unbekannter Gast
vom 12.10.2017, aktuelle Version,

Liste der Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich (1952)

In dieser nicht vollständigen Liste sind Besitzer des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich (1952) mit kurzen Angaben zur Person und, wenn bekannt, zum Anlass der Verleihung aufgeführt.

Bei den Berufs- bzw. Funktionsbezeichnungen ist der Einheitlichkeit halber immer der erlernte Beruf (falls relevant, sonst der zum Zeitpunkt der Verleihung ausgeübte Beruf) und nachstehend die Funktion, gereiht nach politischer Ebene, angegeben.

Die Einträge sind, falls bekannt, nach dem Verleihungsjahr oder der Veröffentlichung sortiert, innerhalb des Jahres alphabetisch, die Jahresangaben haben aber aufgrund der verschiedenen Quellangaben eine Unschärfe, da die Zeit vom Antrag über die Verleihung bis zur Bekanntmachung mehrere Monate betragen kann.

Eine – teils unvollständige – Liste findet sich in einer Anfragebeantwortung des Bundeskanzlers:[1]

Träger

  • Josef Zehetner, Politiker (1955)
  • Toni Sailer, Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Winterspielen 1956 (1956)
  • Josef Mittendorfer, Politiker (1956)
  • Immanuel Birnbaum, Journalist (1960)
  • Alois Wührer, Politiker (1966)
  • Gustav Stratil-Sauer, Geograph (1967)
  • Stefan Greif, Mediziner und Hochschullehrer (1972)
  • Kurt Schubert, Judaist und Hochschullehrer (1973)
  • Otto Scheerpeltz, Entomologe (1975)
  • Leopold Temmel, evangelisch-lutherischer Theologe (1975)
  • Michael Wiesinger, Bezirkshauptmann von Tulln (1977)
  • Franz Austeda, österreichischer Philosoph und Pädagoge (1978)
  • Ladislaus Viragh, Vorstandsmitglied (1983)
  • Gusti Wolf, Schauspielerin (1985)
  • Herbert Prikopa, Dirigent, Opernsänger, Schauspieler, Komponist, Schriftsteller, Pianist und Kabarettist (1986)
  • Lotte Tobisch, Theaterschauspielerin (1988)
  • Werner Clement, Ökonom und Hochschullehrer (1990)
  • Ludwig Zack, Priester und Präses der Kolpingfamilie (1990)
  • Karl Grell, Komponist und Dirigent (1991)
  • Freddy Quinn, Schlagersänger und Schauspieler (1992)
  • Jörg Schlegel, Unternehmer (1995)
  • Rudolf Längle, Geschäftsführer der Vorarlberger gemeinnützigen Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH (1997)
  • Helmut Pirkner, Direktor der H. Rella & Co (1998)
  • Hermann Maier, Skirennläufer (1998)
  • Max Edelbacher, Polizeihofrat, Leiter des Wiener Sicherheitsbüros, Autor (1998)
  • Franz Mayer, bayrischer Polizeidirektor (2000)
  • Thomas Muster, österreichischer Tennisprofi und Weltranglistenführer (2000)[2]
  • Peter Graski, ehemaliger Geschäftsführer von Miele Österreich (2001)
  • Wilhelm Klepsch, geschäftsführender Gesellschafter der Klepsch-Gruppe (2001)
  • Waldemar Kmentt, Tenor (2001)
  • Gustav Ortner, Botschafter beim Heiligen Stuhl (2001)
  • Walter Zehetner, Vorstand des Finanzamtes Baden Mödling (2002)
  • Peter Holzer, Bereichsleiter der Abteilung Technik der Bundesimmobilienges. m. b. H. (2003)
  • Manfred Krenn, Direktor an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Waidhofen an der Thaya (2003)
  • Paul Le Caër, französischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Überlebender des KZ Mauthausen (2003)
  • Herbert Rothländer, Direktor des Bundesgymnasiums und Bundes-Oberstufenrealgymnasiums St. Pölten (2003)
  • Otmar Weiss, Sportsoziologe am Institut für Sportwissenschaften der Universität Wien (2003)
  • Gerhard Mayer-Vorfelder, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (2004)
  • Ralph Zloczower, Zentralpräsident des Schweizerischen Fussballverbands (2004)
  • Siegfried Selberherr, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien (2005)
  • Edita Gruberová, Opernsängerin (2005)
  • Leon Zelman, polnisch-österreichischer Publizist und der Gründer und Leiter des Jewish Welcome Service Vienna (2005)
  • Herbert Bauer, Generalmajor und Militärkommandant von Tirol (2006)
  • Hans Hofinger, Vorstandsvorsitzender des Österreichischen Genossenschaftsverbandes (2006)
  • Wolfgang Janele, Politiker (2006)
  • Marlies Meyer, Politikerin (2006)
  • Peter Pointner, Politiker (2006)
  • Karl Preller, Politiker (2006)
  • Günther Schefbeck (2006)
  • Renée Schroeder, Molekularbiologin an der Universität Wien (2006)
  • Josefine Winkler, Vizepräsidentin der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Vorarlberg (2006)
  • Felix Aspöck, Gesellschafter und Geschäftsführer der Aspöck Systems GmbH (2007)
  • Gerhard Grinzer, Mitglied des Vorstandes und Unternehmensbereichsleiter der Russischen Föderation der STRABAG AG (2007)
  • Peter Lisec, Geschäftsführender Gesellschafter der Lisec-Unternehmensgruppe (2007)
  • Franz Marhold, Professor am Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Karl-Franzens-Universität Graz (2007)
  • Werner Meyer, Präsident des Landesverbandes Salzburg der Österreichischen Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik (2007)
  • Manfred Plankensteiner, Direktor am Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Leibnitz (2007)
  • Herbert Schmutzer, österreichischer Honorargeneralkonsul ad personam in Valparaiso (2007)
  • Csaba Székely, Generaldirektor-Stellvertreter der Österreichischen Betriebsdirektion der Raaberbahn Aktiengesellschaft (2007)
  • Kurt Spera, Geschäftsführer der logotrans Logistik- und Transport Consult GmbH in Wien (2007)
  • Thomas Streimelweger, Vorstand der ST Global Holding AG (2007)
  • Manfred Traxlmayr, Vizepräsident des Disziplinarrates der Oberösterreichischen Rechtsanwaltskammer (2007)
  • Norbert Wahl, Leiter der Seelsorgeeinheit Bad Wurzach der katholischen Diözese Rottenburg-Stuttgart (2007)
  • Theodor Zeh, Vizepräsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (2007)
  • Kurt Bauer, Ministerialrat im Bundesministerium für Finanzen (2008)
  • Heinrich Bica, Hofrat an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (2008)
  • Franz Dietachmair, Hofrat des Landes Oberösterreich (2008)
  • Georg Doppelhofer, Präsident des Aufsichtsrats der Landeshypothekenbank Steiermark AG (2008)
  • Norbert Düchtel, Professor an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik (2008)
  • Helmut Gadner, ärztlicher Leiter des St. Anna Kinderspitals (2008)
  • Karl Hierzenberger, wirklicher Hofrat des Landes Oberösterreich (2008)
  • Alois Hirschmugl, UN-Katastrophenmanager (2008)
  • Gerold Kandelhart, wirklicher Hofrat des Landes Oberösterreich (2008)
  • Eva Marchart, Generaldirektorin der Raiffeisen Centrobank AG (2008)
  • Franz Mochty, Ministerialrat im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (2008)
  • Anton Gerald Ofner, Mitglied des Executive Management Committees bei der Olympus Europa GmbH in Hamburg, Obmann des Landesgremiums Wien für den Handel mit ärztlichem, zahnärztlichem und Laborbedarf sowie Obmann-Stellvertreter des Bundesgremiums des Foto-, Optik- und Medizinproduktehandels (2008)
  • Reinhard Ortner, Vorstandsdirektor der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG (2008)
  • Hubert Rauch, Abgeordneter zum Tiroler Landtag und Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes (2008)
  • Peter Sauerbaum, Intendant des Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt (2008)
  • Peter R. Steiner, Verwaltungsdirektor des Landeskrankenhauses - Universitätskliniken Innsbruck (2008)
  • Hubert Schöner, Prälat und Dekan des Stiftskapitels (2008)
  • René Siegl, Geschäftsführer der Austrian Business Agency österreichische Industrieansiedlungs- und WirtschaftswerbungsgmbH in Wien (2008)
  • Friedrich Sommer, Leiter der Rechtsabteilung der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (2008)
  • Eckhard Taucher, Senatspräsident des Oberlandesgerichtes Wien (2008)
  • Bernd Vögerle, Bürgermeister von Gerasdorf bei Wien (2008)
  • Franz Weissmann, Bezirkshauptmann-Stellvertreter des Bezirkes Perg (2008)
  • Heinz Wiedner, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Zentralbank AG (2008)
  • Anton Brandauer, Feuerwehrfunktionär (2010)
  • Rudolf Chmelir, Chefredakteur der Oberösterreichischen Rundschau (2010)
  • Martin Haselböck, Organist, Dirigent und Komponist (2010)
  • Friedrich Hauer, stellvertretende Landesfeuerwehrkommandant und Landesbranddirektor von Oberösterreich (2010)
  • Wolfgang Hübsch, Kammerschauspieler (2010)
  • Christian Joksch, Gründer der IMADEC University (2010)
  • Franz Kangler, Direktor am Österreichischen St. Georgs-Kolleg in Istanbul (2010)
  • Klaus Albrecht Schröder, Kunsthistoriker und Museumsleiter (2010)
  • Franz Martin Wimmer, Kulturphilosoph (2010)
  • Gottfried Mascha, Beamter und Ministerialrat (2010)
  • Siegfried Meryn, Internist (2012)[3]
  • Herbert Wimmer, Bezirkshauptmann-Stellvertreter des Bezirkes Perg (2012)
  • Rosa Tiefenbacher, Gründungspräsidentin des Soroptimist-Clubs Allegria (2014)
  • Karl Hodina, Musiker und Maler (2015)[4]
  • Ferdinand Zuser, Polizeibrigadier (2016)
  • Rudolf Billetta, ÖBB-Bediensteter
  • Oskar Dvorak, ÖBB-Bediensteter
  • Roland Ertl, Soldat
  • Karl Halbmayr, ÖBB-Bediensteter
  • Friedrich Hoffmann, ÖBB-Bediensteter
  • Kurt Keminger, Chirurg
  • Friedrich Kramer, ÖBB-Bediensteter
  • Herbert Metzner, ÖBB-Bediensteter
  • Gerald Petermann, ÖBB-Bediensteter
  • Annemarie Moser-Pröll, ehemalige Skirennläuferin
  • Johann Ponatsch, ÖBB-Bediensteter
  • Wolfgang Pycha, ÖBB-Bediensteter
  • Georg Schneider, ÖBB-Bediensteter
  • Karl Schranz, ehemaliger Schirennläufer
  • Erwin Semmelrath, ÖBB-Bediensteter
  • Heinrich Sittler, ÖBB-Bediensteter
  • Rudolf Walch, ÖBB-Bediensteter
  • Rudolf Waitzer, ÖBB-Bediensteter
  • Herbert Vogl, ÖBB-Bediensteter
  • Oskar Welzl, Jurist
  • Erich Wörister, Präsident der Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik in Tirol
  • Leo Pallwein-Prettner, Ehrenpräsident des Oberösterreichischen Roten Kreuzes (2011)
  • Heinz Steinkellner, ehemaliger Bezirkshauptmann des Bezirks Perg und Vizepräsident des Roten Kreuzes Oberösterreich (2012)
  • Thomas Treu, Militärarzt (2013)
  • Peter Gstettner, Mauthausen Komitee Kärnten (2013)
  • Walter Klepetko, Professor für Chirurgie (2013)
  • Dagmar Koller, Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin (2015)
  • Wolfgang Ambros, Liedermacher und Rock-/Popsänger (2015)[5]
  • Rudolf Gamper, Moderator (2015)
  • Hans Hammerschmid, Komponist (2016)
  • Marcel Hirscher, Skirennläufer (2016)
  • Anna Veith, Skirennläuferin (2016)[6]
  • Markus Hengstschläger, Genetiker (2017)[7]
  • Hans Roth, Aufsichtsratsvorsitzender der Saubermacher Dienstleistungs AG (2017)[8]
  • Sven Biscop, Professor, Universität Gent, und Direktor, Egmont - Königliches Institut für Internationale Beziehungen, Brüssel, Belgien (2017)

Literatur

  • Walter A. Schwarz: Hab’ die Ehre... 50 Jahre Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 1952–2002, Ausstellungskatalog, Wien 2002.
  • Peter Diem: Die Symbole Österreichs, Wien, Verlag Krenmayr & Scheriau, 1995, S. 224–226.
  • Günter Erich Schmidt: Orden und Ehrenzeichen Österreichs 1945–1999. Wien 1999.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Anfragebeantwortung des Bundeskanzlers (PDF; 6,9 MB)
  2. Staatliche Auszeichnungen bis 2008, abgerufen am 13. September 2011
  3. Großes Ehrenzeichen für Internisten Siegfried Meryn. APA-Meldung vom 30. November 2012, abgerufen am 15. August 2015.
  4. Salburger Nachrichten: "Künstlerisches Allroundgenie": Hodina erhielt Ehrenzeichen. APA-Meldung vom 2. September 2015, abgerufen am 3. September 2015.
  5. derStandard.at - Großes Ehrenzeichen an Wolfgang Ambros verliehen. APA-Meldung vom 13. Juli 2015, abgerufen am 13. Juli 2015.
  6. Kanzleramtsminister Ostermayer überreicht Anna Veith das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. OTS-Meldung vom 11. Mai 2016, abgerufen am 11. Mai 2016.
  7. derStandard.at: Großes Ehrenzeichen der Republik für Genetiker Hengstschläger. Artikel vom 23. Jänner 2017, abgerufen am 5. Februar 2017.
  8. Pressemeldung des bmwfw "Mitterlehner zeichnet Persönlichkeiten der heimischen Wirtschaft für ihre Verdienste aus " abgerufen am 24. Februar 2017Vorlage:Toter Link/!...nourl (Seite nicht mehr abrufbar)