Bundesstraßen in Österreich

Bundesstraßen sind in Österreich hochrangige, meist kreuzungsfreie Fernstraßen gemäß Bundesstraßengesetz. Diese werden in Autobahnen (Bundesstraßen A) und Schnellstraßen (Bundesstraßen S) eingeteilt, stehen in Bundeseigentum und werden von der ASFINAG verwaltet. Bis zum Jahr 2002 gab es zusätzlich die Bundesstraßen B, welche mit dem Bundesstraßen-Übertragungsgesetz 2002 den jeweiligen Ländern zugeteilt wurden.

Bundesstraßen haben eine Nummerierung und eine Langbezeichnung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ein kaiserliches Patent aus dem Jahr 1726 bestimmte wichtige Durchgangsstraßen als Hauptkommerzialstraßen. Diese Straßen wurden fortan auf Kosten des Staates unterhalten und ausgebaut, was teilweise durch Mautgebühren finanziert wurde. Im späten 19. Jahrhundert wurden diese Straßen als Reichsstraßen bezeichnet. In Grenzregionen mit hoher strategischer Bedeutung, beispielsweise entlang der italienischen Grenze, wurde der Straßenbau mit Staatsmitteln vorangetrieben.

Durch das Bundesgesetz vom 8. Juli 1921 (Bundesstraßengesetz 1921)[1] wurden die wichtigsten Durchgangsstraßen Österreichs (mit einer Gesamtlänge von 3620 km) zu Bundesstraßen erklärt. Die Verordnung der Bundesregierung vom 9. Juni 1933 erweiterte das Netz der Bundesstraßen, das fortan 4437 km umfasste. Nach Art 10 Abs 1 Z 9 Bundes-Verfassungsgesetz kommt die Kompetenz für Gesetzgebung und Vollziehung bezüglich aller Straßenzüge, die aufgrund ihrer Bedeutung für den Durchzugsverkehr durch einfaches Gesetz zu Bundesstraßen erklärt wurden, dem Bund zu.

Nach dem Anschluss Österreichs ans Deutsche Reich wurden die österreichischen Bundesstraßen im Zuge der Vereinheitlichung des Straßensystems, die am 1. April 1940 umgesetzt wurde, entweder in Reichsstraßen umgewandelt oder zu Landstraßen I. Ordnung erklärt. Durch das Bundesstraßengesetz vom 18. Februar 1948 wurden die Durchgangsstraßen (mit 5072 km Gesamtlänge) erneut zu Bundesstraßen erklärt. 1949, 1950 und 1951 wurden Straßen mit einer Gesamtlänge von jeweils 1000 km als Bundesstraßen übernommen, sodass das Bundesstraßennetz im Jahre 1951 rund 8100 km umfasste.

Bis zum Jahr 2002 gab es die Einteilung nach Bundesstraßengesetz in Bundesstraße A (Autobahnen), Bundesstraße S (Schnellstraßen) und Bundesstraße B. Die Bezeichnung „Bundesstraße“ im Straßennamen führten jedoch nur jene mit B-Nummern, z. B. „Brünner Bundesstraße“, daher wurden und werden im Volksmund weiterhin nur diese Straßen als Bundesstraßen verstanden.

Allen drei Straßentypen gemeinsam war neben der Nummerierung und der Langbezeichnung, dass sie in Bundeseeigentum standen und der Bund Straßenerhalter war (→ Einteilung der Straßen nach dem Straßenerhalter). Abweichend vom Begriff nach Bundesstraßengesetz gab es nach Straßenverkehrsordnung Bundesstraßen mit Vorrang (rechteckige blaue Tafel) und Bundesstraßen ohne Vorrang (runde gelbe Tafel) und die straßenverkehrsrechtlichen Autobahnen. Die Schnellstraßen waren straßenverkehrsrechtlich entweder als Autobahn oder als Autostraße ausgeschildert, mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten an die Straßenbenützer (→ Einteilung nach der Straßenverkehrsordnung).

Insbesondere auf Wien hatten die Bundesstraßen im Ortsgebiet die Auswirkung, dass Wien als Stadt bzw. Land keinen Einfluss auf Änderungen in diesen wichtigen Durchzugsstraßen nehmen konnte und auf die Genehmigung bzw. auf die Vorschriften vom Bund als Erhalter und Eigentümer dieser Straßenzüge angewiesen war.

Übertragung an die Länder
Vorrangstraße
Nummernschild einer B-Straße

Mit Art. 5 des Bundesstraßen-Übertragungsgesetz 2002 vom 29. März 2002 wurde das Verzeichnis 3 - Bundesstraßen B des Bundesstraßengesetzes aufgehoben. Einige Straßenzüge wurden in das Verzeichnis 1 (Bundesstraßen A - Autobahnen) und das Verzeichnis 2 (Bundesstraßen S - Schnellstraßen) übertragen. Der weitaus größte Teil wurde als Bundesstraßen B aufgelassen und von den Ländern durch gegengleiche Bundesstraßenübernahmegesetze in das Landesstraßennetz übernommen. Aus der Straßenverkehrsordnung wurde der Begriff Bundesstraße entfernt, die Bundesstraßen wurden zu Straßen mit Vorrang und die Bundesstraßen ohne Vorrang ersatzlos gestrichen. Die verbliebenen Bundesstraßen A und Bundesstraßen S waren bereits 1996 in die Verwaltung der ASFINAG als Straßenerhalter übertragen worden. Die Anforderungen an die Bundesstraßen S wurden erhöht, sodass auch diese nur mehr kreuzungsfrei ausgeführt werden dürfen.

Folgende Straßenzüge, welche bisher im Rang einer Bundesstraße B standen, wurden in eine Bundesautobahn oder Bundesschnellstraße umgewandelt und damit ebenfalls unter Asfinag-Verwaltung gestellt:

Alle restlichen Bundesstraßen B wurden als Bundesstraßen aufgelassen und von den jeweiligen Bundesländern als Landesstraßen übernommen, welche nun über das alleinige Eigentum an diesen und die alleinige Verwaltungshoheit über diese Straßen verfügen. Dadurch endete die bisherige bundesweit einheitliche Struktur. Je nach Bundesland gelten nun unterschiedliche Bezeichnungen für diese ehemaligen Bundesstraßen. Die Bezeichnungen werden durch die Landesgesetze der einzelnen Bundesländer festgelegt.

In Vorarlberg gab es keine Überschneidungen mit den bisherigen Landesstraßen L, daher bekamen alle ehemaligen Straßen mit B-Nummer die jeweilige L-Nummer zugeteilt.

In Wien wurden alle Gemeindestraßen bisher in Haupt- und Nebenstraßen unterteilt. Die bisherigen Hauptstraßen werden nun als Hauptstraße A, die vom Bund übertragenen Straßen als Hauptstraße B bezeichnet.

In allen anderen Bundesländern gilt die Bezeichnung Landesstraße B.

Der bisherige Straßenname (z. B. Angerner Straße) ist weiterhin in Verwendung, ebenso die blaue Nummerntafel unter dem Schild „Vorrangstraße“.

Obwohl die Bezeichnung als Bundesstraße durch die Übertragung dieser Straßen in die Landeskompetenz nun falsch ist, wird sie im allgemeinen Sprachgebrauch, aber auch von einigen Radiosendern in den Verkehrsmeldungen nach wie vor verwendet. Zusätzlich können gegebenenfalls Verständnisschwierigkeiten entstehen, weil die durchgehende Straße zwar im Regelfall den Namen des wichtigsten Ortes oder eines sonstigen wesentlichen Punktes entlang der gesamten Strecke hat, aber innerhalb der einzelnen Orte die Straßenbezeichnung sich nach deren üblichen Regeln richtet. Folglich tragen die Straßen dort oftmals einen anderen oder sogar mehrere Namen; beispielsweise ist vielfach die Bezeichnung „Hauptstraße“ anzutreffen.

Entwicklung des Bundesstraßennetzes 1948–2002

Entwicklung des Bundesstraßenetzes auf Basis der historischen Bundesgesetzblätter:

Liste der ehemaligen Bundesstraßen B

Am 30. Juli 1949 erließ das Bundesministerium für Handel und Wiederaufbau eine Verordnung über die Nummerierung der Bundesstraßen.[2] Dieses Nummernverzeichnis umfasste ursprünglich die Bundesstraßen 1 bis 203. Die Nummern 11–15, 26–30, 41–45, 55–60, 71–75, 86–90, 101–105, 116–120, 131–135, 146–150, , 176–180 und 191–195 wurden als Platzhalter für zukünftige Netzerweiterungen reserviert.

Die folgende Liste enthält nur die ehemaligen Bundesstraßen B, welche sich nun in der jeweiligen Landesverwaltung befinden.

Nr. Name Anfangs- und Endpunkt Länge (km)
1 Wiener Straße WienLinzSalzburgWalserberg (Staatsgrenze zu Deutschland), früher Fortsetzung in Tirol und Vorarlberg bis Bregenz und zur deutschen Staatsgrenze 325,9
1a Wiener Straße, Abzweigung St. Pölten St. Pölten (B 1)–St. Pölten (S 33) 2,0
1b Wiener Straße, Abzweigung Linz Linz (B 1)–Linz (A 7) - Amstetten 1,2
2 Waldviertler Straße SchöngrabernNeunagelberg (Staatsgrenze zu Tschechien), früher B 303 98,8
3 Donau Straße EngelhartstettenStockerau und
Krems an der DonauLinz
195
3a Donau Straße MelkEmmersdorf an der Donau (Donaubrücke) 3,9
3b Donau Straße,
Abzweigung Kaisermühlen
Wien Donaustadtstraße 2,8
3c Donau Straße, Ortsdurchfahrung Perg Perg Ost (Kreisverkehr Münzbacher Zubringer)–Perg West (B 3)
3d Donau Straße,
Abzweigung Hirschstetten
Wien HirschstettenGroß-Enzersdorf, ehemaliges Projekt, heute als Teil der A 23 geplant
4 Horner Straße StockerauGeras 74,1
5 Waidhofener Straße Allwangspitz–Staatsgrenze zu Tschechien bei Grametten 41,9
6 Laaer Straße KorneuburgHanfthal bei Laa an der Thaya 46,0
7 Brünner Straße Wien/Floridsdorfer Spitz–Staatsgrenze zu Tschechien bei Drasenhofen 66,4
8 Angerner Straße WienAngern 39,9
8a Angerner Straße,
Abzweigung Zwerndorf
WeikendorfZwerndorf 6,2
8a Angerner Straße, Abzweigung Wien (B 8)–Wien (S 2) (vormals Teil der S 2) 0,8
9 Preßburger Straße Schwechat–Staatsgrenze zur Slowakei bei Berg 46,9
10 Budapester Straße Wien Simmering–Staatsgrenze zu Ungarn bei Nickelsdorf 60,0
11 Mödlinger Straße SchwechatWeissenbach an der Triesting 50,2
12 Brunner Straße WienBrunn am GebirgeMödling 13,6
12a Brunner Straße,
Abzweigung Brunn am Gebirge
Brunn am GebirgeWiener Neudorf 3,0
12b Brunner Straße,
Abzweigung Altmannsdorf
Wien Sagedergasse 0,7
13 Laaber Straße Brunn am GebirgePreßbaum 17,5
13a Laaber Straße, Liesingtal Straße Wien RodaunWien Neu-Erlaa 5
14 Klosterneuburger Straße Wien-SimmeringTulln 45,9
14a Klosterneuburger Straße,
Abzweigung Brigittenauer Brücke
Wien Brigittenauer Brücke 1,2
14b Klosterneuburger Straße,
Abzweigung Schwechat
Wien Alberner Hafenzufahrtsstraße 1,9
15 Mannersdorfer Straße Leopoldsdorf bei WienDonnerskirchen 38,0
16 Ödenburger Straße Wien–Staatsgrenze zu Ungarn bei Klingenbach 60,0
17 Wiener Neustädter Straße Wien–Gloggnitz, früher über den Semmeringpass und Villach bis zur italienischen Staatsgrenze 73,1
18 Hainfelder Straße GünselsdorfTraisen 55,7
19 Tullner Straße AltlengbachGöllersdorf 50,3
19a Tullner Straße,
Abzweigung Donaubrücke
Tulln 0,9
20 Mariazeller Straße Sankt PöltenKapfenberg 133,9
21 Gutensteiner Straße Theresienfeld bzw. Wiener Neustadt NordMariazell 102,0
21a Gutensteiner Straße, Abzweigung Wöllersdorf - Sollenau Wöllersdorf - Sollenau
21b Gutensteiner Straße, Abzweigung Wöllersdorf - Wiener Neustadt Wöllersdorf - Wiener Neustadt
22 Grestner Straße Saffen–Gstadt bei Opponitz 28,6
23 Lahnsattelstraße MürzzuschlagMürzstegTerz 40,9
24 Hochschwab Straße GußwerkWildalpenPalfau 50,0
25 Erlauftal Straße PersenbeugLainbach 85,2
26 Puchberger Straße Wiener NeustadtPuchbergNeunkirchen 46,3
27 Höllental Straße Rohr im GebirgeGloggnitz 38,7
28 Puchenstubner Straße Neubruck (Scheibbs)–Reith 27,0
29 Manker Straße Ober-GrafendorfScheibbs 41,3
30 Thayatal Straße GuntersdorfSchrems, früher B 215 113,4
31 Ybbstal Straße Waidhofen an der YbbsGöstling an der Ybbs 43,8
32 Gföhler Straße B 37–GföhlBrunn an der Wild (B 2), früher bis Senftenberg bis zur alten B 37 24,9
33 Aggsteiner Straße MelkKrems an der Donau 34,7
33a Aggsteiner Straße–Abzweigung Donaubrücke Mautern MauternKrems an der Donau 1,0
34 Kamptal Straße KollersdorfHorn, früher von Kollersdorf über Horn bis Rastenfeld 45,7
35 Retzer Straße Krems an der DonauMitterretzbach–Staatsgrenze zu Tschechien 60,4
36 Zwettler Straße PersenbeugDobersberg, früherer Verlauf von Zwettl nach Persenbeug 104,2
37 Kremser Straße TraismauerRastenfeld, früherer Verlauf von Dobersberg über Senftenberg nach Krems, Strecke von Rastenfeld nach Zwettl früher B 218a 35,2
38 Böhmerwald Straße HornZwettlFreistadt–Staatsgrenze zu Deutschland bei Wegscheid, ursprünglicher Verlauf von Merzenstein nach Karlstift, Teil von Karlstift nach Kollerschlag früher B 128 bzw. B 41, von Merzenstein nach Horn früher B 124/ B 37/ B 34 174,8
39 Pielachtal Straße SpratzernWinterbach 44,2
40 Mistelbacher Straße HollabrunnDürnkrut–Staatsgrenze zur Slowakei 76,3
41 Gmünder Straße SchremsKarlstift, früher bis Freistadt 36,9
42 Haager Straße HaagWachtberg 14,4
43 Traismaurer Straße MitterndorfTraismauer 20,2
44 Neulengbacher Straße PurkersdorfNeulengbach 23,4
45 Pulkautal Straße HornLaa an der Thaya 60,3
46 Staatzer Straße SchrickLaa an der Thaya–Staatsgrenze zu Tschechien 32,4
47 Lundenburger Straße WilfersdorfReintal–Staatsgrenze zu Tschechien 21,0
48 Erdöl Straße BullendorfHohenau an der March–Staatsgrenze zur Slowakei 21,9
49 Bernstein Straße Bad Deutsch AltenburgReintal 74,1
50 Burgenland Straße Abzweigung von der B 9 nächst BergParndorfEisenstadtMattersburgOberpullendorfOberwartHartberg 145,3
50a Burgenland Straße WolfsthalKittsee 6,3
51 Neusiedler Straße Neusiedl am SeePamhagen–Staatsgrenze zu Ungarn 37,2
52 Ruster Straße EisenstadtMörbisch 19,6
53 Pöttschinger Straße Wiener NeustadtZemendorf, früher S 4 17,8
54 Wechsel Straße Wiener NeustadtAspangWechselpassHartbergGleisdorfLudersdorf-Wilfersdorf 111,3
55 Kirchschlager Straße GrimmensteinRattersdorf 47,0
56 Geschriebenstein Straße LockenhausGüssing 64,5
57 Güssinger Straße OberwartGüssingJennersdorfFeldbach 74,1
57a Stegersbacher Straße StegersbachRudersdorf 16,6
58 Doiber Straße DoiberBonisdorf–Staatsgrenze zu Slowenien 11,8
59 Eisenstädter Straße GroßhöfleinEisenstadt 5,2
60 Leitha Straße Wiener NeustadtFischamend 51
61 Günser Straße Steinberg-Dörfl (S 31, B 50)–Unterpullendorf–Staatsgrenze zu Ungarn bei Rattersdorf 12,9
62 Deutschkreutzer Straße Weppersdorf (S 31)–Horitschon–Staatsgrenze zu Ungarn bei Deutschkreutz 19,6
63 Steinamangerer Straße PinggauOberwart–Staatsgrenze zu Ungarn bei Schachendorf 43,6
63a Oberwarter Straße Oberwart (Umfahrung) 5,7
64 Rechberg Straße GleisdorfWeizFrohnleiten 50,5
65 Gleisdorfer Straße GrazGleisdorfIlzFürstenfeld–Staatsgrenze zu Ungarn bei Heiligenkreuz 42,9
66 Gleichenberger Straße IlzFeldbachHalbenrain 42,9
67 Grazer Straße Bruck an der Mur–Staatsgrenze zu Slowenien bei Spielfeld 64,0
67a Grazer Ring Straße Graz AndritzGraz-Webling xx,x
67b Kalvariengürtel Straße Graz Kalvariengürtel–Graz Grabengürtel xx,x
67c Waltendorfer Straße Graz Karlauer Gürtel–Graz Waltendorf xx,x
68 Feldbacher Straße GleisdorfFeldbach 23,1
69 Südsteirische Grenz Straße Lavamünd–Staatsgrenze zu Slowenien bei Bad Radkersburg 107,6
70 Packer Straße GrazKlagenfurt 157,7
70a Packer Straße,
Abzweigung Wolfsberg/Süd
Wolfsberg xx,x
70b Packer Straße,
Abzweigung Wolfsberg/Nord
Wolfsberg xx,x
71 Zellerrain Straße GrubbergMariazell 30,5
72 Weizer Straße GrazWeizKrieglach 88
73 Kirchbacher Straße Graz/Liebenau (A 2)–HausmannstättenKirchbachNeugralla (B 67) 44,4
74 Sulmtal Straße Anschlussstelle Leibnitz (A 9) bei GrallaDeutschlandsberg (B 76) 32,9
75 Glattjoch Straße Neuhaus (B 145, B 320)–Glattjoch–OberwölzNiederwölz (B 96) 34,1
76 Radlpass Straße Lieboch (B 70)–Staatsgrenze zu Slowenien am Radlpass 49,3
77 Gaberl Straße Judenburg (S 36)–WeißkirchenGaberlKöflach (B 70) 49,9
78 Obdacher Straße Twimberg (Packer Straße)–Bad St. Leonhard im LavanttalZeltweg 40,7
79 Voitsberg-Köflacher Straße geplant, aber nie gebaut; bis 1972 wurde die St. Pauler Straße als B 79 bezeichnet
80 Lavamünder Straße RudenLavamünd–Staatsgrenze zu Slowenien bei Rabenstein 32,5
80a Lippitzbacher Straße Griffen (B 70)–Bleiburg–Staatsgrenze zu Slowenien bei Bleiburg 20
81 Bleiburger Straße Sittersdorf (B 82)–BleiburgLavamünd (B 80) 33,9
82 Seeberg Straße St. Veit (S 37)–BrücklVölkermarktBad Eisenkappel–Staatsgrenze zu Slowenien am "Kärntner Seeberg" beim Seebergsattel 64,9
83 Kärntner Straße Klagenfurt/Nord (A 2, S 37)–PörtschachVillach–Staatsgrenze zu Italien bei Thörl 69,2
84 Faakersee Straße Villach (B 83)–Ledenitzen (B 85) 13,4
85 Rosental Straße Fürnitz (B 83)–LedenitzenFeistritzFerlachMiklauzhof (B 82) 69,7
86 Villacher Straße Villach (Untere Fellach) (B 100)–Villach (Auen) (B 83) 6,5
87 Weißensee Straße Greifenburg (B 100)–WeißbriachHermagor (B 111) 26,7
88 Kleinkirchheimer Straße Radenthein (B 98)–Bad KleinkirchheimPatergassen (B 95) 13,7
89 Fürstenfelder Straße RiegersdorfHeiligenkreuz, heute B 319 bzw. B 65
90 Nassfeld Straße Tröpolach (B 111)–Staatsgrenze zu Italien am Naßfeld 12,8
91 Loiblpass Straße KlagenfurtLoibltunnel (Staatsgrenze zu Slowenien) 24,5
92 Görtschitztal Straße KlagenfurtNeumarkt in Steiermark 62,5
93 Gurktal Straße ZwischenwässernFeldkirchen in Kärnten 43
94 Ossiacher Straße FrauensteinVillach 52,1
95 Turracher Straße Klagenfurt (B 83)–FeldkirchenPatergassenTurracher HöhePredlitzTamswegMauterndorf (B 99) 99,4
96 Murtal Straße ScheiflingUnterweißburg 70,5
97 Murauer Straße MurauPredlitz 21
98 Millstätter Straße SeebachTreffen 43,3
99 Katschberg Straße BischofshofenSpittal/Drau, früher ab Radstadt 114,0
100 Drautal Straße Villach–Staatsgrenze zu Italien bei Sillian 135,6
101 (nicht vergeben/unbekannt)
102 (nicht vergeben/unbekannt)
103 (nicht vergeben/unbekannt)
104 (nicht vergeben/unbekannt)
105 Mallnitzer Straße ObervellachMallnitz/Bahnhof 7,9
106 Mölltal Straße MöllbrückeWinklern 50,8
107 Großglocknerstraße HeiligenblutDölsach 34,8
107a Großglocknerstraße Abzweigung Lienz DölsachDölsach 1,8
108 Felbertauernstraße MittersillMatreiLienz 27,4
109 Wurzenpass Straße HartWurzenpass (Staatsgrenze zu Slowenien) 7,5
110 Plöckenpass Straße OberdrauburgPlöckenpass (Staatsgrenze zu Italien) 22,5
111 Gailtalstraße ArnoldsteinStrassen 111
112 Gesäuse Straße Hieflau - Liezen, früher bis Bischofshofen, seit 1. April 1986 als B 146 bezeichnet
113 Schoberpass Straße Sankt Michael in ObersteiermarkLiezen 71
114 Triebener Straße Trieben–Furth/Sankt Peter ob Judenburg 44,5
114a Triebener Straße, Abzweigung Pöls PölsSankt Georgen ob Judenburg
115 Eisen Straße SteyrTraboch 123,5
115a Donawitzer Straße TrofaiachLeoben 8
116 Leobener Straße Sankt Marein im MürztalSankt Michael in Obersteiermark 37,2
117 Buchauer Straße Altenmarkt bei Sankt GallenAdmont 24
118 (nicht vergeben/unbekannt)
119 Greiner Straße GreinWeitra 82
119a Greiner Straße,
Abzweigung Königswiesen
St. Georgen am WaldeKönigswiesen
120 Scharnsteiner Straße GmundenInzersdorf im Kremstal 32
121 Weyerer Straße AmstettenWeyer 42
121 Weyerer Straße,
Abzweigung Amstetten
Amstetten
122 Voralpen Straße Weißes Kreuz (B 121)–Sattledt 64,5
122a Voralpen Straße, Abzweigung Steyr SteyrMünichholz
123 Mauthausener Straße EnnsdorfMauthausen-Pregarten 19.5
123a St. Valentiner Straße Sankt ValentinPyburg 5
124 Königswiesener Straße UnterweitersdorfMerzenstein 66
125 Prager Straße LinzUnterweitersdorf 26,5
126 Leonfeldener Straße LinzWeigetschlag–Staatsgrenze zu Tschechien 34
127 Rohrbacher Straße LinzAigen im Mühlkreis
127a Rohrbacher Straße,
Abzweigung St. Margarethen
Linz Urfahr--Linz (B 129)
geplante, ab 2009 zu bauende vierte Donaubrücke
51
128 Sternwald Straße Freistadt - Kollerschlag–Staatsgrenze zu Deutschland
am 1. April 1983 mit der Böhmerwald Straße zusammengelegt
73
129 Eferdinger Straße LinzTaufkirchen an der Pram 68
130 Nibelungen Straße Eferding–Staatsgrenze zu Deutschland vor Passau 52
131 Aschacher Straße OttensheimAschach an der Donau 14,5
132 Mühllackener Straße MühllackenLacken 5,5
133 Theninger Straße Hörsching-Neubau–Alkoven 11
134 Wallerner Straße EferdingPichl bei Wels 15,0
135 Gallspacher Straße GrieskirchenRoitham 31,9
136 Sauwald Straße SchärdingEngelhartszell 31
137 Innviertler Straße WelsSchärding–Staatsgrenze zu Deutschland 61
137a Innviertler Straße
(Privatstraße des Bundes)
(B 137)–(B 149)
138 Pyhrnpass Straße WelsLiezen 91,5
139 Kremstal Straße LinzRohr im Kremstal
139a Kremstal Straße–Umfahrung Traun Traun (Kreuzung B 1/ B 139–L 1390) 34
140 Steyrtal Straße SierningKlaus 25
141 Rieder Straße StritzingAltheim 46,5
141a Rieder Straße,
Abzweigung Walchshausen
Ried im InnkreisWalchshausen xx,x
142 Mauerkirchener Straße UttendorfHarterding 12
143 Hausruck Straße Ort im InnkreisVöcklabruck 48,2
144 Gmundener Straße LambachGmunden 24
145 Salzkammergut Straße VöcklabruckNeuhaus (Gemeinde Pürgg) 98
146 Gesäuse Straße LiezenHieflau 51
147 Braunauer Straße StraßwalchenBraunau, früher B 157 43,5
148 Altheimer Straße Ort im InnkreisBraunau 36,6
149 Subener Straße St. Florian am InnSt. Marienkirchen bei Schärding 7,4
150 Salzburger Straße Salzburg Nord–Salzburg Süd, früher teilweise B 341 13
151 Attersee Straße TimelkamMondsee
152 Seeleiten Straße SeewalchenUnterach
153 Weißenbacher Straße WeißenbachMitterweißenbach 13,5
154 Mondsee Straße StraßwalchenSankt Gilgen 33
155 Münchener Straße Salzburg-Lehen–Staatsgrenze zu Deutschland vor Freilassing
156 Lamprechtshausener Straße Salzburg Nord–Braunau am Inn
156a Lamprechtshausener Straße, Abzweigung Oberndorf Oberndorf–Staatsgrenze zu Deutschland auf Salzachbrücke vor Laufen
157 Mattighofener Straße siehe B 147
158 Wolfgangsee Straße SalzburgBad Ischl
159 Salzachtal Straße AnifBischofshofen, früher über Mittersill bis St. Johann in Tirol 46,8
160 Berchtesgadener Straße AnifHangendenstein (Staatsgrenze zu Deutschland), früher B 159a
161 Pass Thurn Straße MittersillSt. Johann in Tirol, früher B 159 bzw. B 343
162 Lammertal Straße GollingAbtenau-Lindenthal
163 Wagrainer Straße Altenmarkt im PongauSt. Johann im Pongau
164 Hochkönig Straße BischofshofenSt. Johann in Tirol
165 Gerlos Straße MittersillZell am Ziller, früher Teil der B 169 97
166 Pass Gschütt Straße NiedernfritzBad Goisern
167 Gasteiner Straße LendBad GasteinBöckstein
168 Mittersiller Straße Zell am SeeMittersill, früher Teil der B 159
169 Zillertalstraße Strass im ZillertalFinkenberg/Dornauberg 53,7
170 Brixentalstraße Luech–Kitzbühel 25,3
171 Tiroler Straße Staatsgrenze zu Deutschland bei Kufstein–Flirsch/Pardöll, früher ab Wörgl Teil der B 1, Strecke Staatsgrenze–Wörgl früher B 172, das Teilstück Landeck bis Flirsch/Pardöll war früher B 316 160
171a Tiroler Straße, Abzweigung Hall in Tirol Hall in TirolAmpass
171b Tiroler Straße, Abzweigung Völs Innsbruck-KranebittenVöls
172 Walchseestraße Staatsgrenze zu Deutschland bei Kössen–Staatsgrenze zu Deutschland auf der Innbrücke bei Niederndorf, früher B 171 22,4
173 Eibergstraße KufsteinSöll (Tirol) 9,2
174 Innsbrucker Straße Anschlussstelle Innsbruck Ost–Höttinger Au 5,2
175 Wildbichler Straße Kufstein–Staatsgrenze zu Deutschland bei Wildbichl 15,8
176 Kössener Straße St. Johann in Tirol–Staatsgrenze zu Deutschland bei Klobenstein, früher B 171b 21,5
177 Seefelder Straße Zirl–Staatsgrenze zu Deutschland bei Scharnitz, früher B 185, später B 313 21,4
178 Loferer Straße Wörgl–Staatsgrenze zu Deutschland bei Unken, früher Teil der B 1, später B 312 64,4
179 Fernpassstraße Nassereith (B 189)–Staatsgrenze zu Deutschland bei Vils, früher Teil der B 189, später B 314 74,4
180 Reschenstraße Zams–Staatsgrenze zu Italien am Reschenpass, früher B 187, später B 315 46,2
181 Achenseestraße Strass im Zillertal–Staatsgrenze zu Deutschland am Achenpass 33,5
182 Brennerstraße Innsbruck–Staatsgrenze zu Italien am Brennerpass 36,6
183 Stubaitalstraße SchönbergNeustift im Stubaital 13,2
184 Engadiner Straße Pfunds–Staatsgrenze zur Schweiz bei Schalkl, früher B 187a
185 Martinsbrucker Straße Nauders–Staatsgrenze zur Schweiz auf der Innbrücke bei Martinsbruck, früher B 187b
186 Ötztalstraße Haiming–Staatsgrenze zu Italien am Timmelsjoch 60
187 Ehrwalder Straße Lermoos–Staatsgrenze zu Deutschland bei Griesen, früher B 190
188 Silvrettastraße BludenzPians 63,3
189 Mieminger Straße TelfsNassereithImst, Strecke Nassereith–Imst früher B 197 35,4
190 Vorarlberger Straße Bludenz Ost–Unterhochsteg–Staatsgrenze zu Deutschland, früher teil der B 1
191 Liechtensteiner Straße FrastanzFeldkirchTisis–Staatsgrenze zu Liechtenstein, früher B 1b
192 Gargellener Straße Sankt GallenkirchGargellen
193 Faschinastraße BludenzAu
194 (nicht vergeben/unbekannt)
195 (nicht vergeben/unbekannt)
196 (nicht vergeben/unbekannt)
197 Arlbergstraße St. Anton am ArlbergLangen am Arlberg, früher Teil der B 1
198 Lechtalstraße Alpe Rauz–Reutte
199 Tannheimer Straße Weißenbach am LechSchattwald–Staatsgrenze zu Deutschland
200 Bregenzerwaldstraße DornbirnWarth 63,5
201 Kleinwalsertalstraße Staatsgrenze zu Deutschland bei Walserschanz–MittelbergBaad 13,1
202 Schweizer Straße BregenzHöchst–Staatsgrenze zu Deutschland 10,5
203 Rheinstraße GötzisHard 16,8
204 Lustenauer Straße DornbirnLustenau–Staatsgrenze zur Schweiz auf der Rheinbrücke 6,8
205 Hittisauer Straße Müselbach–Aach–Staatsgrenze zu Deutschland 16,4
206 (nicht vergeben/unbekannt)
207 (nicht vergeben/unbekannt)
208 Eibesbrunner Straße früheres Projekt
209 Pöchlarner Straße PöchlarnKlein-Pöchlarn (Donaubrücke) 2
210 Badener Straße AllandEbreichsdorf, früher B 305 32
211 Rohrauer Straße Bruck an der LeithaPetronell-Carnuntum 13,5
212 Bad Vöslauer Straße GuntramsdorfBerndorf
213 Tullnerfeld Straße Tulln an der DonauRied am Riederberg 10
214 Hohenberger Straße FreilandWalkemühle
215 St. Leonharder Straße MankMatzleinsdorf
216 Weitental Straße WeiteneggWürnsdorf
217 Ottenschlager Straße Spitz an der DonauOttenschlag
218 Langenloiser Straße Krems an der DonauLangenlois
219 Poysdorfer Straße StaatzPoysdorf 11
220 Gänserndorfer Straße GänserndorfKollnbrunn 18,1
221 Wiener Gürtel Straße Wien DöblingWien Erdberg 13,1
222 Wiener Vororte Straße Wien BrigittenauWien Penzing, heute ohne Nummer
223 Flötzersteig Straße Wien Lerchenfelder GürtelWien Hütteldorf 4,8
224 Altmannsdorfer Straße Wien Neu-ErlaaWien Schönbrunn 5,7
225 Wienerberg Straße Wien MeidlingWien Simmering 12,8
226 Floridsdorfer Straße Wien BrigittenauWien Floridsdorf 4,4
227 Donaukanal Straße Wien HeiligenstadtWien Erdberg 8
228 Simmeringer Straße Wien ErdbergWien Simmering 8,4
229 Groß Jedlersdorfer Straße Wien GroßjedlersdorfWien Leopoldau-Rautenweg (S 2) 5,9
230 Laxenburger Straße Wien Südtiroler Platz–Vösendorf (S 1) 6,5
231 (nicht vergeben/unbekannt)
232 Donaufeld Straße Wien Donaufeld-Wien Stammersdorf, Projekt
233 Himberger Straße ehemaliges Projekt, heute Projekt L2003 - Umfahrung Zwölfaxing
234 (234 bis 300 nicht vergeben)
301 Wiener Südrand Straße heute S 1
302 Wiener Nordrand Straße heute S 2
303 Weinviertler Straße HollabrunnKleinhaugsdorf, früher Bezeichnung für heutige B 2 25,8
304 Stockerauer Straße heute S 5
305 Wiener Nordostrand Straße Leobendorf/Korneuburg Kaserne–Donau Straße, bis 1999 als B 208 bezeichnet 2
306 Semmering Ersatzstraße durch S 6 ersetzt
307 Parndorfer Straße heute A 6
308 Ennstal Ersatzstraße heute B 320
309 Steyrer Straße EnnsSteyr 17,0
309a Ennser Straße Enns (A 1–B 1) 1,0
310 Mühlviertler Straße UnterweitersdorfWullowitz/Dolní Dvořiště (Staatsgrenze zu Tschechien) 37,0
311 Pinzgauer Straße BischofshofenLofer 94,0
312 Loferer Straße heute B 178
313 Seefelder Straße heute B 177
314 Fernpassstraße heute B 179
315 Reschenstraße heute B 180
316 Arlberg Ersatzstraße durch S 16 ersetzt, die B 171 wurde mit den verbliebenen Abschnitt bis Flirsch/Pardöll verlängert.
317 Friesacher Straße JudenburgSt. Veit an der Glan (S 37, B 82) 88,0
318 Himberger Straße ehemaliges Projekt, heute Projekt L2003 - Umfahrung Zwölfaxing
319 Fürstenfelder Straße RiegersdorfRudersdorf 28,5
320 Ennstal Straße Altenmarkt im PongauSelzthal, früher Teil der B 112, später B 146 bzw. B 308 78,8
321 (321 bis 330 nicht vergeben)
331 Burgenland Ersatzstraße heute S 31 bzw. B 50
332 Ödenburger Ersatzstraße früher Ersatzstraße für geplante S 32, heute Projekt A 3-Verlängerung
333 Kremser Ersatzstraße durch S 33 ersetzt
334 Traisental Straße Sankt PöltenWilhelmsburg (Niederösterreich), Projekt
335 Brucker Ersatzstraße durch S 35 ersetzt
336 Murtal Ersatzstraße durch S 36 ersetzt
337 Steyrer Ersatzstraße früher Ersatzstraße für geplante S 37, heute B 309
338 (nicht vergeben/unbekannt)
339 (nicht vergeben/unbekannt)
340 (nicht vergeben/unbekannt)
341 Salzburger Ersatzstraße früher Ersatzstraße für geplante S 41, heute B 150
342 Pass Thurn Ersatzstraße früher Ersatzstraße für geplante S 42, heute B 161

Die 300er-Nummerngruppe

Die Straßennummern B 3xx wurden einst für besonders hochrangigen Bundesstraßen B verwendet, die später durch eine Schnellstraße (S xx) ersetzt werden sollten. Letztere Straßen wurden deshalb Ersatzstraßen genannt, wobei für die geplante Schnellstraße eine um 300 niedrigere Nummer vorgesehen war (z.B. B 306 für die S 6). Während neue hochrangige Straßen lange Zeit als B 3xx bezeichnet wurden, wurde nach 2000 wieder zu den S xx-Bezeichnungen zurückgekehrt.

B 301 Wiener Südrand Straße
War als geplantes Projekt lange Zeit Gegenstand heftiger Diskussionen und wurde nun auf der Strecke Vösendorf–Schwechat als S 1 gebaut. In den 1970er-Jahren wurde auch die heutige B 3 durch das Marchfeld als Vorstufe einer möglichen Marchfeld-Schnellstraße nach Bratislava (Marchfelder Ersatzstraße) so genannt. Im Hauptstraßen-Verzeichnis der Stadt Wien wurde auch der Straßenzug Raffineriestraße–Finsterbuschstraße entlang der Lobau kurzfristig so bezeichnet.
B 302 Wiener Nordrand Straße
Diese Straße sollte - nach dem Bundesstraßengesetz von 1983 auch teilweise S 22 genannt - einst von der A 23 bei Hirschstetten in einen nordwestlichen Bogen über Gerasdorf zur A 22 bei Strebersdorf geführt werden. Die Teilstücke von der A 22 zur B 3 (Prager Straße) sowie von der A 23 zur B 8 existieren bereits, jedoch wurden die Pläne aufgegeben und letzteres Stück schließlich in S 2 umbenannt. In den 1970er-Jahren wurde die heutige B 227 so genannt.
B 303 Weinviertler Straße
Führt von Hollabrunn Süd in direkter Fortsetzung der S 3 bis zur tschechischen Staatsgrenze bei Kleinhaugsdorf. Bis 1999 wurde statt der Strecke Hollabrunn–Kleinhausdorf der Straßenzug Hollabrunn–Horn–tschechische Staatsgrenze bei Neu-Nagelberg als B 303 bezeichnet, wobei der ganze Straßenzug "Waldviertler Straße" hieß. Diesen Namen trägt nun die B 2, die früher von Hollabrunn als "Znaimer Straße" nach Kleinhausdorf führte. Die B 303 wurde als Vorstufe zu Schnellstraße S 3 geplant, Teile der A 22 wurden auch einst so bezeichnet. Bis 31. Juli 2009 wurde die Strecke von Stockerau bis zur Staatsgrenze ebenfalls als B 303 bezeichnet.
B 304 Stockerauer Straße
Entstand in den 1990er-Jahren durch Ausbau der B 3 zwischen Tulln (in weiterer Folge Krems an der Donau) und Stockerau, weshalb letzterer Straßenzug seitdem unterbrochen ist. Die Strecke wurde später in S 5 umbenannt, da die naheliegendere Nummer S 4 bereits vergeben war.
B 305 Wiener Nordostrand Straße
Ein Teil der ursprünglich als Nordumfahrung von Wien geplanten B 305 ging teilweise in die S 1 (als Fortsetzung der Strecke Vösendorf–Schwechat in einem nordöstlichen Bogen um Wien) über. Details zum bereits fertig gestellten Teil der B 305 siehe im Artikel.
B 306 Semmering Ersatzstraße
Bezeichnete den Streckenabschnitt der früheren Triester Straße, und den weiteren Verlauf, der über den Semmering-Pass führte und durch die S 6 Semmering Schnellstraße ersetzt wurde (heute: nö. L 4168 ehem. Semmering Ersatzstraße und steir. L 118 Semmering Begleitstraße)
B 307 Parndorfer Straße
War geplant als Straße Staatsgrenze bei Kittsee–Kittsee (B 50a)–Parndorf (A 4, B 50) und wurde schließlich als A 6 realisiert.
B 308 Ennstal Ersatzstraße
War eine bis 1999 vorgesehene Bezeichnung (seither B 320 Ennstal Straße), zuvor wurde diese Nummer für die Klingenbacher Straße auf der Strecke Wulkaprodersdorf (A 3, B 16)–Staatsgrenze bei Klingenbach eingeplant, wo heute ein Teilstück der A 3 geplant ist.
B 309 Steyrer Straße
Enns (A 1)–Steyr (B 115, B 122a)
B 309a Ennser Straße
Verläuft als lokale Abzweigung in Enns von der A 1 zur B 1.
B 310 Mühlviertler Straße
Verläuft von Unterweitersdorf (A 7, B 125) über Freistadt bis zur Staatsgrenze bei Wullowitz und entstand durch Umbenennung der Prager Straße (B 125). Heute ist auf der Strecke die S 10 geplant.
B 311 Pinzgauer Straße
Verläuft auf der Strecke Bischofshofen (A 10)–Zell am See–Lofer (B 178). Sie war einst als Schnellstraße S 11 geplant.
B 312 Loferer Straße
Gemäß Bundesstraßengesetz von 1971 sollte die Loferer Schnellstraße (S 12) die Wiener Straße (B 1) zwischen Lofer und Wörgl ersetzen. Diese Schnellstraße wurde jedoch nicht gebaut, deshalb wurde 1999 eine neue Bundesstraße B 178 eingerichtet, nachdem die Ausbaupläne endgültig verworfen wurden.
B 313 Seefelder Straße
Gemäß Bundesstraßengesetz von 1971 sollte die Seefelder Schnellstraße (S 13) die Scharnitzer Straße (B 185) ersetzen. Diese Schnellstraße wurde jedoch nicht gebaut, deshalb wurde 1983 eine neue Bundesstraße B 177 eingerichtet, nachdem die Ausbaupläne endgültig verworfen wurden.
B 314 Fernpassstraße
Gemäß Bundesstraßengesetz von 1971 sollte die Fernpaß Schnellstraße (S 14) die Reuttener Straße (B 189) ersetzen. Diese Schnellstraße wurde jedoch nicht gebaut, deshalb wurde 1999 eine neue Bundesstraße B 179 eingerichtet, nachdem die Ausbaupläne endgültig verworfen wurden. Ein Teil bei Reutte ist schnellstraßenmäßig ausgebaut.
B 315 Reschenstraße
Gemäß Bundesstraßengesetz von 1971 sollte die Reschen Schnellstraße (S 15) die Vinschgauer Straße (B 187) ersetzen. Diese Schnellstraße wurde jedoch nicht gebaut, deshalb wurde 1999 eine neue Bundesstraße B 180 eingerichtet, nachdem die Ausbaupläne endgültig verworfen wurden. Bei Landeck wurde die Strecke in einen Tunnel verlegt und dieser Abschnitt schließlich in die A 12 eingegliedert.
B 316 Arlberg Ersatzstraße
Wurde durch die S 16 ersetzt, die B 171 wurde mit den verbliebenen Abschnitt bis Flirsch/Pardöll verlängert.
B 317 Friesacher Straße
Verbindung von St. Veit an der Glan über Friesach nach Judenburg. Geplant ist der Ausbau zur Murtal Schnellstraße und zur Klagenfurter Schnellstraße.
B 318 Himberger Straße
Projekt im Zuge der geplanten Südrandstraße bzw. S 1, auch als B 233 geplant.
B 319 Fürstenfelder Straße
Riegersdorf (A 2)–Fürstenfeld Staatsgrenze bei Heiligenkreuz. Entstand durch Umbenennung der B 65. Heute besteht dort das Projekt der Schnellstraße S 7.
B 320 Ennstal Straße
Verläuft auf der Strecke Altenmarkt/Pongau (A 10)–Radstadt–Schladming–Trautenfels–Liezen–Selzthal (A 9, B 146). Sie entstand durch Umbenennung der B 146 und war und ist auch als heftig diskutierte Schnellstraße („ennsnahe Trasse“) geplant, von der ein kurzes Teilstück bei Liezen gebaut wurde.
B 331 Burgenland Ersatzstraße
Wurde durch S 31 ersetzt bzw. heute B 50.
B 332 Ödenburger Ersatzstraße
Projekt aus den 1970er-Jahren, heute B 16 bzw. A 3.
B 333 Kremser Ersatzstraße
Wurde durch S 33 ersetzt.
B 334 Traisental Straße
Projektierte Straße auf der Strecke Sankt Pölten (A 1, S 33)–Wilhelmsburg (B 20) bzw. Vorstufe einer geplanten Schnellstraße S 34.
B 335 Brucker Ersatzstraße: Durch S 35 ersetzt.
B 336 Murtal Ersatzstraße
Durch S 36 ersetzt.
B 337 Steyrer Ersatzstraße
Projekt aus den 1970er-Jahren, heute B 309.
B 338
nicht vergeben/unbekannt
B 339
nicht vergeben/unbekannt
B 340
nicht vergeben/unbekannt
B 341 Salzburger Ersatzstraße
Lokales Projekt aus den 1970er-Jahren bei der Stadt Salzburg, in diesem Bereich verläuft heute die Salzburger Straße (B 150).
B 342 Pass Thurn Ersatzstraße
Projekt aus den 1970er-Jahren, in diesem Bereich verläuft heute die Pass Thurn Straße (B 161).

Siehe auch

Weblinks

Aktuelle Bestimmungen:

Straßensuche:

Einzelnachweise

  1. Online via ALEX verfügbar hier
  2. Verordnung des Bundesministeriums für Handel und Wiederaufbau vom 30. Juli 1949 über die Nummerierung der Bundesstraßen und die Erklärung solcher Straßen zu Vorrangstraßen. BGBl. Nr. 238/1949.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing