unbekannter Gast
vom 11.04.2018, aktuelle Version,

Liste der Orgeln in der Steiermark

In der Liste der Orgeln in der Steiermark werden sukzessive alle Orgeln in der Steiermark erfasst.

Liste der Orgeln

Bezirk Gemeinde Ort/Katastral-
gemeinde
Kirche/
Gebäude
Bild Standort Orgelbauer Jahr Manuale Register Bemerkungen
Graz Graz Dom
Klais 1978 IV/P 73 Disposition
Bruck-Mürzzuschlag Mariazell Basilika Mariazell
Westempore Mathis Orgelbau 2003 III/P 54 Disposition
Bruck-Mürzzuschlag Mariazell Basilika Mariazell
Hochaltarraum Mathis Orgelbau 2000 II/P 29 Disposition
Bruck-Mürzzuschlag Veitsch Dorf Veitsch Pfarrkirche St. Veit
Albert Mauracher, op. 35 1894[1] II/P 10 mechanische Kegellade, Instandsetzung 2012 durch Christian Hartinger
Hartberg-Fürstenfeld Bad Waltersdorf Pfarrkirche St. Margareta
Max Dreher 1957
Hartberg-Fürstenfeld Pöllau Pöllau Stiftskirche
Johann Georg Mitterreiter 1739[2][3] II/P 24 Disposition (PDF; 97 kB)
restauriert 1989 durch Helmut Allgäuer[2]
Hartberg-Fürstenfeld Pöllauberg Samstagsberg Wallfahrtskirche
wahrscheinlich Johannes Lilling d. J. 1684 II/P 18
Hartberg-Fürstenfeld Kaindorf (Steiermark) Kaindorf (Steiermark) Pfarrkirche Kaindorf
Josef Hofstetter, Mauracher (Orgelbauer) 1759 Die Orgel wurde 1916 erweitert und erhielt 1927 ein neues Werk
Leoben Leoben Pfarrkirche Leoben-St. Xaver
Empore Konrad Hopferwieser 1899 Die Orgel wurde 2009 überarbeitet
Leoben Leoben Pfarrkirche Leoben-St. Xaver
Chororgel Pflüger Orgelbau, Vorarlberg 2006 13
Murau Krakaudorf Krakaudorf Pfarrkirche St. Oswald Walter Vonbank 2007/08[4] II/P 11
Südoststeiermark Feldbach (Steiermark) Feldbach (Steiermark) Pfarrkirche hl. Leonhard Mathis Orgelbau 2012 46 Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch, die Registertrakturen zusätzlich elektrisch.
Südoststeiermark Trautmannsdorf in Oststeiermark Trautmannsdorf in Oststeiermark Pfarrkirche Trautmannsdorf Matthäus Mauracher 1891
Weiz Weiz Weizbergkirche
Mathis Orgelbau 2001[5] III/P 31 Orgel und Disposition
Bruck-Mürzzuschlag Neuberg an der Mürz Stift Neuberg
Westempore Orgelbau Krenn 1971 II/P 28 Barocker Rundprospekt um 1725

Literatur

  • Oskar Eberstaller: Orgeln und Orgelbauer in Österreich. Graz und Köln 1955.
  • Alois Forer: Orgeln in Österreich. Wien und München 1973.
  • Otmar Heinz: Frühbarocke Orgeln in der Steiermark. Zur Genese eines süddeutsch-österreichischen Instrumententyps des 17. Jahrhunderts, Berlin 2012, (Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark, hg. von der Historischen Landeskommission für Steiermark, Band 53), ISBN 978-3-643-50232-2.
  • Rudolf Quoika: Die altösterreichische Orgel der späten Gotik, der Renaissance und des Barock. Kassel / Basel 1953.
  • Roman Summereder: Aufbruch der Klänge. Materialien, Bilder, Dokumente zu Orgelreform und Orgelkultur im 20. Jahrhundert. Innsbruck 1995, ISBN 3-900590-55-9.
  Commons: Pipe organs in Styria  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Neue Orgeln und Orgelrestaurierungen. In: Singende Kirche, 59. Jahrgang, Heft 2, 2012, S. 93.
  2. 1 2 Peter Sterzinger: Zur Frage des Erbauers der Pöllauer Orgel. In: Österreichisches Orgelforum. Heft 1989/3, Wien 1989, S. 105ff.
  3. Die Pöllauer Orgel und ihre Restaurierung. (Nicht mehr online verfügbar.) Webpräsenz von Christoph Allgäuer, ehemals im Original; abgerufen am 27. Oktober 2012 (PDF; 97 kB).@1@2Vorlage:Toter Link/www.allgaeuer.info (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Webpräsenz von Walter Vonbank-Orgelbau: Krakaudorf, Pfarrkirche, abgerufen am 7. Januar 2017.
  5. Kulturverein Weizberg: Die neue Orgel der Weizbergkirche, Weiz 2001.