unbekannter Gast

Eppzirler - Alm Tirol, Eppzirler-Alm #

Eppzirler-Alm im Karwendel
Eppzirler-Alm im Karwendel

Ausgangspunkt ist Giessenbach bei Scharnitz (1.012m), von wo man dem Alm-Forstweg in angenehmer Steigung folgt. Vorbei am wunderbaren Almboden der „Eigenhofer Iss" erreicht man die Alm (1.470 m) nach 1 3/4 Std. (Mittwochs und freitags fährt der „Leutascher Bummelzug"; d.i. ein Traktor mit Anhängern, auf die Alm.) Hier wird schon seit vielen Jahrhunderten Almwirtschaft betrieben.

Bewirtschaftungszeit: Mitte Mai - Mitte Oktober.

Besitzer: Thomas Hofer, Scharnitz.

Viehbestand: Kühe (Schwarzbunte und Grauvieh), Galtvieh (teilw. Lehnvieh), Pferde.

Almprodukte: Butter und Graukäse werden auf der Jausenstation angeboten.

Wandervorschlag:

  1. In einer 3/4 Std. zum Breiten Sattel (1.794 m).
  2. Von dort in 2 Std. zum Ursprungsattel (2.096 m) und zur Nördlingerhütte (2.239 m) oder
  3. vom Breiten Sattel in 1 1/2 Std. zur Eppzirler Scharte (ca. 2.100m; Trittsicherheit!).

Karte: Mayr, Alpenpark Karwendel.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.