Matthias Aumayr
24. Juli 2016 Weyer Christoph Lorber Massimo Kost Christoph Mark
23. Aug. 2015 Weyer Stefan Wrzaczek -2-
27. Apr. 2014 Mürzman Extremduathlon Mürzzuschlag Christian Tortorolo Matthias Aumayr Christian Birngruber
18. Aug. 2013 Weyer [29] Jürgen Kropf Stefan Wrzaczek Willi Vorderderfler
19. Aug. 2012 Weyer [30] Karl Prungraber -4- Daniel Hochstrasser Christian Tortorolo
21. Aug. 2011 Weyer [31] Karl Prungraber -3-
22. Aug. 2010 Weyer [32] Siegfried Bauer -2-
  2009 Weyer
24. Aug. 2008 Weyer Siegfried Bauer
02. Sep. 2007 Weyer Karl Prungraber
20. Mai 2006 Bad Häring Gernot Seidl -3- Albuin Schwarz Christian Bickleder
04. Sep. 2005 Weyer Heinz Planitzer
  2004 Amstetten Gernot Seidl -2-
 Mai 2003 Bad Häring Gernot Seidl
  2001 Markus Strini
Jahr Staatsmeisterin
Duathlon Langdistanz
Zweiter Platz Dritter Platz
2018 Sandrina Illes Victoria Schenk Sigrid Herndler
2016 Victoria Schenk -2- Sandrina Illes Sigrid Herndler
2015 Victoria Schenk Sandrina Illes
2014 Katrin Lang Simone Helfenschneider-Ofner Elisabeth Höfler
2013 Simone Helfenschneider-Ofner -3- Anna Kiesenhofer Nicole Hover
2012 Simone Helfenschneider-Ofner -2- Jessica Jarz Michaela Fellhofer
2011 Simone Helfenschneider-Ofner Michaela Fellhofer
2010 Daniela Rechberger
2009
2008
2007 Monika Feuersinger
2006 Astrid Kopp Ulrike Striednig Christine Grammer
2005
2004 Maria Penker
2003 Karin Gaberc
2001

Aquathlon

Elite

1000 m Schwimmen und 5000 m Laufen

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon Staatsmeister Aquathlon
03. Aug. 2019 Ferlacher Aquathlon, Ferlach (K)
04. Aug. 2018 Kufstein
28. Sep. 2017 Zeltweg Lukas Paul Kollegger -4-
14. Aug. 2016 Blindenmarkt (NÖ) Lukas Paul Kollegger -3-
  2015 Lukas Paul Kollegger -2-
14. Juni 2014 Innsbruck (T)
  2013 Lukas Paul Kollegger
30. Juni 2012 Bad Sauerbrunn [8]
28. Aug. 2006 Innsbruck (T) Lisa Perterer

U23

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon Staatsmeister Aquathlon
14. Aug. 2016 Blindenmarkt (NÖ) Lukas Paul Kollegger -3-

Junioren

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon (Junioren) Staatsmeister Aquathlon (Junioren)
2012 Bad Sauerbrunn (B) Lukas Pertl
2011 Pörtschach (K)
2007 Velden am Wörther See (K) Mathea Holaus

Jugend

Datum Austragungsort Jugend-Staatsmeisterin Aquathlon Jugend-Staatsmeister Aquathlon
  2018 Kufstein (T) Lisa Hufnagl

Schüler

Datum Austragungsort Schüler-Staatsmeisterin Aquathlon Schüler-Staatsmeister Aquathlon
21. Aug. 2005 St. Johann (K) Lisa Perterer
  2003 Innsbruck Martina Kraiser

Olympische Spiele

Die folgenden Ergebnisse konnte Österreich bisher bei den Olympischen Spielen erzielen – herausragend ist hier der Olympiasieg von Kate Allen im Jahr 2004 in Athen.

Im Förderkader Rio 2016 wurden 94 österreichische Athleten vom Sportministerium gefördert – darunter vier Triathleten: Lisa Perterer im Medaillenkader und im Hope Kader waren dies Sara Vilic, Lukas Hollaus und Alois Knabl.[33] Für einen Startplatz bei den Olympischen Sommerspielen 2016 konnten sich schließlich Lisa Perterer, Sara Vilic und Thomas Springer qualifizieren. Am 11. August gab das Österreichische Olympische Komitee jedoch bekannt, dass Perterer wegen eines Ermüdungsbuches nicht starten könne und nominierte Julia Hauser nach.[34]

Jahr Österreichische Triathleten Österreichische Triathletinnen
Olympische Spiele 2016
Rio de Janeiro
Thomas Springer (47.) Sara Vilic (37.)
Julia Hauser (DNF)
Olympische Spiele 2012
London
Andreas Giglmayr (40.) Lisa Perterer (48.)
Olympische Spiele 2008
Peking
Simon Agoston (38.) Kate Allen (14.)
Tania Haiböck (28.)
Eva Dollinger (DNF)
Olympische Spiele 2004
Athen
Norbert Domnik (37.) Kate Allen (1.)
Eva Bramböck (28.)
Olympische Spiele 2000
Sydney
Johannes Enzenhofer (29.)

Kader

Im österreichischen Kader 2019 sind gemeldet (Stand: 22. November 2018):

ÖTRV Elitekader

ÖTRV A-Kader

ÖTRV B-Kader

ÖTRV C-Kader

  • Martin Demuth

ÖTRV Perspektivkader

  • Kilian Höllmüller
  • Rene Hilber
  • Lukas Paul Kollegger
  • Peter Luftensteiner
  • Leon Pauger
  • Beatrice Weiß

ÖTRV A-Kader
Nachwuchs

  • Jan Bader
  • Lena Baumgartner
  • Lisa Hufnagl
  • Anna Piskacek
  • Pia Totschnig

ÖTRV B-Kader
Nachwuchs

  • Katharina Erber
  • Jakob Elias Fink
  • Niklas Keller
  • Hannah Koglbauer
  • Katharina Nowak
  • Christoph Pölzgutter
  • Erik Spindler
  • David Vollmann

ÖTRV C-Kader
Nachwuchs

  • David Birchbauer
  • Larissa Burtscher
  • Johannes Federspieler
  • Samuel Feuersinger
  • Matthias Freisinger
  • Markus Gstaltner
  • Sarah Hämmerle
  • Leonie Hauser
  • Jakob Meier
  • Klemens Oberleitner
  • Lea Schwöllenbach

ÖTRV Paratriathlon
Nationalteam

ÖTRV Triathlon
Langdistanz Nationalteam

ÖTRV Duathlon
Nationalteam

ÖTRV Winter-Triathlon
Nationalteam

ÖTRV Cross-Triathlon
Nationalteam

  • Lena-Maria Aichner
  • Florian Lienhart
  • Katharina Nowak
  • Klemens Oberleitner
  • Anna Swoboda
  • Carina Wasle

Einzelnachweise

  1. Walter Zettinig als ÖTRV-Präsident bestätigt (4. Juni 2016)
  2. Kitzbühel hofft auf Topstarter bei Triathlon
  3. Zweiter Triathlon-Bundesstützpunkt in Salzburg installiert (28. Oktober 2016)
  4. Vgl. Strafantrag wegen Bestechung gegen Lisa Hütthaler, Lisa Hütthaler für 2 Jahre gesperrt, Schockierendes Doping-Geständnis „Und dann haust du dir die Spritze rein“@1@2Vorlage:Toter Link/www.rp-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Strafmaß für Lisa Hütthaler erhöht – fünf Monate bedingt. Abgerufen am 22. April 2011.
  5. Totschnig holt ETU Junioren Gesamteuropacup
  6. Wiederauferstehung des Trans Vorarlberg Triathlon (6. Dezember 2011)
  7. Junioren gewinnen ETU Nationenranking 2017 (9. Oktober 2017)
  8. 1 2 Öst. (Staats-) Meisterschaften 2012 vergeben
  9. Kumhofer und Birngruber neue Mitteldistanz Staatsmeister (31. Juli 2016)
  10. Niederreiter und Fürnkranz neue Double-Olympic Staatsmeister
  11. Fürnkranz und Höfer neue Triathlon Mitteldistanz Staatsmeister (17. Juli 2011)
  12. TRI-MOTION in Saalfelden 2010 (3. September 2010)
  13. Wintertriathlon Faistenau erneut abgesagt (8. Jänner 2016)
  14. Endgültige Absage der Wintertriathlon-ÖSTM (22. Februar 2016)
  15. Absage der Wintertriathlon Staatsmeisterschaften
  16. Wintertriathlon (Staats-) Meisterschaften finden nun doch statt (2. Februar 2017)
  17. Slavinec und Rothberger neue alte Wintertriathlon Staatsmeister@1@2Vorlage:Toter Link/www.trinews.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (30. Jänner 2012)
  18. Slavinec und Rothberger neue Wintertriathlon-Staatsmeister@1@2Vorlage:Toter Link/www.triaguide.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  19. Slavinec und Bauer neue Wintertriathlon Staatsmeister@1@2Vorlage:Toter Link/www.trinews.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  20. Birngruber und Steinecker erstmals Staatsmeister
  21. Donner und Will neue Crosstriathlon Staatsmeister
  22. ÖSTERR. STAATSMEISTERSCHAFTEN DUATHLON KURZDISTANZ
  23. Christoph Lorber krönte sich zum Österreichischen Staatsmeister im Duathlon
  24. DUATHLON-Staatsmeisterschaft 2009
  25. Duathlon: Karl Prungraber und Carina Wasle sind die Staatsmeister
  26. Duathlon Staatsmeister
  27. 1 2 Österreichische Staatsmeister im Duathlon ermittelt
  28. Haiböck & Hiebl verteidigen Staatsmeistertitel
  29. Überraschungssieger beim Powerman (20. August 2013)
  30. Prungraber neuer Duathlon Staatsmeister
  31. Helfenschneider-Ofner und Prungraber holen Duathlon Gold
  32. Rechberger und Bauer Duathlon Staatsmeister
  33. Triathlon Quartett im Rio 2016 Förderkader bestätigt (19. November 2015)
  34. Ermüdungsbruch stoppt Lisa Perterer. Abgerufen am 11. August 2016.