unbekannter Gast

Steinberg - Alm am Wilden Kaiser Tirol, Steinbergalm, Wilder Kaiser #

Marienkapelle auf der Steinberg-Alm
Marienkapelle auf der Steinberg-Alm

Ausgangspunkt ist Kufstein bzw. die Bergstation des Kaiser-Sesselliftes. Von dort folgt man der Markierung Nr. 814 auf dem Forstweg mäßig abwärts und sodann in weitem Bogen leicht abwärts in 1 1/2 Std. auf die Alm. Sie liegt in einer riesigen Almmulde unterhalb der Wände des Schef-fauers mit mehreren Hütten und der mit Schindeln gedeckten Marienkapelle. Neben dieser befindet sich die als Gasthaus betriebene Kaindlhütte.

Bewirtschaftungszeit: Anfang Juni - Ende September.

Bewirtschafter: Die „Agrargemeinschaft Steinberg" aus Scheffau mit rund 15 Bauern treibt 70 Kühe, 100 Kalbinnen und an die 30 Kälber auf.

Die Milch wird täglich ins Tal geliefert. Der große Almstall wurde vor wenigen Jahren neu erbaut. Angestellter Melker mit Helfer.

Almprodukte: Milch.

Wandervorschlag:

  1. Über den „Bettlersteig" und den Straßwalch-graben in 1 1/2Std. nach Hinterbärenbad (829 m).
  2. In 1 1/2 Std. über Hochegg zur Waller-Alm und weiter zum Hintersteinersee.

Karte: Kompaß Wanderkarte Kaisergebirge.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.