Von PISA nach WienHistorische und politische Kompetenzen in der Unterrichtspraxis

Bucheinband

Bucheinband von 'Von PISA nach Wien'
Bucheinband von 'Von PISA nach Wien - Historische und politische Kompetenzen in der Unterrichtspraxis' jetzt im Buch lesen

Information

Empirische Befunde aus qualitativen Interviews mit Lehrkr├Ąften

Lesen und Download

Metadaten und Beschreibung

Titel
Von PISA nach Wien
Untertitel
Historische und politische Kompetenzen in der Unterrichtspraxis
Autor
Roland Bernhard
Verlag
WOCHENSCHAU Verlag
Datum
2021
Sprache
deutsch
Lizenz
CC BY 4.0
ISBN
978-3-7344-1234-9
Abmessungen
14.8 x 21.0 cm
Seiten
284
Kategorie
Lehrb├╝cher

Lesen und Download

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort 5
  2. 1. Einleitung 9
  3. 2. Theoretischer Rahmen und Forschungsfragen 15
    1. 2.1 Historisches Denken im Geschichtsunterricht ÔÇô normative Aspekteund die Lehrplanreform hin zu Kompetenzorientierung 2008 15
    2. 2.2 Berufsbezogene ├ťberzeugungen 26
    3. 2.3 Forschungsfragen 36
    4. 2.4 Literatur├╝bersicht 38
    5. 2.4.1 Kategorien der Literatur├╝bersicht 38
    6. 2.4.2 Forschung zu epistemologischen und kontextbezogenen├ťberzeugungen von Geschichtslehrpersonen 40
    7. 2.4.3 Diskussion der Literatur├╝bersicht 71
  4. 3. Forschungsdesign und Methode 77
    1. 3.1 Empirische Zugangsweise 77
    2. 3.2 Qualitative Experteninterviews 81
    3. 3.3 Erstellung des Erhebungsinstruments 84
    4. 3.4 Stichprobe und Vorgehen bei der Datenerhebung 90
      1. 3.4.1 Stichprobe 90
      2. 3.4.2 Kontaktaufnahme 93
      3. 3.4.3 Methodologischer Exkurs: Geschichtsdidaktische qualitativ-empirische Feldforschung und das Problem des sozialerw├╝nschten (Antwort-)Verhaltens 99
    5. 3.5 Vorgehen bei der Datenaufbereitung und -analyse 109
  5. 4. Ergebnisse 113
    1. 4.1 Kompetenzverst├Ąndnis im Zusammenhang mit Geschichtsunterricht 114
      1. 4.1.1 Fachspezifisch vs. fachunspezifisch 114
      2. 4.1.2 Konstruktion des Kompetenzverst├Ąndnissesdurch Lehrpersonen 144
    2. 4.2 Einstellungen zu (historischer) Kompetenzorientierung 161
      1. 4.2.1 Emotionale N├Ąhe bzw. Ferne 162
      2. 4.2.2 Exkurs: ├ťberpr├╝fung der Intercoder├╝bereinstimmung 165
      3. 4.2.3 Darstellung der Ergebnisse 170
    3. 4.3 Vorbehalte von Lehrpersonen gegen├╝ber Kompetenzorientierungverstehen 173
      1. 4.3.1 Zusammenhang zwischen Fachspezifit├Ąt und Sympathie 177
      2. 4.3.2 Kompetenzorientierung als ÔÇ×von oben verordnetÔÇť 182
      3. 4.3.3 Historische Kompetenzorientierung und der PISA-Schock 191
      4. 4.3.4 Kompetenzen k├Ânnten das Wissen verdr├Ąngen 194
    4. 5. Auflistung und Zusammenfassung der Ergebnisse 205
  6. 6. Fazit 215
  7. 7. Literaturverzeichnis 233
  8. 8. Abbildungsverzeichnis 253
  9. 9. Tabellenverzeichnis 254
  10. 10. Abk├╝rzungsverzeichnis 255
  11. 11. Personenverzeichnis 256
  12. Anhang 1: Fragebogen f├╝r Geschichtslehr personen,der anhand der qualitativen Studie konstruiert wurde 260
  13. Anhang 2: Anhang Anschreiben an Schulen und Lehrpersonen 277