unbekannter Gast
vom 21.11.2017, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXIV. Gesetzgebungsperiode)

Dies ist eine Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Nationalrat (XXIV. Gesetzgebungsperiode). Die XXIV. Gesetzgebungsperiode begann am 28. Oktober 2008 und endete am 28. Oktober 2013. Im Verlauf der Legislaturperiode gehörten 219 Abgeordnete dem Nationalrat an.

Nach der Nationalratswahl vom 28. September 2008 entfielen von den 183 Mandaten 57 auf die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), 51 auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP), 34 auf die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), 21 auf das Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) und 20 auf die Die Grünen – Die grüne Alternative (Grüne).

Funktionen

Nationalratspräsidium

Nachdem die SPÖ bei der Nationalratswahl den ersten Platz verteidigen konnte, fiel ihr gemäß der parlamentarischen Tradition der Anspruch auf den Ersten Nationalratspräsidenten zu. Die SPÖ nominierte in der Folge erneut Barbara Prammer, die diese Funktion seit dem 30. Oktober 2006 innehatte. Bei der Wahl der Nationalratspräsidenten wurde Prammer am 28. Oktober 2008 mit 140 von 182 Stimmen gewählt. Die ÖVP nominierte für das Amt des Zweiten Nationalratspräsidenten erneut Michael Spindelegger, dem 142 von 170 gültigen Stimmen zufielen. Die Nominierung von Martin Graf zum Dritten Nationalratspräsidenten durch die FPÖ war von den Grünen und Teilen der SPÖ im Vorfeld auf Grund seiner Zugehörigkeit zur Burschenschaft Olympia heftig kritisiert worden. Die Grünen nominierten mit dem ehemaligen Klubobmann Alexander Van der Bellen auch einen Gegenkandidaten. Graf wurde schließlich mit nur 109 Stimmen gewählt, während van der Bellen 27 Stimmen erhielt und 20 Stimmen auf andere Kandidaten entfielen. Graf dürfte bei seiner Wahl nur wenige Stimmen von der SPÖ erhalten haben - nachdem ÖVP, FPÖ und BZÖ, welche die Wahl Grafs unterstützten, zusammen 105 Stimmen auf sich vereinten.[1] Nachdem zwischen 2006 und 2008 die Grünen den Dritten Nationalratspräsidenten gestellt hatten, kam durch die Wahl Grafs die Funktion wieder in die Hände der FPÖ.

Nachdem Michael Spindelegger sein Amt am 2. Dezember 2008 nach seiner Wahl zum Außenminister zurückgelegt hatte, wurde Fritz Neugebauer (ÖVP) zu seinem Nachfolger gewählt. Er wurde am 3. Dezember 2008 mit 124 von 162 abgegebenen Stimmen gewählt. 38 Stimmen entfielen auf andere Abgeordnete.[2]

Klubobleute

Das Amt des Klubobmanns in der SPÖ übernahm Josef Cap, der bereits zuvor das Amt innegehabt hatte. In der ÖVP war zunächst Josef Pröll Klubobmanns. Nach seiner erneuten Wahl in die Bundesregierung wurde Pröll von Karlheinz Kopf abgelöst. In der FPÖ übernahm Heinz-Christian Strache die Funktion erneut, während das BZÖ Josef Bucher zum Klubobmann wählte. Zuvor hatte lange Zeit Stefan Petzner als Favorit für das Amt des BZÖ-Klubobmanns gegolten.[3] Bei den Grünen löste Eva Glawischnig-Piesczek den langjährigen Klubobmann Alexander Van der Bellen an der Klubspitze ab. Klubobmann des Team Stronach, das im November 2012 als Klub anerkannt wurde, ist Robert Lugar.

Abgeordnete

Name Geb Gst Fraktion Mandat Anmerkung
Ablinger Sonja 1966 SPÖ 4 – Oberösterreich
Amon Werner 1969 ÖVP 6 – Steiermark Am 11. März 2009 für Barbara Riener angelobt
Aubauer Gertrude 1951 ÖVP Bundeswahlvorschlag ab 3. Dezember 2008, Nachfolgerin von Christine Marek
Auer Jakob 1948 ÖVP 4C – Hausruckviertel
Auer Josef 1956 SPÖ 7 – Tirol
Bartenstein Martin 1953 ÖVP Bundeswahlvorschlag
Bayr Petra 1968 SPÖ 9D – Wien Süd
Becher Ruth 1956 SPÖ 9G – Wien Nord
Belakowitsch-Jenewein Dagmar 1968 FPÖ 9 – Wien
Binder-Maier Gabriele 1956 SPÖ 3C – Mostviertel ab 3. Dezember 2008
Brosz Dieter 1968 GRÜNE 3 – Niederösterreich
Brunner Christiane 1976 GRÜNE Bundeswahlvorschlag
Bucher Josef 1965 BZÖ 2D – Kärnten-Ost Klubobmann
Buchmayr Harry Rudolf 1957 SPÖ 4B – Innviertel am 20. Jänner 2011 für Marianne Hagenhofer angelobt
Bures Doris 1962 SPÖ 9E – Wien Süd-West bis 1. Dezember 2008
Cap Josef 1952 SPÖ Bundeswahlvorschlag Klubobmann
Cortolezis-Schlager Katharina 1960 2015 ÖVP 9 – Wien
Csörgits Renate 1954 SPÖ Bundeswahlvorschlag
Darabos Norbert 1964 SPÖ Bundeswahlvorschlag bis 1. Dezember 2008
Darmann Gernot 1975 FPÖ Bundeswahlvorschlag bis 30. März 2009 für das BZÖ im Wahlkreis 2A - Klagenfurt, Nachfolger Martin Strutz, ab 24. April 2013 als Nachfolger von Elisabeth Kaufmann-Bruckberger
Deimek Gerhard 1963 FPÖ 4 – Oberösterreich
Dolinschek Sigisbert 1954 BZÖ 2 – Kärnten
Donabauer Karl 1945 ÖVP 3C – Mostviertel
Donnerbauer Heribert 1965 ÖVP 3A – Weinviertel bis 4. Juli 2012, Nachfolger Eva-Maria Himmelbauer
Doppler Rupert 1958 FPÖ 5 – Salzburg
Durchschlag Claudia 1958 ÖVP 4A – Linz und Umgebung ab 24. Februar 2010 für Peter Sonnberger
Ehmann Michael 1975 SPÖ vom 13. Juni 2013 bis 28. Oktober 2013
Einwallner Thomas 1979 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 30. August 2011, Nachfolger von Ursula Plassnik
Eßl Franz 1957 ÖVP 5C – Lungau/Pinzgau/Pongau
Faul Christian 1949 SPÖ 6 – Steiermark bis 21. September 2010
Faymann Werner 1960 SPÖ Bundeswahlvorschlag bis 1. Dezember 2008
Fazekas Hannes 1963 SPÖ Bundeswahlvorschlag
Fekter Maria 1956 ÖVP 4C – Hausruckviertel bis 1. Dezember 2008
Fichtenbauer Peter 1946 FPÖ 9D – Wien Süd Bis zur Wahl zum Volksanwalt am 30. Juni 2013
Franz Anna 1953 ÖVP 8A – Vorarlberg-Nord
Fuhrmann Silvia 1981 ÖVP Bundeswahlvorschlag
Fürntrath-Moretti Adelheid 1958 ÖVP 6 – Steiermark
Gahr Hermann 1960 ÖVP 7B – Innsbruck-Land
Gartelgruber Carmen 1965 FPÖ 7 – Tirol
Gartlehner Kurt 1952 SPÖ 4D – Traunviertel
Gaßner Kurt 1947 SPÖ 4E – Mühlviertel
Gerstl Wolfgang 1961 ÖVP 9E – Wien Süd-West ab 9. September 2011, Nachfolger von Wolfgang Schüssel
Gessl-Ranftl Andrea 1964 SPÖ 6G – Steiermark-Nordwest
Glaser Franz 1948 ÖVP 1B – Burgenland-Süd
Glawischnig Eva 1969 GRÜNE 9 – Wien Klubobfrau
Gradauer Alois 1942 FPÖ 4A – Linz und Umgebung
Graf Martin 1960 FPÖ 9G – Wien Nord 3.Nationalratspräsident
Greiner Karin 1967 SPÖ vom 1. Juli 2013 bis 28. Oktober 2013
Grillitsch Fritz 1959 ÖVP 6 – Steiermark
Grossmann Elisabeth 1968 SPÖ 6 – Steiermark bis 22. September 2009
Großruck Wolfgang 1947 ÖVP 4C – Hausruckviertel ab 3. Dezember 2008, Nachfolger von Maria Fekter
Grosz Gerald 1977 BZÖ 6 – Steiermark
Grünewald Kurt 1948 GRÜNE 7 – Tirol
Haberzettl Wilhelm 1955 SPÖ Bundeswahlvorschlag
Hackl Heinz-Peter 1954 FPÖ 4C – Hausruckviertel ab 21. Oktober 2009, Nachfolger von Manfred Haimbuchner
Hagen Christoph 1968 Stronach 8 – Vorarlberg bis 14. Oktober 2012 BZÖ, ab 15. Oktober 2012 Team Stronach
Hagenhofer Marianne 1948 SPÖ 4B – Innviertel am 19. Jänner 2011 ausgeschieden, Nachfolger Harry Rudolf Buchmayr
Hahn Johannes 1957 ÖVP 9 – Wien bis 1. Dezember 2008
Haider Roman 1967 FPÖ 4 – Oberösterreich
Haimbuchner Manfred 1978 FPÖ 4C – Hausruckviertel bis 21. Oktober 2009
Hakel Elisabeth 1977 SPÖ 6 – Steiermark
Hakl Karin 1967 ÖVP 7 – Tirol
Hammer Michael 1977 ÖVP 4E – Mühlviertel am 22. März 2011 für Norbert Kapeller angelobt
Haubner Peter 1960 ÖVP 5 – Salzburg
Haubner Ursula 1945 BZÖ 4 – Oberösterreich
Hechtl Johann 1957 SPÖ 3 – Niederösterreich
Heinzl Anton 1953 SPÖ 3D – Niederösterreich-Mitte
Hell Johann 1955 SPÖ 3 – Niederösterreich
Herbert Werner 1963 FPÖ 3 – Niederösterreich
Himmelbauer Eva-Maria 1986 ÖVP 3A – Weinviertel ab 5. Juli 2012 für Heribert Donnerbauer, jüngste Nationalratsabgeordnete (25 Jahre)
Höbart Christian 1975 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Hofer Norbert 1971 FPÖ 1 – Burgenland
Höfinger Johann 1969 ÖVP 3D – Niederösterreich-Mitte
Höllerer Anna 1953 ÖVP 3 – Niederösterreich
Hörl Franz 1956 ÖVP 7 – Tirol
Hornek Erwin 1959 ÖVP 3B – Waldviertel
Huainigg Franz-Joseph 1966 ÖVP Bundeswahlvorschlag am 27. Jänner 2010 für Beatrix Karl angelobt
Huber Gerhard 1965 BZÖ 7 – Tirol Vom 11. September 2009 bis zum 27. Jänner 2010 wurde aufgrund von strafrechtlich relevanten Vorwürfen seine Mitgliedschaft im Parlamentsklub des BZÖ ruhend gestellt, am 28. Jänner 2010 wurde diese Ruhendstellung wieder aufgehoben.[4][5]
Hübner Johannes 1956 FPÖ 9E – Wien Süd-West
Ikrath Peter Michael 1953 ÖVP 9F – Wien-Nordwest
Jannach Harald 1972 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Jarmer Helene 1971 GRÜNE Bundeswahlvorschlag ab 10. Juli 2009, folgte nach dem Ausscheiden von Ulrike Lunacek Karl Öllinger nach, der ein Mandat der Wiener Landesliste annahm
Jarolim Johannes 1954 SPÖ 9C – Wien Innen-Ost
Jenewein Hans-Jörg 1974 FPÖ 9 – Wien Ab 1. Juli 2013 als Nachfolger von Andreas Karlsböck auf dem Mandat der Landesliste Wien
Jury Josef 1962 FPÖ 2C – Kärnten-West Bis 27. Dezember 2009 BZÖ, seit 23. November 2010 FPÖ
Kaipel Erwin 1952 SPÖ 1B – Burgenland-Süd
Kapeller Norbert 1970 ÖVP 4E – Mühlviertel ab 3. Dezember 2008, Nachfolger von Reinhold Mitterlehner, am 18. März 2011 ausgeschieden
Karl Beatrix 1967 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 26. Jänner 2010
Karlsböck Andreas 1960 FPÖ 9D – Wien Süd bis 30. Juni 2013 als Abgeordneter der Landesliste Wien, seit 1. Juli 2013 als Nachfolger von Peter Fichtenbauer auf dessen Mandat im Wahlkreis Wien Süd
Katzian Wolfgang 1956 SPÖ 9 – Wien
Kaufmann-Bruckberger Elisabeth 1970 Stronach Bundeswahlvorschlag ab 7. Dezember 2011 Nachfolgerin von Ewald Stadler, ab 31. August 2012 Team Stronach, am 23. April 2013 ausgeschieden, Nachfolger Gernot Darmann
Keck Dietmar 1957 SPÖ 4A – Linz und Umgebung
Kickl Herbert 1968 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Kirchgatterer Franz 1953 2017 SPÖ 4C – Hausruckviertel
Kitzmüller Anneliese 1959 FPÖ 4E – Mühlviertel
Klikovits Oswald 1959 ÖVP 1 – Burgenland
Köfer Gerhard 1961 fraktionslos 2 – Kärnten ab 15. August 2012 ohne Klubzugehörigkeit (Wechsel von der SPÖ zum Team Stronach), am 27. März 2013 ausgeschieden, Wechsel in die Kärntner Landesregierung, Nachfolgerin Irene Szep
Kogler Werner 1961 GRÜNE 6 – Steiermark
Königsberger-Ludwig Ulrike 1965 SPÖ 3C – Mostviertel
Königshofer Werner 1953 fraktionslos 7 – Tirol Bis 1. August 2011 FPÖ, von 2. August 2011 – 17. Oktober 2011 fraktionslos, dann ausgeschieden
Kopf Karlheinz 1957 ÖVP 8B – Vorarlberg-Süd Klubobmann
Korun Alev 1969 GRÜNE Bundeswahlvorschlag
Kößl Günter 1950 ÖVP 3C – Mostviertel
Krainer Kai Jan 1968 SPÖ 9 – Wien
Kräuter Günther 1956 SPÖ 6B – Steiermark Mitte
Krist Hermann 1959 SPÖ 4A – Linz und Umgebung
Kunasek Mario 1976 FPÖ 6 – Steiermark
Kuntzl Andrea 1958 SPÖ 9 – Wien
Kurzmann Gerhard 1953 FPÖ 6 – Steiermark bis 20. Oktober 2010
Kuzdas Hubert 1961 SPÖ 3A – Weinviertel
Lapp Christine 1962 SPÖ 9D – Wien Süd
Lausch Christian 1969 FPÖ 3A – Weinviertel
Lettenbichler Josef 1970 ÖVP 7C – Unterland
Lichtenecker Ruperta 1965 GRÜNE 4 – Oberösterreich
Linder Maximilian 1965 FPÖ 2B – Villach Bis 29. Dezember 2009 BZÖ, seit 23. November 2010 FPÖ
Lipitsch Hermann 1960 SPÖ 2 – Kärnten
List Kurt 1954 BZÖ 6 – Steiermark
Lohfeyer Rosa 1956 SPÖ 5C – Lungau/Pinzgau/Pongau
Lopatka Reinhold 1960 ÖVP 6E – Steiermark-Ost bis 1. Dezember 2008 und von 26. April 2011 bis 10. September 2012 als Nachfolger von Jochen Pack
Lueger Angela 1965 SPÖ 9G – Wien Nord
Lugar Robert 1970 Stronach 3 – Niederösterreich bis 15. September 2011 BZÖ, ab 16. September 2011 ohne Klubzugehörigkeit, im September 2012 Wechsel zum Team Stronach, Klubobmann
Lunacek Ulrike 1957 GRÜNE 9 – Wien bis 9. Juli 2009, Nachfolgerin Helene Jarmer
Maier Ferdinand 1951 ÖVP 9 – Wien bis 15. Mai 2012, Nachfolger Franz Windisch
Maier Johann 1952 SPÖ 5 – Salzburg ab 3. Dezember 2008
Marek Christine 1968 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 2. Dezember 2008 und ab 20. September 2011 als Nachfolgerin von Maria Rauch-Kallat
Markowitz Stefan 1977 BZÖ Bundeswahlvorschlag im Oktober 2012 Wechsel zum Team Stronach
Matznetter Christoph 1959 SPÖ Bundeswahlvorschlag ab 26. März 2014
Mayer Elmar 1953 SPÖ 8 – Vorarlberg
Mayer Peter 1976 ÖVP 4B – Innviertel
Mayerhofer Leopold 1955 FPÖ 3 – Niederösterreich
Mitterlehner Reinhold 1955 ÖVP 4E – Mühlviertel bis 1. Dezember 2008
Molterer Wilhelm 1955 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 30. Juni 2011
Moser Gabriela 1954 GRÜNE 4 – Oberösterreich
Muchitsch Josef 1967 SPÖ 6 – Steiermark
Mühlberghuber Edith 1964 FPÖ 3 – Niederösterreich
Musiol Daniela 1970 GRÜNE 9 – Wien
Muttonen Christine 1954 SPÖ Bundeswahlvorschlag ab 3. Dezember 2008
Neubauer Werner 1956 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Neugebauer Fritz 1944 ÖVP Bundeswahlvorschlag 2. Nationalratspräsident ab 3. Dezember 2008
Oberhauser Sabine 1963 2017 SPÖ Bundeswahlvorschlag ab 3. Dezember 2008
Obernosterer Gabriel 1955 ÖVP 2 – Kärnten
Öllinger Karl 1951 GRÜNE Bundeswahlvorschlag, 9 – Wien Öllinger wechselte am 10. Juli 2009 vom Bundeswahlvorschlag auf ein Mandat der Wiener Landesliste
Pack Jochen 1981 ÖVP 6E – Steiermark-Ost vom 3. Dezember 2008 bis 25. April 2011 sowie seit 11. September 2012 als Nachfolger von Reinhold Lopatka
Pendl Otto 1951 SPÖ 3G – Niederösterreich-Südost
Petzner Stefan 1981 BZÖ Bundeswahlvorschlag
Pilz Peter 1954 GRÜNE Bundeswahlvorschlag
Pirklhuber Wolfgang 1961 GRÜNE 4 – Oberösterreich
Plassnik Ursula 1956 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 29. August 2011, Nachfolger Thomas Einwallner
Plessl Rudolf 1967 SPÖ 3A – Weinviertel
Podgorschek Elmar 1958 FPÖ 4B – Innviertel ab 21. Oktober 2010 für den am Tag zuvor ausgeschiedenen Lutz Weinzinger
Prähauser Stefan 1948 SPÖ 5 – Salzburg
Prammer Barbara 1954 2014 SPÖ Bundeswahlvorschlag Nationalratspräsidentin
Praßl Michael 1955 ÖVP 6D – Steiermark-Südost
Preiner Erwin 1962 SPÖ 1A – Burgenland-Nord am 28. Juni 2010 für Gerhard Steier angelobt
Prinz Nikolaus 1962 ÖVP 4E – Mühlviertel
Pröll Josef 1968 ÖVP Bundeswahlvorschlag bis 1. Dezember 2008
Rädler Johann 1952 ÖVP 3E – Niederösterreich-Süd
Rasinger Erwin 1952 ÖVP Bundeswahlvorschlag ab 3. Dezember 2008, Nachfolger von Josef Pröll
Rauch-Kallat Maria 1949 ÖVP Bundeswahlvorschlag vom 1. Juli 2011 bis 12. September 2011, Nachfolgerin Christine Marek
Riemer Josef A. 1950 FPÖ 6 – Steiermark am 21. Oktober 2010 für Gerhard Kurzmann angelobt
Riener Barbara 1962 ÖVP 9F – Wien-Nordwest
Riepl Franz 1949 ÖVP 6 – Steiermark
Rosenkranz Walter 1962 FPÖ 3 – Niederösterreich
Rossmann Bruno 1952 GRÜNE Bundeswahlvorschlag ab 6. Juli 2012, Nachfolger von Alexander Van der Bellen
Rudas Laura 1981 SPÖ Bundeswahlvorschlag bis 17. März 2014
Sacher Ewald 1949 SPÖ 3B – Waldviertel
Schatz Birgit 1969 GRÜNE 5 – Salzburg
Scheibner Herbert 1963 BZÖ 9 – Wien
Schenk Martina 1972 BZÖ Bundeswahlvorschlag
Schickhofer Michael 1979 SPÖ 6 – Steiermark am 22. September 2010 für Christian Faul angelobt
Schieder Andreas 1969 SPÖ 9E – Wien Süd-West bis 1. Dezember 2008
Schittenhelm Dorothea 1954 ÖVP 3 – Niederösterreich
Schmuckenschlager Johannes 1978 ÖVP 3F – Wien-Umgebung ab 3. Dezember 2008, Nachfolger von Michael Spindelegger
Schönegger Bernd 1977 ÖVP 6A – Graz
Schönpass Rosemarie 1952 SPÖ 4C – Hausruckviertel
Schopf Walter 1956 SPÖ 4 – Oberösterreich
Schultes Hermann 1953 ÖVP 3A – Weinviertel
Schüssel Wolfgang 1945 ÖVP 9E – Wien Süd-West bis 8. September 2011, Nachfolger Wolfgang Gerstl
Schwentner Judith 1968 GRÜNE 6 – Steiermark
Silhavy Heidrun 1956 SPÖ 6A – Graz
Singer Johann 1958 ÖVP 4D – Traunviertel
Sonnberger Peter 1957 ÖVP 4A – Linz und Umgebung bis 23. Februar 2010
Spadiut Wolfgang 1955 BZÖ 6 – Steiermark
Spindelberger Erwin 1956 SPÖ 6F – Steiermark-Nord
Spindelegger Michael 1959 ÖVP 3F – Wien-Umgebung 2. Nationalratspräsident, bis 1. Dezember 2008
Stadler Ewald 1961 BZÖ Bundeswahlvorschlag bis 6. Dezember 2011
Stauber Peter 1953 SPÖ 2D – Kärnten-Ost
Stefan Harald 1965 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Steibl Ridi 1951 ÖVP 6B – Steiermark Mitte
Steier Gerhard 1956 SPÖ 1A – Burgenland-Nord bis 23. Juni 2010
Steindl Konrad 1955 ÖVP 5B – Flachgau/Tennengau
Steinhauser Albert 1971 GRÜNE 9 – Wien
Steßl-Mühlbacher Sonja 1981 SPÖ 6 – Steiermark ab 23. September 2009 Nachfolgerin von Elisabeth Grossmann
Strache Heinz-Christian 1969 FPÖ Bundeswahlvorschlag Klubobmann
Strutz Martin 1961 FPÖ 2A – Klagenfurt am 31. März 2009 für Gernot Darmann nachgerückt, bis 27. Dezember 2009 BZÖ, seit 23. November 2010 FPÖ
Stummvoll Günter 1943 ÖVP 3B – Waldviertel
Szep Irene 1953 SPÖ 2 – Kärnten am 9. April 2013 angelobt, Nachfolgerin von Gerhard Köfer
Tadler Erich 1958 Stronach 5 – Salzburg am 28. Jänner 2010 aus dem BZÖ-Klub ausgeschlossen, im September 2012 Wechsel zum Team Stronach
Tamandl Gabriele 1966 ÖVP 9 – Wien ab 3. Dezember 2008, Nachfolgerin von Johannes Hahn
Themessl Bernhard 1951 FPÖ 8 – Vorarlberg
Unterreiner Heidemarie 1944 FPÖ 9 – Wien
Van der Bellen Alexander 1944 GRÜNE Bundeswahlvorschlag bis 5.7.2012
Venier Mathias 1984 FPÖ 7 – Tirol ab 18. September 2011, Nachfolger von Werner Königshofer
Vilimsky Harald 1966 FPÖ Bundeswahlvorschlag
Vock Bernhard 1963 FPÖ 3 – Niederösterreich
Walser Harald 1953 GRÜNE 8 – Vorarlberg
Weinzinger Lutz 1943 FPÖ 4B – Innviertel bis 20. Oktober 2010, Nachfolger Elmar Podgorschek
Weninger Hannes 1961 SPÖ 3F – Wien-Umgebung
Westenthaler Peter 1967 BZÖ Bundeswahlvorschlag
Widmann Rainer 1967 BZÖ 4 – Oberösterreich
Windbüchler-Souschill Tanja 1976 GRÜNE 3 – Niederösterreich
Windholz Ernest 1960 BZÖ 3 – Niederösterreich
Windisch Franz 1957 ÖVP 9 – Wien ab 16. Mai 2012 als Nachfolger von Ferdinand Maier
Winter Susanne 1957 FPÖ 6 – Steiermark
Wittmann Peter 1957 SPÖ 3E – Niederösterreich-Süd
Wöginger August 1974 ÖVP 4 – Oberösterreich
Wurm Gisela 1957 SPÖ 7 – Tirol
Zanger Wolfgang 1968 FPÖ 6 – Steiermark
Zinggl Wolfgang 1954 GRÜNE 9 – Wien

Einzelnachweise

  1. orf.at Klare Mehrheit für Burschenschafter Graf (FPÖ), 28. Oktober 2008
  2. orf.at Neugebauer Zweiter Nationalratspräsident
  3. ORF Kärnten Bucher neuer Klubobmann des BZÖ, 22. Oktober 2008
  4. Parlament erklärt: Biografie von Gerhard Huber. In: parlament.gv.at. 17. Mai 2012, abgerufen am 10. Juni 2012 (deutsch).
  5. Gerhard Huber wieder im BZÖ-Parlamentsklub. In: tt.com. 20. Februar 2010, abgerufen am 10. Juni 2012 (deutsch).

Quelle